• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Klaus Huhold ist Redakteur im Außenpolitik-Ressort der "Wiener Zeitung". - © Thomas Seifert

Leitartikel

Rückkehr des Realismus28

Acht Jahre später war er tot. Muammar al-Gaddafi hatte sich Ende 2003 nach Verhandlungen mit Großbritannien und den USA bereit erklärt, auf Massenvernichtungswaffen zu verzichten. 2011 wurde er mit Hilfe westlicher Armeen während der libyschen Revolution gestürzt und getötet... weiter




- © ap/Andrew Harnik

Leserbriefe

Leserforum4

Eine nötige Reform der Sozialversicherungen Schon viele Regierungen beabsichtigten eine Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger, sie scheiterten am Widerstand der Funktionäre und am Kantönli-Geist der Bundesländer sowie der Sozialpartner. Die Regierungsparteien haben eine Reform der Krankenversicherung vor der Wahl versprochen und setzen diese... weiter




Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Ein ungewisser Deal mit Nordkorea4

  • Ist Optimismus angesichts der ersten Annäherung zwischen Trump und Kim angebracht?

Alles hat mit "Sportdiplomatie" begonnen. Als zwei Athletinnen aus Nordkorea und Südkorea im Februar 2018 im südkoreanischen Pyeongchang das Olympische Feuer gemeinsam entzündeten, war der erste Schritt einer Annäherung zwischen den seit Jahrzehnten verfeindeten Staaten getan... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Iran vs. Israel - ein Albtraum44

Die Eskalation im Syrien-Konflikt war vorhersehbar: Schon seit einiger Zeit fechten Israel und der Iran einen Schattenkrieg auf syrischem Territorium aus. Doch nach dem Ausstieg von US-Präsident Donald Trump aus dem Nuklearabkommen mit dem Iran hat sich die Eskalationsspirale eine Drehung weiter hochgeschraubt... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Aphrodisiakum der Macht12

  • Wer geglaubt hat, unsere politischen Eliten wären herzlose technokratische Monster, wurde dieser Tage eines Besseren belehrt.

Große Männer sind auch zu großen Gefühlen fähig. Unser aller geliebte globale "Elite" besitzt tatsächlich ein liebendes Herz, immense Empathie und lässt sich auch da und dort zu nahezu feenhafter Zärtlichkeit hinreißen. Wer die Bilder von Donald Trump und Emmanuel Macron gesehen hat, dachte nicht an die rauen Stürme der Weltpolitik... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

38° fieberhafte Spannung7

Panmunjom, das "Friedensdorf" am 38. Breitengrad, genau an der Waffenstillstandslinie in der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea, ist einer der furchteinflößendsten Orte der Welt. Auf dem Weg kommt man an vorbereiteten Panzersperranlagen, Gräben und anderen Sperranlagen vorbei, wenn man sich vom Süden her nähert... weiter




Harald Badinger, Jesus Crespo Cuaresma und Harald Oberhofer sind Professoren für Volkswirtschaftslehre an der WU Wien. Fotos: privat

Gastkommentar

Bilateralismus als Lösung?8

  • Gedanken zum Handelskonflikt zwischen den USA und der EU.

In buchstäblich letzter Minute wurde ein Handelskrieg zwischen den USA und der EU verhindert oder zumindest aufgeschoben. Einen Tag vor dem Inkrafttreten der allgemeinen Einführzölle auf Aluminium (in Höhe von 10 Prozent) und Stahl (25 Prozent) setzten die USA diese für die Mitgliedsländer der EU sowie Australien... weiter




Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Realpolitische Grenzen der Diplomatie4

  • Warum Österreichs Ambitionen, ein Vermittler und Krisenkoordinator zu sein, schwierig umzusetzen sind.

Die Bundesregierung macht keinen Hehl daraus: Sie will eine proaktive Außenpolitik betreiben, bei der Österreich die Rolle eines Vermittlers einnehmen soll. Unbestritten ist, dass Mediation der friedlichere Weg ist, Krisen zu lösen. Gleichzeitig birgt der Versuch auch einige Risiken: Unterscheidet sich nämlich der Standpunkt der Bundesregierung in... weiter




Enrique Peña Nieto ist Präsident von Mexiko. Der studierte Jurist und Betriebswirt war davor Gouverneur des Bundesstaats México. Foto: Mexikanische Präsidentschaftskanzlei

Gastkommentar

Mexiko ist der falsche Adressat für Donald Trumps Frust1

Mexikanerinnen und Mexikaner! Ich wende mich in einer für unser Land sehr wichtigen Angelegenheit an Sie. Ich beziehe mich auf die jüngsten Ereignisse in den Beziehungen zwischen Mexiko und den USA. Vor etwas mehr als einem Jahr stellte ich als Hauptverantwortlicher für die Außenpolitik Mexikos zwei Grundprinzipien für unsere Beziehungen zur... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Trumps Nullsummenwelt13

Es gibt zwei Arten, der Welt gegenüberzutreten: mit Zutrauen und Zuversicht oder mit Misstrauen und Angst. Die einen - wie Barack Obama - schreiben "Yes, we can!" ("Ja, wir schaffen das!") auf ihre Banner; für andere - wie Donald Trump - wird "Build the wall!" ("Baut die Mauer!") zum Schlachtruf... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung