• 16. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pauschalreisen in die Türkei, Tunesien oder Ägypten sind einer Studie zufolge um bis zu 73 Prozent billiger als in den spanischen Hochburgen Ibiza, Mallorca und Menorca. - © APAweb/AFP, Jose Jordan

Spanien

"Alarmglocken läuten"2

  • Spaniens Konjunktur büßt Tempo ein, da auch erstmals wieder die Touristenzahlen sanken.

Madrid. Weniger Touristen und wieder mehr Arbeitslose: Spanien droht eine Delle in der 2013 begonnen wirtschaftlichen Belebung. Mehrere Ökonomen senkten zuletzt ihre Wachstumsprognose für die fünftgrößte Volkswirtschaft Europas in diesem Jahr auf rund 2,5 Prozent, nachdem die jüngsten Konjunkturdaten schlechter als erwartet ausgefallen waren... weiter




- © reu/Juan Medina

Spanien

Letzter Ansturm auf Francos Grab5

  • Aus der Pilgerstätte der Rechten will Spaniens sozialistische Regierung einen Ort der Versöhnung machen.

San Lorenzo de El Escorial. (afp) Antonio Nevado ist einer von tausenden Spaniern, die in diesen Wochen ins Valle de los Caídos reisen, um das Grab von Diktator Francisco Franco zu besuchen. "Da sie Franco hier rausholen werden, wollte ich es vorher noch sehen", sagt der Jusstudent aus Córdoba... weiter




Francos Überreste sollen aus dem Grab exhumiert werden. Das ist der Plan der neuen sozialistischen Regierung. - © APAweb / AFP, Oscar del Pozo

Spanien

Letzter Ansturm auf Francos Grab7

  • Tausende besuchen vor der angekündigten Exhumierung das Mausoleum.

San Lorenzo de El Escorial. Antonio Nevado ist einer von tausenden Spaniern, die in diesen Wochen ins Valle de los Caídos reisen, um das Grab von Diktator Francisco Franco zu besuchen. "Da sie Franco hier rausholen werden, wollte ich es vorher noch sehen", sagt der Jusstudent aus Córdoba... weiter




Christoph Rella

Abseits

Unehrlicher Protest

Ob es klug ist, spanische Ligaspiele in den USA auszutragen? Vermutlich nicht. Die Liste an Gründen, die gegen das aktuelle Vorhaben der Fußballbosse zu Promotionszwecken sprechen, ist lang: höhere Kosten, zusätzliche Zeitnot, gesundheitliche Fragen oder die Klimabelastung... weiter




Hauptsache nass: In Nizza kühlt man sich in Springbrunnen ab. - © reu

Hitzewelle

Europa stöhnt unter der Hitze16

  • In Spanien und Portugal könnte am Wochenende der Europa-Rekord von 48 Grad fallen, in Norwegen suchen Rentiere in Straßentunneln Abkühlung.

Madrid/Berlin/Oslo. Den Rekord hat 1977 die griechische Hauptstadt Athen aufgestellt. Dort wurden im Jahr 1977 exakt 48 Grad im Schatten gemessen. Doch an diesem Wochenende könnte es in Europa erstmals noch heißer werden. Denn der iberischen Halbinsel steht eine extreme Hitzewelle bevor... weiter




Bei den Anschlägen in Katalonien am 17. August 2017 war ein 22-jähriger gebürtiger Marokkaner mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge auf Barcelonas Flaniermeile Las Ramblas gerast. Wenige Stunden später lenkten Angreifer in Cambrils ein Auto in eine Gruppe von Passanten. - © APAweb/AFP, Lluis Gene

Terroranschläge

Drahtzieher der Anschläge in Katalonien 2017 identifiziert

  • 16 Menschen starben bei Attentaten in Barcelona und Cambrils.

Madrid/Barcelona. Ein Jahr nach den tödlichen Anschlägen in Katalonien haben die Behörden laut einem Zeitungsbericht den Drahtzieher identifiziert. "Der Terrorist wurde ausfindig gemacht, er wechselt regelmäßig das Land", berichtete "El Periodico" am Donnerstag... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Spaniens traurige Lektion33

Es ist noch keine zwei Monate her, da wollte am 11. Juni der gerade ins Amt gekommene linke Ministerpräsident Spaniens ein humanitäres Zeichen setzen. Die neue italienische Populisten-Regierung mit einem Rechtsaußen als Innenminister hatte zuvor die Häfen des Landes für zivile Flüchtlingsboote geschlossen... weiter




Flüchtlinge

Flüchtlingsstrom nach Spanien reißt nicht ab2

  • Innenminister fordert eine europäische Lösung. Brüssel sichert Hilfe zu.

Madrid. Die spanische Seenotrettung hat vor der Südküste des Landes innerhalb von drei Tagen mehr als 1400 Flüchtlinge auf mehreren Dutzend Booten gerettet. Allein am Freitag waren es 888 Migranten im Alboran-Meer und in der Straße von Gibraltar, am Samstag wurden 334 Menschen gerettet, am Sonntag bis zum Nachmittag weitere 200... weiter




Flüchtlinge nach ihrer Ankunft im Hafen des spanischen Algeciras: Der Schwerpunkt der Flüchtlingskrise im Mittelmeer hatte sich zuletzt immer stärker nach Spanien verlagert - © APAweb/AP, Marcos Moreno

Flüchtlinge

Experte plädiert für Asylzentrum in Spanien8

  • Das Modell eines Migrationsforschers soll eine bessere Verteilung auf andere EU-Staaten ermöglichen.

Madrid/Berlin. Der Vordenker des Flüchtlingspakts zwischen der EU und der Türkei, Gerald Knaus, hat ein Aufnahmezentrum für Migranten in Spanien vorgeschlagen. "Derzeit kommen mehr Menschen über das Meer nach Spanien als nach Italien", sagte der österreichische Politikberater der "Welt" (Montag)... weiter




Pedro Sanchez amtiert erst seit zwei Monaten. - © afp/Soriano

Spanien

Budgetplan von Spaniens Regierung im Parlament gescheitert

  • Zweifel am Fortbestand der Minderheitsregierung unter Sozialist Pedro Sanchez.

Madrid. In Spanien ist die Minderheitsregierung von Ministerpräsident Pedro Sanchez in ihre erste Krise geschlittert. Seine Sozialisten verloren am Freitag im Parlament eine Abstimmung über die sanftere Reduzierung des Haushaltsdefizits in der viertgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung