• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Merkel und Putin betonten, dass eine Lösung des Konflikts in der Ostukraine nur auf Basis des Minsker Friedensabkommens denkbar sei. - © APAweb, Reuters, Sputnik, Alexei Druzhinin/KremlinVideo

Meseberg

Merkel und Putin wollen stärker zusammenarbeiten26

  • Die beiden Staatschefs signalisierten Lösungsbereitschaft bei Krisenherden wie Syrien oder Ostukraine.

Meseberg. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin haben Bereitschaft signalisiert, sich zur Lösung von Konflikten wie in Syrien und der Ostukraine enger abzustimmen. "Ich bin der Meinung, dass auch kontroverse Themen nur im und durch das Gespräch gelöst werden können"... weiter




Die Ukraine ist nicht mehr zentrales Thema zwischen Putin und Merkel. - © afp/Loeb

Internationale Beziehungen

Neue Nähe1

  • Nach den US-Sanktionen gegen Russland und die Türkei bemühen sich beide Länder um eine Verbesserung der Beziehungen zur EU, insbesondere zu Deutschland.

Berlin/Moskau/Ankara/Wien. Der rote Teppich und das Händeschütteln für die Kameras gehören zu den Standards, wenn Staats- und Regierungschefs einander begegnen. Als Angela Merkel und Wladimir Putin beim G20-Treffen in Hamburg vor einem Jahr nach Abspulen dieser Routine in entgegengesetzte Richtungen gingen, entstanden Bilder... weiter




Pedro Sanchez und Angela Merkel besuchten den Donana National Park in Südspanien.  - © APAweb / Fernando Calvo, AFP

EU

"Den Schleppern das Handwerk legen"20

  • Deutschland und Spanien wollen Flüchtlingszuzug aus Marokko eindämmen. Merkel hält das Dublin-System für "nicht funktionsfähig".

Sevilla. Deutschland bestärkt Spanien bei seinen Bemühungen, den Flüchtlingszustrom von Marokko über das Mittelmeer nach Europa einzudämmen. Das nordafrikanische Land könnte nach Ansicht des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sanchez eine "Schlüsselrolle bei der Ordnung der Migrationsströme spielen"... weiter




- © afp/Schwarz

Angela Merkel

Wink mit der Richtlinienkompetenz5

  • Merkel kritisiert Stil der Debatte des Asylstreits, warnt Seehofer vor Wiederholung.

Berlin/Wien. Auch bei der Vielarbeiterin Angela Merkel hat der zwischen CDU und CSU in den vergangenen Wochen ausgetragene Streit um die Asylpolitik Spuren hinterlassen: "Ich will nicht verhehlen, dass ich mich freue, ein paar Tage Urlaub zu haben", bekundete die deutsche Kanzlerin am Freitag bei ihrer Sommer-Pressekonferenz... weiter




Ein Einwanderungsgesetz noch heuer durchs Kabinett gebracht werden. - © APAweb/REUTERS, Axel Schmidt

Einwanderung

Durchbruch im deutschen Asylstreit165

  • SPD: Asylverfahren sollen beschleunigt werden. Seehofer erreicht in Wien keine österreichischen Zugeständnisse.

Berlin/München. Nach wochenlangem Machtkampf in der Union und Ärger in der deutschen Regierungskoalition haben sich CDU, CSU und SPD auf ein Paket gegen illegale Migration und eine Verschärfung der Asylpolitik geeinigt. SPD-Chefin Andrea Nahles und Vizekanzler Olaf Scholz erklärten am Donnerstagabend nach einem Koalitionsausschuss in Berlin... weiter




Einsam war es im Bundestag um Horst Seehofer. - © afp/Tochtermann

Deutschland

"Im Kanzleramt biegen die sich vor Lachen"14

  • Im Deutschen Bundestag wurde der Asylkompromiss zwischen CDU und CSU zerpflückt.

Berlin/Wien. (da/reu/apa) Als Generaldebatte zum Haushalt war die Sitzung des Deutschen Bundestages angesetzt. Daraus wurde am Mittwoch in Berlin eine Generalabrechnung mit dem Asylkompromiss zwischen CDU und CSU. Für die liberale FDP ist Innenminister und CSU-Chef Horst Seehofer der klare Verlierer des wochenlangen Disputs mit Kanzlerin Angela... weiter




SPD-Chefin Nahles sieht "Geprächsbedarf" in der Asylpolitik. - © afp/von Jutrczenka

SPD

Problem abgeschoben23

  • Merkel und Seehofer delegieren den deutschen Asylstreit auch an ihren Koalitionspartner SPD.

Berlin/Wien. Schwamm drüber, Friede in der Union. Verwerfungen bis hin zum drohenden Ende der Fraktionsgemeinschaft zwischen CDU und CSU? Am Tag nach der Einigung gaben sich die beiden wieder ganz als Schwesterparteien. "Für uns ist die Stabilität einer Regierung das ganz Zentrale", säuselte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder... weiter




Horst Seehofer steht mit Angela Merkel auf Kriegsfuß. - © APAweb, ap, Michael Sohn

Asylstreit

"Nur wegen mir Kanzlerin"1

  • Horst Seehofer attackiert Kanzlerin Angela Merkel scharf und gießt Öl ins Feuer.

Berlin/Passau. Kurz vor einem Krisentreffen der Union zur Lösung ihres Streits über die Asylpolitik hat CSU-Chef Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel scharf attackiert. "Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist", sagte der Innenminister am Montag der "Süddeutschen Zeitung"... weiter




- © dpa

Deutschland

Die gefallenen Konkurrenten der Kanzlerin1

  • Zahlreiche Rivalen hat Angela Merkel in den vergangenen Jahren hinter sich gelassen.

Berlin/Wien. Die deutsche Bundeskanzlerin hat sich an die Spitze der CDU - und des Landes gekämpft. Dabei setzte sich Angela Merkel gegen Männer durch, die meist auch auf den machtreichen Posten schielten. Merkels Aufstieg begann in einer der schwersten Krisen der CDU: der Spenden-Affäre... weiter




- © APVideo

Deutschland

"Wir haben uns geeinigt"14

  • Horst Seehofers angebotener Rücktritt hat CSU und CDU offenbar nachhaltig schockiert. Nach all dem erbitterten Ringen gibt es nun doch einen Kompromiss im Asylstreit.

Berlin/München/Wien. Kein anderer Politiker genießt in den Reihen der deutschen Konservativen so großes Ansehen wie Wolfgang Schäuble. Wenn sich CDU und CSU dieser Tage schon auf nichts anderes einigen können, dann darauf. Und wenn selbst der Bundestagspräsident sagt, die Unionsparteien stünden "am Abgrund"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung