• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Junckers Achillesferse4

Jean-Claude Juncker kann sich zugutehalten, dass er die EU-Wahl gewonnen hat. Dass er sich daher nicht als Handlanger der EU-Regierungschefs definiert, sondern sich stärker Richtung EU-Parlament orientiert, ist nicht nur logisch, sondern auch richtig... weiter




Walter Hämmerle

EU-Parlament

Ein übles Spiel4

Die Vorgänge der vergangenen Tage am großen Brüsseler Basar haben einen üblen Beigeschmack. Keine Rede von der neuen europäischen Demokratie; was geboten wurde, war ein Feilschen um Macht und Einfluss alter Schule. Dabei haben sich fast alle großen Parteien die Hände schmutzig gemacht... weiter




Straßburg

"Straßburg gehört abgeschafft"2

  • Die Debatte um den Doppelsitz des EU-Parlaments flammt immer wieder neu auf.

An manchen Tagen muss Johann so gut wie gar nicht Deutsch reden. Und das, obwohl er in einer deutschen Konditorei tätig ist. Doch es gibt eben Tage, an denen alle Kunden Franzosen sind. Das Geschäft liegt nämlich gleich an der Grenze zu Frankreich, bei Straßburg... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Die Seele Europas11

Die EU würde zwar den Fischfang im Mittelmeer detailliert regeln, hätte aber keine Antwort auf die Flüchtlingsdramen vor den Küsten. Italiens Regierungschef Matteo Renzi sparte in seiner Rede vor dem Europäischen Parlament nicht mit kräftigen Vergleichen. Er sprach von der "Seele Europas", die neu gefunden werden müsse... weiter




Walter Hämmerle

Demokratie in Europa

Kein Grund zum Jubeln7

Heute werden alle von einem großen Sieg für die Demokratisierung Europas, von einem historischen Durchbruch sprechen. Und das nur, weil Jean-Claude Juncker zum neuen Chef der EU-Kommission aufsteigt. Diese Interpretation ist nicht ganz falsch, aber eben auch nicht völlig richtig... weiter




Walter Hämmerle

EU-Wahlen 2014

Europas Dilemma3

Bei Themen und Dingen, von denen man persönlich überzeugt ist, dass sie ebenso gut, richtig wie auch wichtig sind, ist die Gefahr besonders groß, sie sich - an der Realität vorbei - schönzureden. Die Europäische Union ist hiervon besonders betroffen, eben weil sie in den Augen vieler Entscheidungsträger und Meinungsbildner gut... weiter




Angelobung von Rekruten: Für den Betrieb des Bundesheeres ist das Budget knapp. - © Foto: apa/Herbert Pfarrhofer

Leserbriefe

Leserforum: Bundesheer, Banken-Zores, EU-Parlament

Das Bundesheer kann wegen Geldmangel nicht arbeiten Dem österreichischen Bundesheer der Zweiten Republik ging es noch nie besonders gut. Jetzt aber ist wirklich Sand im Getriebe, es kracht an allen Ecken und Enden. Die Verdienste dafür dürfen sich alle Parteien auf ihre Fahnen schreiben: die letzten Verteidigungsminister der SPÖ... weiter




Walter Hämmerle

EU-Parlament

Reden ist Silber, Tun ist Gold8

Knapp sieben Wochen vor den EU-Wahlen demonstrieren die Abgeordneten in Straßburg und Brüssel, was dieses Parlament vor allem sein könnte: Interessensvertretung der 500 Millionen Unionsbürger. Allein am Donnerstag sprachen sich die 766 Abgeordneten (nach der Wahl sind es nur noch 751) für eine Abschaffung der Roaminggebühren bei Handys per Ende... weiter




Walter Hämmerle

EU-Wahlen

Schlag in die Magengrube3

Eine politische Demütigung der selteneren Art musste am Mittwoch das Europäische Parlament hinnehmen; und dies nicht von irgendjemandem, sondern vom deutschen Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, also der obersten rechtlichen Instanz des mächtigsten EU-Landes... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Immigranten, EU-Abgeordnete, Nostrifikation

Zum Artikel von Philipp Lichterbeck am 1. Februar 2014 Ein Urteil auf Basis bestehender Rechtslage Ich beziehe mich auf Ihren Zeitungsartikel vom 1./2. Februar 2014 "Sie sind anders als wir", von Philipp Lichterbeck, und möchte gerne einige Klarstellungen dazu äußern, da dieser Artikel die Bedeutung und den Umfang des Urteils 168-13, das am 23... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung