• 19. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Aufeinander angewiesen sind Kanzlerin Merkel und Präsident Macron trotz ihrer Meinungsdifferenzen. - © afp/Odd Andersen

Frankreich

Dämpfer für den Reformeifer3

  • Deutschland will Frankreich bei den Vorschlägen zur Entwicklung der Eurozone unterstützen.

Berlin. (czar) Es ist schon der vierte französische Staatspräsident, mit dem Angela Merkel zusammenarbeitet. Doch Emmanuel Macron ist für die deutsche Bundeskanzlerin eine andere Herausforderung als seine Vorgänger. Die Dynamik, mit der er angetreten ist; der Anspruch, Europa zu reformieren waren so seit Jahrzehnten nicht mehr zu spüren... weiter




Das Werk in Eisenach steht im Mittelpunkt des Streits bei Opel. - © apa/afp/Bernd Settnik

Opel

Machtkampf bei Opel4

  • PSA Peugeot will durch einen harten Sanierungskurs die Kosten senken.

Rüsselsheim/Paris. (reuters) Als PSA Peugeot den seit Jahren rote Zahlen schreibenden Autobauer Opel von General Motors übernahm, war eigentlich klar, was kommen würde. Schließlich hatte Vorstandschef Carlos Tavares den französischen Konzern mit einem harten Sanierungskurs aus der Krise geholt... weiter




Merkel erklärte: "Wir unterstützen es, dass unsere amerikanischen, britischen und französischen Verbündeten als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats in dieser Weise Verantwortung übernommen haben." - © APAweb / AP Photo, Markus Schreiber

Syrien-Konflikt

Deutschland streitet über Luftangriff in Syrien8

  • Kanzlerin Merkel verteidigt den Militärschlag, Linken-Fraktionschefin Wagenknecht sieht das Völkerrecht verletzt.

Berlin. Der westliche Luftangriff in Syrien als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Douma hat in Deutschland Streit ausgelöst. Während sich Kanzlerin Angela Merkel am Samstag hinter die Attacke der USA, Großbritanniens und Frankreichs stellte, kritisierte die Linke einen völkerrechtswidrigen Angriff... weiter




Angela Merkel bei der Pressekonferenz in Berlin. - © apaWeb / Reuters - Fabrizio Bensch

Angela Merkel

Deutschland zieht nicht in den Krieg8

  • Bundeskanzlerin verurteil erneut die Anwendung von Chemiewaffen.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einer deutschen Beteiligung an einem Militärschlag in Syrien eine klare Absage erteilt. "Deutschland wird sich an eventuellen - es gibt ja keine Entscheidung, ich will das nochmal deutlich machen - militärischen Aktionen nicht beteiligen", sagte sie am Donnerstag in Berlin... weiter




Deutschland unterstütze bei den Verhandlung die irische Position vollkommen, sagte Merkel. Beim EU-Gipfel in Brüssel würden am Freitag Leitlinien für die weiteren Verhandlungen mit London beschlossen werden. - © APAweb/AFP, Tobias Schwarz

Brexit

Merkel: Lösung für irische Grenze entscheidend2

  • Deutsche Bundeskanzlerin äußert Unterstützung für Position Irlands.

Berlin/London. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht bei den Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien noch viel offene Probleme. "Sehr sensibel und von zentraler Bedeutung" sei dabei die künftige Gestaltung der Grenze zwischen der Republik Irland und dem britischen Nordirland... weiter




Werden Macron und Merkel sich einigen können? - © Oikonomou

Staatsvisite

Aufbruch mit Hindernissen5

  • Macron und Merkel treffen einander am Freitag zu einer Arbeitssitzung in Paris. Es soll um die Reform der Eurozone gehen.

Paris/Wien. Gerhard Schröder tat es, Helmut Kohl und Helmut Schmidt taten es auch - sie reisten in ihrer Funktion als Kanzler Deutschlands als Erstes nach Frankreich. Die deutsch-französische Freundschaft wird großgeschrieben in beiden europäischen Kernstaaten... weiter




Der deutsche Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble nimmt der Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch den Amtseid ab. - © APAweb / Reuters, Kai PfaffenbachAnalyse

Deutschland

Inhalte statt Beschädigung12

  • Es ist keine Liebesheirat. Ein mageres Ergebnis für Merkel bringt Union und SPD nichts als Personaldebatten.

Zweieinhalb Wochen hielt die Ruhe bei den deutschen Konservativen. Mit der Bestellung von Angela Merkels Kritiker Jens Spahn zum Gesundheitsminister und der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Generalsekretärin machte Merkel deutlich, dass der Wunsch nach personeller und inhaltlicher Veränderung in der CDU bei ihr angekommen ist... weiter




Merkel im Blumenmeer: Die 63-Jährige regiert seit November 2005. - © APAweb, ap, Michael SohnVideo

Deutschland

Merkel wieder Bundeskanzlerin10

  • Die CDU-Chefin benötigte 355 Stimmen und bekam 364 Stimmen von 399 möglichen Stimmen.

Berlin. Nach ihrer Wiederwahl zur deutschen Bundeskanzlerin ist Angela Merkel von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (beide CDU) vereidigt worden. Zuvor war Merkel von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für eine vierte Amtszeit ernannt worden... weiter




- © apa/afp/John MacDougall

Große Koalition

Klare Einheit, kalte Stimmung1

  • CDU, CSU und SPD haben ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet - dass es keine "Liebeshochzeit" ist, wurde bei der Pressekonferenz deutlich.

Berlin/Wien. Vor der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages am Montag in Berlin stellten sich die Vertreter der künftigen Regierungsparteien der Presse. Kanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und der kommissarische SPD-Vorsitzende Olaf Scholz demonstrierten dabei professionell Einigkeit, doch die Stimmung war weit entfernt von herzlich... weiter




Die drei CSU-Minister Gerd Müller (l.), Andreas Scheuer (M.) und Horst Seehofer (r.) mit Staatsministerin Dorothee Bär. - © apa/afp/Christof Stache

Deutschland

Mission: Boden gutmachen

  • Die große Koalition in Deutschland will nun schnell Handlungsfähigkeit zeigen und verlorene Wähler wiedergewinnen.

Berlin/Wien. (klh) Euphorie sieht anders aus. Gewohnt nüchtern kommentierte am Montag Angela Merkel den Umstand, dass mit dem Ja der SPD-Basis zur großen Koalition das fünfmonatige Ringen um eine neue Regierung ein Ende hat. "Es ist gut und wichtig, dass es in ein paar Tagen auch losgeht", sagte die neue, alte deutsche Kanzlerin... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung