• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das "Tal der Gefallenen": Mausoleum mit Basilika und Kreuz. - © afp

Franco

Es ist so weit1

  • Spaniens Parlament beschließt ein Dekret für die Exhumierung von Franco. Konservative und Ciudadanos enthalten sich.

Madrid. Er war ein General, ein Monarchist und der am längsten dienende Diktator Europas, der 1975 im Alter von 82 Jahren, noch immer an der Spitze der Macht, das Zeitliche segnete. Begraben wurde Francisco Franco in jenem Mausoleum, das er als Siegerdenkmal errichten ließ: Im Tal der Gefallenen steht ein Monument für über rund 40... weiter




König Felipe VI. (l.) und Bundeskanzler Kurz tauschen sich aus. - © apa/Dragan Tatic

EU-Ratspräsidentschaft

Tour d’Horizon beginnt in Madrid1

  • Kurz lotet vor EU-Gipfel Positionen zu Migration und Brexit aus. Auf Madrid folgen Berlin und Paris.

Madrid/London/Wien. (is/apa/reu) Madrid war die erste Station seiner Tour d’Horizon. Im Laufe der kommenden Tage wird Bundeskanzler Sebastian Kurz noch in Berlin und Paris erwartet. Spanien, Deutschland und Frankreich haben viel mitzureden, wenn es um die Lösung brennender EU-Themen geht... weiter




Die Kroaten um die WM-Stars Luka Modric, Ivan Rakitic und Ivan Perisic fanden nach ambitioniertem Beginn nach der kalten Dusche nicht ins Spielzurück. - © APAweb/AFP, Jose Jordan

Nations League

Spanien deklassierte Vizeweltmeister Kroatien4

  • Auch Belgien besiegte Island deutlich.

Elche. Spaniens Fußball-Nationalteam präsentiert sich nach dem überwundenen WM-Fiasko von Russland weiter in Topform. Nach dem 2:1 beim WM-Vierten England am Samstag haben die Iberer am Dienstag Kroatien in Elche mit 6:0 (3:0) aus dem Stadion geschossen und den Vizeweltmeister in dessen erstem Pflichtspiel nach der WM phasenweise richtiggehend... weiter




Junqueras’ Inhaftierung sorgt weiter für Empörung. - © afp/Lago

Katalonien

313 Tage U-Haft - 460.000 Katalanen gehen auf die Straße1

  • Ein Nationalfeiertag im Zeichen der noch immer inhaftierten Ex-Regierungsmitglieder und anderen Protagonisten der Unabhängigkeit.

Barcelona/Madrid. Oriol Junqueras hat Geschichte studiert. Er hat für das Radio geschrieben und Bücher publiziert. Er ist Assistenzprofessor für Zeitgeschichte an der Autonomen Universität in Barcelona. Er ist außerdem Abgeordneter im katalanischen Parlament... weiter




Ein Protestzug für die Unabhängigkeit Kataloniens. - © afp/Gene

Spanien

Kataloniens Separatisten bereiten "heißen Herbst" vor8

  • Ein Jahr nach Referendum: Bis zu eine Million Katalanen werden bei der Demo am Unabhängigkeitstag erwartet.

Barcelona/Madrid. (apa) Am Dienstag werden Kataloniens Unabhängigkeitsbefürworter wieder zu Hunderttausenden die Straßen der katalanischen Mittelmeermetropole Barcelona füllen. Schon seit über sechs Jahren vereinen separatistische Bürgerbewegungen an jedem 11... weiter




Pauschalreisen in die Türkei, Tunesien oder Ägypten sind einer Studie zufolge um bis zu 73 Prozent billiger als in den spanischen Hochburgen Ibiza, Mallorca und Menorca. - © APAweb/AFP, Jose Jordan

Spanien

"Alarmglocken läuten"2

  • Spaniens Konjunktur büßt Tempo ein, da auch erstmals wieder die Touristenzahlen sanken.

Madrid. Weniger Touristen und wieder mehr Arbeitslose: Spanien droht eine Delle in der 2013 begonnen wirtschaftlichen Belebung. Mehrere Ökonomen senkten zuletzt ihre Wachstumsprognose für die fünftgrößte Volkswirtschaft Europas in diesem Jahr auf rund 2,5 Prozent, nachdem die jüngsten Konjunkturdaten schlechter als erwartet ausgefallen waren... weiter




- © reu/Juan Medina

Spanien

Letzter Ansturm auf Francos Grab5

  • Aus der Pilgerstätte der Rechten will Spaniens sozialistische Regierung einen Ort der Versöhnung machen.

San Lorenzo de El Escorial. (afp) Antonio Nevado ist einer von tausenden Spaniern, die in diesen Wochen ins Valle de los Caídos reisen, um das Grab von Diktator Francisco Franco zu besuchen. "Da sie Franco hier rausholen werden, wollte ich es vorher noch sehen", sagt der Jusstudent aus Córdoba... weiter




Francos Überreste sollen aus dem Grab exhumiert werden. Das ist der Plan der neuen sozialistischen Regierung. - © APAweb / AFP, Oscar del Pozo

Spanien

Letzter Ansturm auf Francos Grab7

  • Tausende besuchen vor der angekündigten Exhumierung das Mausoleum.

San Lorenzo de El Escorial. Antonio Nevado ist einer von tausenden Spaniern, die in diesen Wochen ins Valle de los Caídos reisen, um das Grab von Diktator Francisco Franco zu besuchen. "Da sie Franco hier rausholen werden, wollte ich es vorher noch sehen", sagt der Jusstudent aus Córdoba... weiter




Christoph Rella

Abseits

Unehrlicher Protest

Ob es klug ist, spanische Ligaspiele in den USA auszutragen? Vermutlich nicht. Die Liste an Gründen, die gegen das aktuelle Vorhaben der Fußballbosse zu Promotionszwecken sprechen, ist lang: höhere Kosten, zusätzliche Zeitnot, gesundheitliche Fragen oder die Klimabelastung... weiter




Hauptsache nass: In Nizza kühlt man sich in Springbrunnen ab. - © reu

Hitzewelle

Europa stöhnt unter der Hitze16

  • In Spanien und Portugal könnte am Wochenende der Europa-Rekord von 48 Grad fallen, in Norwegen suchen Rentiere in Straßentunneln Abkühlung.

Madrid/Berlin/Oslo. Den Rekord hat 1977 die griechische Hauptstadt Athen aufgestellt. Dort wurden im Jahr 1977 exakt 48 Grad im Schatten gemessen. Doch an diesem Wochenende könnte es in Europa erstmals noch heißer werden. Denn der iberischen Halbinsel steht eine extreme Hitzewelle bevor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung