• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Militante Palästinenser hatten innerhalb von drei Stunden mehr als 200 Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Eine Granate habe einen Bus nordöstlich des Gazastreifens getroffen. - © APAweb / AFP, Menahem Kahana

Gaza

Konflikt zwischen Israel und Hamas eskaliert46

  • Der gegenseitige Beschuss folgt auf einen Einsatz israelischer Sicherheitskräfte im Gaza-Streifen.

Tel Aviv/Gaza. Nach dem tödlichen Einsatz einer israelischen Spezialeinheit im Gazastreifen ist der Konflikt mit der dort herrschenden Palästinenserorganisation Hamas gefährlich eskaliert. Palästinenser feuerten massenhaft Raketen Richtung Israel ab. Israelische Kampfjets griffen als Reaktion darauf mehr als 70 militärische Ziele in dem... weiter




Seit mehreren Monaten kommt es an der israelisch/palästinensischen Grenze vermehrt zu gewaltvollen Zusammenströßen. 80 Jahre nach der israelischen Staatsgründung entziehen die Palästinenser Israel ihre - 1993 in den Osloer Verträgen gegebene - Anerkennung als Staat. - © APAweb / AFP, Mahmud Hams

Naher Osten

Palästinenser entziehen Israel Anerkennung als Staat4

  • Wegen des stockenden Friedensprozesses soll die Zusammenarbeit beendet werden.

Ramallah. Die Palästinenserführung hat entschieden, angesichts des stockenden Friedensprozesses Israel die Anerkennung als Staat zu entziehen und jegliche Zusammenarbeit zu beenden. Dies betreffe die Sicherheit ebenso wie die Wirtschaft, entschied der PLO-Zentralrat am Montagabend in Ramallah... weiter




Palästina

Trumps Salamitaktik3

  • Weißes Haus versucht mit Druck, Palästinenser zu Rückkehr an Verhandlungstisch zu bewegen. Nun soll PLO-Büro in Washington schließen.

Washington/Ramallah. US-Präsident Donald Trump will schaffen, woran zahlreiche seiner Vorgänger gescheitert sind: eine Friedenslösung zwischen Israel und den Palästinensern. Nach Medienberichten steht die Vorstellung des Friedensplans kurz bevor, möglicherweise gar bei Trumps Rede bei den Vereinten Nationen am 25. September in New York... weiter




Diplomatie

Paraguay verlegt Botschaft zurück nach Tel Aviv4

  • Paraguay möchte so zu den diplomatischen Bemühungen in der Region für einen anhaltenden Frieden beitragen.

Asuncion/Tel Aviv. Nach nur gut drei Monaten verlegt Paraguay seine Botschaft in Israel von Jerusalem wieder nach Tel Aviv zurück. Damit kippte der seit dem vergangenen Monat amtierende Präsident des südamerikanischen Landes, Mario Abado, eine Entscheidung seines Vorgängers Horacio Cartes... weiter




Das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge finanziert unter anderem den Betrieb Hunderter Schulen. - © APAweb / AP Photo, Felipe Dana

UNO-Hilfswerk

USA streichen Geld für Palästinenser-Hilfe5

  • Washington wolle das "hoffnungslos fehlerbehaftete" Hilfswerk nicht länger unterstützen.

Washington. Die USA stellen ihre Zahlungen an das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) ein. Washington wolle das "hoffnungslos fehlerbehaftete" Hilfswerk nicht länger unterstützen, erklärte Außenministeriumssprecherin Heather Nauert am Freitag (Ortszeit)... weiter




Literatur

Ewig Getriebene

  • Der Debütroman der palästinensich-amerikanischen Autorin Hala Alyan.

In ihrem Debütroman "Häuser aus Sand" erzählt die palästinensich-amerikanische Psychologin und Autorin Hala Alyan die Geschichte der wohlhabenden palästinensischen Familie Yacoub über vier Generationen und mehrere Kontinente hinweg. Salma musste im Zuge der Gründung des Staates Israel ihre geliebte Hiemat Jaffa verlassen... weiter




Peacecamp

Sommerferien vom Nahost-Konflikt6

  • Beim "Peacecamp" im niederösterreichischen Lackenhof treffen Jugendliche aus Israel und Palästina für zehn Tage aufeinander, um über den Frieden zu reden. Bei der Abschlussshow in Wien zeigen sie, was sie gemeinsam gelernt haben.

Wien. Man wollte "irgendetwas tun, sei es auch nur ein kleiner Tropfen, der in Richtung Friedensbemühungen geht" sagt der Wiener Ronny Böhmer. Gemeinsam mit seiner Frau Evelyn Böhmer-Läufer organisiert er seit 2004 das "Peacecamp", bei dem israelische und palästinensische Jugendliche in Österreich aufeinandertreffen... weiter




Rauch über dem Gaza Streifen nach einer Attacke der israelischen Armee. - © APAweb / AFP, Thomas Coex

Israel

Israel greift Ziele im Gazastreifen an13

  • Die Angriffe sind eine Reaktion auf die von militanten Palästinensern abgefeuerten Granaten.

Gaza. Nach Granatenbeschuss aus dem Gazastreifen hat die israelische Luftwaffe ein Ziel in dem Küstengebiet angegriffen. Ein militärischer Stützpunkt der Organisation Islamischer Dschihad sei getroffen worden, berichteten palästinensische Medien am Dienstag. Die israelische Armee bestätigte, sie operiere aktuell im Gazastreifen... weiter




Der UNO-Menschenrechtsrat in Genf berät sich zur verfahrenen Lage im Gaza-Konflikt. - © APAweb / AFP, Fabrice COFFRINI

Palästina

Sondersitzung zu Gaza im UN-Menschenrechtrat2

  • Der Rat verurteilte den Einsatz scharfer Munition israelischer Soldaten, Sanktionen verhängen kann er nicht.

Genf/Gaza. Nach der Welle der Gewalt am Grenzzaun zwischen Israel und dem Gazastreifen beschäftigt sich der UN-Menschenrechtsrat in Genf am Freitag in einer Dringlichkeitssitzung mit der Lage. Thema ist auf Antrag arabischer Staaten die Menschenrechtslage in den besetzten palästinensischen Gebieten... weiter




Naher Osten

Israel fliegt Luftangriffe auf Ziele im Gazastreifen

  • Es ist dies die Vergeltung für Maschinengewehrfeuer auf die Ortschaft Sderot.

Gaza. Israels Militär hat in der Nacht zum Donnerstag mehrere Luftangriffe auf Ziele im Gazastreifen geflogen. Ziel seien Einrichtungen der radikalislamischen Hamas gewesen, teilten die Streitkräfte über Twitter mit. Getroffen wurden demnach mehrere Gebäude, "terroristische Infrastruktur" in einem Militärkomplex und eine Waffenproduktionsstätte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung