• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Einen Blick in den Impfpass sollten auch jene werfen, die denken, als Kinder ausreichend immunisiert worden zu sein. - © APAweb / dpa, Patrick Seeger

Immunisierung

Ab Jahrgang 1974 Masern-Schutz kontrollieren1

  • Bei der Einführung der Masern-Impfung wurde nur einmal geimpft. Damit ist kein Schutz gegeben.

Wien. 1974 hat es angefangen. Seit damals wird die Masernimpfung empfohlen. Zu Beginn wurde nur gegen Masern geimpft. Ab 1984 gab es die Masern-Mumps-Impfung im ersten offiziellen Impfplan. Dabei wurde jeweils eine Dosis verabreicht. 1994 wurde die Empfehlung auf eine Auffrischungsimpfung im siebenten Lebensjahr erweitert... weiter




Immer wieder brechen in Madgaskar Seuchen aus. Das Land zählt zu den ärmsten Staaten der Welt.  - © APAweb / RIJASOLO / AFP

WHO

Masern-Epidemie wütet in Madagaskar3

  • Bereits mehr als 900 Tote, über 66.000 Menschen haben sich mit dem Virus infiziert.

Antananarivo. Die meisten Opfer sind Kinder, sie trifft die Krankheit am härtesten. In Madagaskar sind bereits mehr als 900 Menschen an den Masern gestorben. Seit Beginn einer Epidemie im September hätten sich mehr als 66.000 Menschen mit dem hoch ansteckenden Virus infiziert, erklärte ein Sprecher der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag... weiter




Das Masern-Virus - immer noch nicht ausgerottet. - © Visuals Unlimited/corbis

Masern

Zahl der Masern-Fälle hat sich weltweit verdoppelt4

  • Die WHO geht von insgesamt zwei Millionen Erkrankten aus, in Europa haben sich die Fälle verdreifacht.

Genf. Die Masern sind auf der Vormarsch und verbreiten sich nach jahrelang rückläufigem Trend wieder weltweit. Die vorläufige Zahl der gemeldeten Erkrankungen hat sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt, laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf 229.000 Fälle... weiter




- © apa/G. Hochmuth

Masern

Nun Anlauf zu Masern-Impfpflicht10

  • Steiermarks Gesundheitslandesrat Drexler macht für eine Länderallianz mobil.

Graz/Wien. In der Steiermark, wo es zuletzt zum gehäuften Ausbruch von Masernfällen gekommen ist, nimmt jetzt Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) das Heft in die Hand. Er will eine Länderallianz zur Einführung einer bundesweiten Impfpflicht bilden... weiter




Masern

Vier bestätigte Masernerkrankungen in Tirol

  • Fünf Babys der möglicherweise Infizierten sind bereits wieder aus Innsbrucker Klinik entlassen worden.

Innsbruck. In Tirol stieg die Anzahl an bestätigten Masernerkrankungen am Freitag auf vier an. Der Fall einer Frau und eines Kindes aus dem Unterland waren bereits bekannt. Ein weiterer Verdachtsfall eines Mannes konnte indes bestätigt werden und bereits Anfang Jänner war in Tirol ein ukrainisches Urlauberkind an Masern erkrankt... weiter




Impfpflicht

Ärztekammer ruft zu Masern-Impfung auf

  • Österreichs Politik mehrheitlich gegen Impfzwang, aber für Aufklärungskampagne und Beratungen im Rahmen der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen.

Graz/Wien. Nach den ersten Masern-Fällen in der Steiermark hat das LKH Graz am Donnerstag vorerst keine neuen Verdachtsfälle bei Säuglingen verzeichnet. Jene fünf, die am Mittwoch in die Kinderklinik bestellt worden waren, sind therapiert und dürfen wieder nach Hause... weiter




Eine Lösung liege nicht in einer generellen Impfpflicht, sondern ärztliche Aufklärung und rationale Beratung sollten im Vordergrund stehen, so die Ärztekammer. - © APAweb/dpa, Arne Dedert

Masern

Ärztekammer ruft zur Kontrolle des Impfstatus auf1

  • Der ÖÄK-Präsident kann sich vorstellen, Impfungen an die Auszahlung von Sozialleistungen im Rahmen des Mutter-Kind-Passes zu knüpfen.

Graz/Wien. Angesichts der aktuellen Masern-Erkrankungen hat der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖAK), Thomas Szekeres, Patienten und Ärzte dazu aufgerufen, "regelmäßig ihren Impfstatus kontrollieren und auftretende Impflücken umgehend schließen"... weiter




Die "flexible Impfpflicht" der italienischen Regierung und ihrer Gesundheitsministerin Giulia Grillo, hat Experten zufolge zu einer Masern-Epidemie geführt. - © APAweb / AFP, Alberto Pizzoli

Impf-Debatte

Italien mit Masern-Epidemie konfrontiert6

  • In Österreichs Nachbarland ist das Risiko einer Masern-Erkrankung das zweitgrößte in Europa.

Rom. Nicht nur Österreich ist mit Masern-Fällen konfrontiert. Von den 12.279 Masern-Erkrankungen, die man in der EU zwischen Dezember 2017 und November 2018 registrierte, wurden 2.548 in Italien gemeldet, geht aus Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) hervor... weiter




Impfung

Masern schädigen das Immunsystem jahrelang8

  • Das Durchmachen der "natürlichen" Infektion stärkt keineswegs die körpereigene Abwehr.

Wien. "Natürliche" Infektionen wie die Masern stärken keineswegs das Immunsystem, sagen die Wiener Virologen Lukas Weseslindtner und Heidemarie Holzmann (MedUni Wien). Sie berufen sich auf eine Studie, die 2015 in "Science" publiziert wurde: Wer an Masern erkrankt, muss über Jahre hinweg mit einem geschwächten Immunsystem rechnen... weiter




Das typische Krankheitsbild von Masern mit grossflächigem Hautausschlag - © APAweb / APAGrafik

Impfpflicht

Schulverbot nach Masernausbruch21

  • 26 ungeimpfte Volksschüler in der Steiermark dürfen nicht in die Schule gehen.

Graz. Ein Kind an der Volksschule Anger ist an Masern erkrankt. Um die Ansteckungen unter Kontrolle zu halten, hat die Bezirkshauptmannschaft Weiz in der Oststeiermark 26 nicht geimpften Kindern der Volksschule vorübergehend den Schulbesuch behördlich verboten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung