• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Konjunktur

Undank ist der Märkte Lohn

  • Spaniens Spar- und Reformfortschritte geraten im Sog Italiens in Vergessenheit.

Madrid/Wien. (ag/hes) Die Finanzwelt ist nicht gerecht: Seit drei Jahren mühen sich die Spanier mit Arbeitsmarktreformen, Sparpaketen und Steuererhöhungen ab. Die Bevölkerung erduldet einen Einschnitt nach dem anderen. Bis vor wenigen Monaten sah es tatsächlich so aus... weiter




Alfredo Perez Rubalcaba, der sozialistische Kandidat, liegt in den Umfragen weit zurück. - © dapd

Spanien

Rajoys Volkspartei vor Wahltriumph

  • Die schwere Wirtschaftskrise wird zu einem Machtwechsel in Madrid führen.

Madrid. Wenn die spanischen Wählerumfragen nicht völlig daneben liegen, erleben die spanischen Sozialisten (PSOE) bei den Parlamentswahlen am Sonntag ihren größten Absturz seit 1978 und der konservativen Volkspartei (PP) wird eine deutliche absolute Mehrheit vorausgesagt, die über dem Ergebnis liegt... weiter




Alfredo Perez Rubalcaba

Alfredo Rubalcaba - Sprinter ohne Chance

  • PSOE-Spitzenkandidat kämpft gegen den Willen der Wähler zum Wechsel.

Madrid. Alfredo Perez Rubalcaba, der Spitzenkandidat der spanischen Sozialisten (PSOE), war in seiner Studienzeit ein erfolgreicher Sprinter und man sagt ihm nach, dass er in Wahlkämpfen im Endspurt zu Höchstform aufläuft. Er zählt zu den beliebtesten Politikern des Landes, wirkt sympathisch und hat Charisma, aber er hat den Nachteil... weiter




Anstellen für die Arbeitslosenunterstützung: In Griechenland suchen rund 44 Prozent der unter 25-Jährigen einen Job. - © Reuters

Spanien

Generation Arbeitslos3

  • In Spanien und Griechenland haben Jobs nichts mehr mit Ausbildung zu tun.

Athen/Wien. "Man kann die griechische Jugendarbeitslosigkeit nicht mit der deutschen vergleichen", redet ein griechischer Spitzenbanker die Arbeitslosenrate bei den unter 25-Jährigen von rund 44 Prozent (letztverfügbare Daten vom Juli) schön. Denn die Leute seien ja nicht auf der Straße... weiter




Mariano Rajoy (rechts) gewann die einzige TV-Debatte vor den Parlamentswahlen gegen Alfredo Perez-Rubalcaba (links). - © dapd

Spanien

Konservative als Sieger in Spaniens TV-Wahl-Duell

  • Rajoy nutzt in TV-Debatte gegen Rubalcaba schlechte Wirtschaftslage.

Madrid. (apa) Alfredo Perez Rubalcaba, Spitzenkandidat der spanischen Sozialisten (PSOE) für die am 20. November anstehenden Parlamentswahlen, ist eigentlich der wortgewandtere und charismatischere Politiker von beiden. Doch bei der einzigen TV-Wahlkampfdebatte gegen den bisherigen konservativen Oppositionsführer Mariano Rajoy (Volkspartei/PP)... weiter




Terrorismus

Separatisten beendet Terrorkampf

  • Die basikische Untergrundorganisation gibt das "definitive Ende ihrer bewaffneten Aktivitäten" bekannt.

Madrid/San Sebastian. Die baskische Untergrundorganisation ETA (Euskadi Ta Askatasuna/Baskenland und Freiheit) gibt die Strategie des Terrors auf. ETA gab am Donnerstagabend das "definitive Ende ihrer bewaffneten Aktivitäten" bekannt. Eine entsprechende Erklärung wurde am Abend auf der Website der baskischen Zeitung "Gara" veröffentlicht... weiter




Mehr als 800.000 Rumänen suchten in Spanien einen Job - und fanden ihn etwa auf dem Bau oder als Erntehelfer. Doch nun ist fast jeder Dritte arbeitslos. - © EPA

Spanien

Neue Hürden für Rumänen

  • EU-Kommission erlaubt erstmals Anwendung der Schutzklausel.
  • Andere Länder könnten spanischem Beispiel folgen.

Brüssel. Sie gab nur zögernd nach. Denn anfangs begegnete die Europäische Kommission dem Ansinnen Spaniens, den Zugang zum Arbeitsmarkt wieder zu beschränken, mit Skepsis. Doch hat Madrid von der Brüsseler Behörde nun doch die Erlaubnis erhalten, den Arbeitsmarkt für Rumänen bis 31. Dezember 2012 zu sperren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung