• 14. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alexander Dworzak ist Außenpolitik-Redakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Kein Bruch mit der Merkel-Ära21

Von der Generalsekretärin zur Parteivorsitzenden: So war Angela Merkel im Jahr 2000 an die Spitze der CDU gekommen. 18 Jahre später tat es ihr Annegret Kramp-Karrenbauer gleich. Die 56-Jährige setzte sich beim Parteitag in Hamburg mit hauchdünner Mehrheit gegen Friedrich Merz durch... weiter




Gastkommentar

Mörderisch ökologisch48

  • Warum die unsinnige deutsche Energiewende Putin hilft, seine Kriege in der Ukraine und Syrien zu finanzieren.

Wenn dereinst abgerechnet werden wird mit der zu Ende gehenden Kanzlerschaft Angela Merkels, dann wird neben einer wirklich desaströsen Politik der Grenzöffnung ab 2015, mit deren Kollateralschaden Europa noch viele Jahre zu kämpfen haben wird, vor allem die sogenannte Energiewende der wichtigsten Volkswirtschaft Europas zu den überragenden Fehlern... weiter




- © afp/Tobias Schwarz

Gastkommentar

Man wird Angela Merkel noch vermissen6

  • Die deutsche Kanzlerin hat einen neuen Politikstil geprägt.

Nach der Verkündung ihres Entschlusses, nicht mehr für den Parteivorsitz der CDU zu kandidieren, wird von Angela Merkel oft schon in der Vergangenheitsform gesprochen. Auch wird darüber spekuliert, ob sie ihr Amt als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland noch bis zum Ende der Legislaturperiode ausüben oder es bereits zuvor an einen... weiter




Leserbriefe

Leserforum2

Zum Artikel von Agnes Tandler, 3. November Das Schweigen der islamischen Autoritäten In Pakistan spielen sich derzeit unglaubliche Szenen ab. Das ganze Land ist in Aufruhr, weil das Todesurteil einer Christin, die angeblich den Propheten beleidigt haben soll, aufgehoben wurde... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Deutschland

Der Abgang der Karyatide - oder: Einstürzende Altbauten23

  • Über den Rückzug von Angela Merkel.

Wenn man sagt, Merkels Abgang sei hoch an der Zeit gewesen - was sagt man da eigentlich? Man sagt, dass eine bestimmte politische Form vorbei sei. Man sagt, die Zeit des Zentrismus sei vorüber. Ihre Kritiker warfen Merkel immer vor, sie würde nur den Stillstand verwalten, den Status quo verlängern... weiter




Clemens M. Hutter war Leiter des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten". Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

In Bayerns Jubiläumsjahr vergeht der CSU das Jubeln1

  • Wegen politischen Pannen und Krachs mit Merkel droht ihr die bisher schwerste Wahlniederlage.

Nach dem seit 1810 bestehenden Münchner Oktoberfest feiert Bayern im November das 100-Jahr-Jubiläum der Gründung des "freien Volksstaates Bayern" und den Sturz des Wittelsbacher Königs durch den Sozialisten Kurt Eisner. Doch schonkommendes Wochenende kündigt sich Revolutionäres an: Bei der Landtagswahl dürfte die CSU allen Umfragen zufolge mit 36... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Merkels langer Herbst43

Angela Merkel taumelt durch ihre vierte Amtszeit als deutsche Bundeskanzlerin. Die Niederlage ihres Vertrauten in einer Kampfabstimmung um den Vorsitz der Unionsfraktion ist ihre höchstpersönliche Niederlage, die sie schwer angeschlagen hinterlässt wie einen Boxer im Kampfring. Und nirgendwo ein rettender Pausengong... weiter




- © dpa/Kappeler/Roessler

Gastkommentar

Das verflixte 13. Jahr26

  • Angela Merkels Kanzlerschaft erlebt eine zähe Spätphase, belastet durch die Spätfolgen der Flüchtlingskrise. Die schwarz-rote Koalition ist zerrüttet, Merkels Autorität erodiert.

Die schwarz-rote Koalition in Deutschland regiert erst seit einem halben Jahr, doch schon jetzt erscheint diese Zweckehe zerrüttet. Misstrauen, Ablehnung und ein rüder Ton herrschen auf allen Seiten. Angela Merkels 13. Jahr im Kanzleramt steht unter keinem guten Stern... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die Bilder von Chemnitz53

  • Proben für die "nationale Revolution".

Die Bilder von Chemnitz waren gewissermaßen erwartet. Der Boden war schon vorbereitet. Etwa indem das, was bislang allgemeiner demokratischer Konsens war, langsam zu einer Partei in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung geworden ist. Etwa indem ständig Bürgerkriegsstimmung (mit täglicher Eskalationsstufe) geprobt wird... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Gelebter Albtraum26

In Chemnitz, der drittgrößten Stadt Sachsens, wird gerade der Albtraum der politischen Gegenwart gelebt. Natürlich inszeniert, weil alles in unserer Zeit der unwiderstehlichen Logik des gezielten Ins-Bild-Setzens entspricht, aber deshalb um nichts weniger real... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung