• 22. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Derzeit auf Kriegsfuß: Innenminister Horst Seehofer und Kanzlerin Angela Merkel. - © APAweb, afp, Hui Min Neo

Flüchtlingsaufnahme

Asylstreit entzweit CDU/CSU9

  • Deutschlands Innenminister Seehofer droht Merkel mit einem Alleingang.

Berlin. Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) im Streit um die deutsche Asylpolitik mit einem "Alleingang" gedroht. In der Sitzung der CSU-Bundestagsabgeordneten sagte Seehofer, er könne die Zurückweisungen von Flüchtlingen an der Grenze per Ministerentscheid durchsetzen... weiter




Angela Merkel und Horst Seehofer sitzen sich im Streit gegenüber. - © APAweb / AP Photo, Markus Schreiber

Asyl

"Schicksalsfrage für Europa"12

  • Für Merkel wird sich die Zukunft Europas am Umgang mit dem Thema Migration weisen. Und ihre eigene vielleicht auch. Kanzler Kurz will sich in den Streit zwischen Merkel und Seehofer nicht einmischen.

Berlin/Wien. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Thema illegale Migration zur "Schicksalsfrage für den Zusammenhalt in Europa" bezeichnet. Politische Beobachter meinen, dass es auch eine Schicksalsfrage für Merkel selbst sei. Bundeskanzler Sebastian Kurz wollte sich offiziell in den deutschen Asylstreit nicht einmischen... weiter




Sebastian Kurz trifft nach seinem Besuch bei Angela Merkel auch deren Widersacher Horst Seehofer. - © Foto (Archivbild vom Jänner): apa/Robert Jäger

Deutschland

Merkels Migrationsstreit mit Seehofer überschattet Kurz-Visite12

  • CDU bekräftigt europäische Lösung, anstatt bereits registrierte Asylsuchende an der deutschen Grenze zurückzuweisen.

Berlin/Wien. (da/apa/reuters) Nur eines von vier Themen sollte Migration sein; neben der Vorbereitung des österreichischen EU-Ratsvorsitzes, den Verhandlungen zum neuen mehrjährigen Finanzrahmen der EU sowie den bilateralen Beziehungen. So sah es das Bundeskanzleramt Ende Mai vor... weiter




Bundeskanzler Kurz und die deutsche Bundeskanzlerin Merkel im Rahmen ihrer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin. - © APAweb,ROBERT JÄGER

Asylstreit

"Ordentliche europäische Lösungen"8

  • Merkel und Kurz einig darin, den Außengrenzschutz zu verstärken.

Berlin. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im deutschen Asyl-Streit noch Gesprächsbedarf eingeräumt. Sie pochte auf "europäische Lösungen". Es liege ihr daran, Asylrecht "in Europa gemeinsam zu beschließen und nicht unilateral", sagte sie in einem gemeinsamen Presseauftritt mit Bundeskanzler Kurz... weiter




Sebastian Kurz trifft nach seinem Besuch bei Angela Merkel auch deren Widersacher Horst Seehofer. - © APAweb, afp, John MACDOUGALL

Deutschland

Merkels Migrationsstreit mit Seehofer überschattet Kurz-Visite9

  • CDU bekräftigt europäische Lösung, anstatt bereits registrierte Asylsuchende an der deutschen Grenze zurückzuweisen.

Berlin/Wien. (da/reuters) Nur eines von vier Themen sollte Migration sein; neben der Vorbereitung des österreichischen EU-Ratsvorsitzes, den Verhandlungen zum neuen mehrjährigen Finanzrahmen der EU sowie den bilateralen Beziehungen. So sah es das Bundeskanzleramt Ende Mai vor, als es über das ... weiter




Angela Merkel bei der Klausur der EVP-Fraktion in München. - © APAweb, Reuters, Michaela Rehle

EU-Asylpolitik

Merkel fordert EU-Asylbehörde6

  • Deutsche Bundeskanzlerin spricht von "System der flexiblen Solidarität" zwischen EU-Staaten.

München (APA/dpa) - Die Europäische Union braucht nach Ansicht der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel ein einheitliches Asylsystem und mittelfristig eine eigene Asylbehörde. "Wenn es uns nicht gelingt, eine gemeinsame Antwort auf Fragen der illegale Migration zu finden, dann werden die Grundfesten der Europäischen Union infrage geraten"... weiter




Stehend und mit gewohnter Rautenhaltung der Hände beantwortete Merkel die Fragen. - © APAweb, afp, Tobias Schwarz

Deutscher Bundestag

Premiere mit Anfängern1

  • Bei Angela Merkels erster Fragestunde im Bundestag setzten die Abgeordneten die Kanzlerin kaum unter Druck.

Berlin/Wien. Auch nach zwölfeinhalb Jahren im Amt erlebt Angela Merkel Neues im Deutschen Bundestag. Am Mittwoch war es eine Fragestunde. Schwer vorstellbar, doch die CDU-Politikerin musste sich dieser Form der Auseinandersetzung mit den Abgeordneten bisher noch nicht stellen... weiter




EU

Merkel geht bei EU-Reform auf Macron zu4

  • Deutsche Kanzlerin stellte ihre Pläne für Eurozone und gemeinsame Asylpolitik vor.

Berlin/Paris. In Paris ist man erfreut. Denn Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel hat sich nun zu EU-Reformen geäußert. Und damit, nach langem Zögern, eine Antwort auf einen entsprechenden Vorstoß von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron im Vorjahr gegeben... weiter




Angela Merkel bei einer Rede im Bundestag. Für die deutsche Kanzlerin sind Fragen der Grenzsicherung, der gemeinsamen Asylpolitik und Bekämpfung der Fluchtursachen "wirkliche Existenzfragen für Europa". - © APAweb / AFP, Barbara Laborde

Asylpolitik

Merkel: "Asylpolitik als Existenzfrage für Europa"18

  • Deutsche Kanzlerin ist offen für Kreditlinie für notleidende Euro-Staaten, den Schuldenerlass für Italien lehnt sie ab.

Berlin. In Sachen gemeinsame EU-Asylpolitik rechnet die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit keiner raschen Einigung. Als 2015 eine Mehrheitsentscheidung in der EU zur Verteilung von Flüchtlingen getroffen worden sei, habe das nicht zur Befriedung beigetragen, sagte Merkel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"... weiter




Reform

Merkel will neues Steuersystem für Datenzeitalter1

  • Deutschlands Kanzlerin sieht in der Besteuerung von Facebook oder Google einen Schlüssel zur Gerechtigkeit.

Berlin. Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine radikale Reform des Steuersystems, um den Wert von Daten besser bewerten zu können. "Die Bepreisung von Daten, besonders die der Konsumenten, ist aus meiner Sicht das zentrale Gerechtigkeitsproblem der Zukunft", sagte Merkel... weiter




zurück zu Schlagwortsuche