• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kopftuch

Auch Männer haben das Recht, ein Kopftuch zu tragen62

  • Der Andreas Gabalier macht vor, wie’s geht. Mit einem, äh: Tischtüchl? Denn wieso sollen die Frauen ganz allein gegen die Islamophobie kämpfen?

Seine Skandalworte (ausgesprochen bereits im März, aber erst unlängst in den Ohren der Öffentlichkeit angekommen) hat er ja inzwischen ein bissl relativiert, der Bundespräsident. Er sei eh "kein großer Freund des Kopftuchs", allerdings gebe es in Österreich "eine Art Bekleidungsfreiheit". (He, finde ich auch... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Angst vor dem Islam - eine Krankheit?353

  • Dass der Herr Bundespräsident Menschen, denen der Islam Sorge bereitet, salopp für gestört erklärt, ist nicht sehr hilfreich.

Dass ein hohes Amt, kombiniert mit einem fortgeschrittenen Alter, nicht unbedingt besondere Weisheit generieren muss, demonstrierte uns jüngst der Heilige Vater auf besonders spektakuläre Art und Weise. Indem er die griechischen Flüchtlingslager mit KZ verglich, widerlegte er den alten Volksglauben, Gott gebe mit dem Amt auch den Verstand... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Kulturkampf aus Hilflosigkeit20

Die Säkularisierung ist eine Erfindung Europas, und der westliche Wurmfortsatz der riesigen euroasiatischen Landmasse ist die bis dato einzige säkularisierte Weltregion unserer Zeit. Daran ändert auch die tiefe Verwurzelung der europäischen Kultur in christlichen Traditionen nichts... weiter




Kunstsinnig

Dann dürfen die Sternsinger aber auch erst mit 1452

  • Der EuGH-Entscheid übers Kopftuchverbot am Arbeitsplatz verhindert womöglich ein solches für Kindergartenkinder. Das wäre nur gerecht.

Es geht also wieder einmal um diese islamische Reizwäsche. Dessous, die halal sind? Nein, wieso Dessous? Die sind doch für unten drunter. Natürlich ums Stückerl Stoff für oben drauf! Das regt die Leute zumindest mehr auf als jeder Stringtanga. Dabei soll das Kopftuch eigentlich das Gegenteil bewirken. Dass sich keinermehr aufregt... weiter




Menerva Hammad ist freie Journalistin und Feministin.

Feminismus

"Wir sind nicht schwach"28

Es gibt den einen Feminismus nicht. Es gibt Feminismen. Ich zum Beispiel glaube daran, dass es einen ganz speziellen Platz in der Hölle für Frauen gibt, die anderen Frauen nicht helfen. Diese Theorie stammt von der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright... weiter




Leserbriefe

Leserbriefe: Wärmedämmung

Zum Artikel von Klaus-Jürgen Bauer, 11. Jänner Sonderseiten "Stadt & Land" Energiepolitik im Bauwesen Ein sehr begrüßenswerter Artikel zur zunehmenden Energieeffizienz-Euphorie. Die leider überforderten und oft lobbyistisch beratenen Politiker erlassen Vorschriften, Richtlinien und Gesetze, die eine freie... weiter




Ingrid Thurner ist Ethnologin, Publizistin, Lektorin und Mitglied der Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Uni Wien (www.univie.ac.at/tmb).

Gastkommentar

Ein Hoch auf die Burka-Debatte18

  • Das Gerede über die textile Ganzkörperverhüllung dient in der aktuellen innenpolitischen Problemlage als vielseitig einsetzbarer Joker.

Nicht nur in Frankreich ist die Burke-Debatte wieder neu aufgeflammt. Dabei ist längst alles gesagt. Den Argumenten für und wider ein Verbot dessen, was in Europa kaum existiert, ist nichts hinzuzufügen. Allerdings müssen wir der Debatte und allen physischen und virtuellen Medien, die ihr Raum bieten, dankbar sein, ebenso allen Journalisten... weiter




Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".
- © privat

Gastkommentar

"Allahs Wort ist unabänderlich"17

  • Der Islam befolgt es bei der Diskriminierung der Frau, nicht aber im Dauerkrieg zwischen Sunniten und Schiiten.

In der Diskussion über die Einschränkung der Verschleierung fällt häufig der Vorwurf, dies beweise die Diskriminierung der Frau im Islam. Dabei fällt außer Betracht, dass Beduinen beiderlei Geschlechts seit jeher "Umhänge" oder "Hemden" sowie ein Kopftuch (Hidschab) zum Schutz des Körpers vor Sonne, Wind und Sand trugen... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Der europäische Islam und andere Irrtümer370

  • Die Hoffnung auf einen weichgespülten "Euro-Islam" ist verständlich, aber leider realitätsfremd.

Auf dem Friedhof der gescheiterten politischen Ideen stößt man unter anderem auch auf das Grab des "Euro-Kommunismus". Es war dies eine ebenso naive wie wirklichkeitsfremde Idee der Linken im Europa der 1970er und 1980er, die meinte, ein Kommunismus ohne Schießbefehl an der Grenze... weiter




Satire

Ich werde kulturell unterdrückt30

  • Oder: Herzliche Grüße aus der Parallelgesellschaft.

Zurzeit fürchten sich ja sehr viele Menschen vor fremder kultureller Hegemonie. Vor "dem Islam" etwa. Der würde ja gerade ins Nachbarhaus einziehen und uns seine Vorstellung über Innenarchitektur aufzwingen (Stichwort: Teppichhändler). Nur leider ist gar nicht klar, wer "der Islam" eigentlich sein soll... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung