• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Momentaufnahmen von Defend your Trump und Stop Trump. - © (Screenshots)

Onlinespiele

Rassistische Sager der Sturmfrisur5

  • US-Wahlkampf der heiteren Art mit und gegen Donald Trump.

Donald Trump und Computerspiele, das ist nicht wirklich eine harmonische Beziehung. Die Gamerszene entwickelt immer wieder neue Spiele mit dem skurrilen Republikaner. Trumps Liebe zu Computerspielen dürfte hingegen stark abgekühlt sein, nachdem er von Electronic Arts wegen eines Videos abgemahnt wurde, das Sounds von Mass Effect 2 verwendet... weiter




GOP 2016 Trump - © AP

Donald Trump

Operation "Haut den Donald"7

  • Das Establishment der Republikanerschlägt zurück: Kampfabstimmung oder Liebesentzug?

Washington. Zumindest einen Kandidaten gibt es, der sich so richtig auf den Sommer freut. "Wirklich cool" fände es John Kasich, wenn es beim von 18. bis 21. Juli angesetzten Parteitag der Republikaner in Cleveland zu einer oder gar mehreren Kampfabstimmungen käme... weiter




"Ich verehre Frauen": Trump mit Ehefrau Melania (l.) und Model Heidi Klum. - © afp/Getty

Donald Trump

Die Strafe der Frauen6

  • Der Anfang vom Ende: Donald Trump will Frauen bestrafen, die abtreiben. Nachdem das sogar radikalen Abtreibungsgegnern zu weit geht, gefährdet er damit - erstmals ernsthaft - seine Spitzenreiterrolle.

Washington. Die wirkliche Tücke liegt im Kalender. Das seit Jahrzehnten gängige Ermittlungsverfahren der Präsidentschaftskandidaten der zwei großen Parteien Amerikas stellt in der Regel eines sicher: dass aufseiten der Demokraten wie auf jener der Republikaner der jeweils konservativere Kandidat alle Karten in der Hand hat... weiter




Donald Trump

Trump schmiedet Pläne1

  • So könnte der Kurs des Präsidentschaftsbewerbers aussehen.

Washington. Der Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat nach seinen bisherigen Vorwahlsiegen gute Chancen, im Juli als Kandidat der Republikaner nominiert zu werden. Seine Gegner werfen ihm jedoch vor, nur schwammige Aussagen zu treffen, welchen Kurs er in Zukunft einschlagen will... weiter




Rubios letzte Chance: Der 44-Jährige muss in Florida gewinnen, liegt aber in den Umfragen hinten. - © reu

USA

Dunkle Wolken im Sunshine State5

  • Bei den heutigen Präsidentschaftsvorwahlen in Florida und Ohio hoffen die Republikaner Marco Rubio und John Kasich auf den Heimvorteil. Beide benötigen dringend einen Sieg, um überhaupt noch im Rennen gegen Donald Trump zu bleiben.

Washington. Das Prinzip "Winner take all" ist ein zutiefst amerikanisches: Nur Erster sein zählt, alles andere heißt und bringt nichts. Im Kontext des Rennens um die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der Republikanischen Partei offenbart sich dieses Konzept der politischen Meinungsbildung so: Wer nach der Auszählung der Stimmen in Florida... weiter




USA

Donald Trump ist nicht zu stoppen3

  • Trotz einer Gegenkampagne des republikanischen Partei-Establishments gewinnt der Milliardär drei weitere Vorwahlen.

Washington/Hawaii. (leg/apa) Es hat nichts genützt. Drei Millionen Dollar sollen laut "Washington Post" vom republikanischen Partei-Establishment in den vergangenen Tagen ausgegeben worden sein, um Donald Trump auf seinem Weg zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner zu stoppen... weiter




Clinton schüttelt die Hände eines schwarzen Pastors. - © Reuters

US-Wahlkampf

Unsicherheitsfaktor weißer Mann

  • Hillary Clintons Team rüstet sich für den Zweikampf mit Donald Trump. Von der männlichen Arbeiterklasse hängt diesmal viel ab.

Washington. Offiziell werden die Kandidaten um das Amt des US-Präsidenten erst am Parteitag der jeweiligen Lager gekürt. Und auch wenn die Resultate des Super Tuesdays zu Redaktionsschluss noch nicht vorlagen, deutet vieles darauf hin, dass es über kurz oder lang auf ein Rennen zwischen der Demokratin Hillary Clinton und dem Republikaner Donald... weiter




Ein Trump-Fan zeigt Flagge bei einer Veranstaltung im Madison City Schools Stadium in Alabama. - © reuters/Marvin Gentry

US-Präsidentschaftswahlen

Die Mutter aller Wahlen7

  • US-Vorwahlen: Die Favoriten heißen Trump und Clinton.

Washington. Der Spitzname könnte kaum besser gewählt sein. In den amerikanischen Medien firmiert das heute stattfindende Politspektakel seit Monaten nur mehr unter dem Akronym "SEC Primary". SEC, das steht für Southeastern Conference: die beste College-Football-Liga Amerikas, in der sich traditionell die meisten der künftigen NFL-Stars tummeln... weiter




Trump hat ein weites Spektrum von Anhängern. - © Trump Campaign

US-Vorwahlen

Erfolg mit den Stimmen der Rassisten?2

  • Vor dem Super Tuesday hat Donald Trump Probleme mit dem Ku-Klux-Klan

Darf man Donald Trump alles zutrauen, oder wollen ihn nur seien Gegner ins ultrarechte Eck stellen? Diese Frage stellen sich amerikanische Wähler, nachdem der Ku-Klux-Klan-Führer David Duke hatte auf Trump den mit Abstand der besten Kandidat bezeichnet. An der Aufregung ist Trump allerdings nicht unschuldig... weiter




Walter Russell Mead hält nichts von 1980er-Jahre Nostalgie: "Zum alten System will niemand zurück." - © Stanislav Jenis

Interview

"Trump, ein amerikanischer Berlusconi"5

  • Der US-Intellektuelle Walter Russell Mead über den Menschenzoo und das Ende der neofeudalistischen Epoche.

"Wiener Zeitung": Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump war zuletzt in Nevada erfolgreich. Zu Beginn hat niemand seine Kandidatur ernst genommen. Warum eigentlich? Walter Russell Mead: Wir haben unterschätzt, was heutzutage alles möglich ist... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung