• 22. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Freiheit für politische Gefangene" , fordert das Plakat. - © afp/Barrena

Katalonien

Katalanische Politikerin seit 10 Monaten in U-Haft

  • Carme Forcadell wird die Mitorganisation des Referendums zur Loslösung der Region von Spanien als "Rebellion" ausgelegt.

Barcelona. Damals, zu den Regionalwahlen im Dezember 2017, hatte Carme Forcadell Journalisten in einem mit Edelholz eingerichteten Büro empfangen. Fotos auf einem Wandregal erzählten vom Einsatz der damaligen Parlamentspräsidentin für Kataloniens Unabhängigkeit... weiter

  • Update vor -1 Min.



Der Tunnel neben dem Schacht, in den der zweijährige Julen vor mehr als einer Woche gefalle ist, ist fertig. - © APAweb / Reuters, Jon Nazca

Kind in Schacht

Vertikaler Tunnel für Bergung ist fertig6

  • Der Tunnel in Malaga reicht 60 Meter in die Tiefe, wo ein zweijähriger Bub seit Sonntag vermutet wird.

Malaga. Bei der Suche nach dem in ein Bohrloch gestürzten kleinen Julen in Spanien haben Helfer einen ersten Bergungsschacht fertiggestellt. Der Schacht konnte bis zum späten Montagabend bis zu einer Tiefe von 60 Meter in den Boden getrieben werden, wie die Zeitung "Diario Sud" meldete. In dieser Tiefe wird der Zweijährige vermutet... weiter




Spanien

Dramatische Rettungsaktion um Kind im Brunnen geht weiter45

  • Notbohrung wurde durch hartes Gestein aufgehalten.

In Spanien ist ein Zweijähriger am 13. Jänner vermutlich in einen tiefen Brunnenschacht gefallen. Die Suche gestaltet sich seither äußerst schwierig. Bei der Bohrung eines Bergungstunnels stießen Einsatzkräfte in der Nacht auf Sonntag wieder auf einen großen und sehr harten Felsbrocken. Man habe deshalb bis 7... weiter




Spanien

Andalusiens Konservative und die "inakzeptablen Forderungen" von Vox

  • Für eine Machtübernahme braucht es die Zustimmung der Rechtspopulisten.

Sevilla/Madrid. (apa) Spaniens konservativer Oppositionsführer Pablo Casado (PP) und der liberal-konservative Ciudadanos-Chef Albert Rivera versanken Anfang Dezember förmlich in Euphorie. Nach 36 Jahren verloren die Sozialisten von Ministerpräsident Pedro Sanchez bei vorgezogenen Regionalwahlen in Andalusien zum ersten Mal die Regierungsfähigkeit... weiter




"Die Andalusier haben Geschichte geschrieben", sagte der nationale Parteichef Santiago Abascal am Wahlabend. - © APAweb / Reuters, Marcelo Del Pozo

Spanien

Erfolg für Rechtsaußen bei Andalusien-Wahl19

  • Zum ersten Mal seit dem Ende der Franco-Diktatur sitzt eine ultrarechte Partei in einem Regionalparlament.

Sevilla/Madrid. Zum ersten Mal seit dem Ende der Franco-Diktatur vor mehr als 40 Jahren ist in Spanien eine rechtsextreme Partei in ein Regionalparlament eingezogen. In der südlichen Region Andalusien erzielte die 2013 gegründete Partei VOX bei der Regionalwahl am Sonntag knapp elf Prozent der Stimmen - und kommt damit überraschend auf 12 von 109... weiter




Spanien fordert seit Tagen die Festschreibung eines Veto-Rechts bei allen künftigen Entscheidungen zum Thema Gibraltar. - © APAweb, Reuters, Jon Nazca

Brexit

Ohne Gibraltar-Lösung kein Gipfel4

  • Der spanische Regierungschef erhöht den Druck vor dem Brexit-Sondergipfel am Sonntag.

Havanna. Vor dem EU-Sondergipfel zum Brexit hat der spanische Regierungschef Pedro Sánchez den Druck noch einmal erhöht und vor einer Absage des Treffens gewarnt, sollte die Gibraltar-Frage nicht gelöst werden. Gebe es keine Einigung zur britischen Exklave, könne der Gipfel am Sonntag "sehr wahrscheinlich" nicht stattfinden... weiter




Trotz neuer Gespräche ist keine Einigung im Streit um die britische Kolonie Gibraltar in Sicht..  - © APAweb / Reuters, Jon Nazca

Brexit

Weiter kein Durchbruch bei Gibraltar2

  • Die Halbinsel gilt als einer der letzten Stolpersteine vor dem Abschluss eines Brexit-Abkommens am Sonntag.

Madrid/Gibraltar/London. Trotz neuer Absprachen Spaniens mit Gibraltar gibt es weiter keinen Durchbruch in dem Streit um die britische Kronkolonie an der Südspitze der Iberischen Halbinsel. Die mit Gibraltar erzielten Einigungen hätten mit dem Vertragspaket über den britischen EU-Austritt und den Einwänden der spanischen Regierung gegen dieses... weiter




Die Gibraltar-Frage könnte Spanien veranlassen, gegen den Brexit-Vertrag zu stimmen. - © APAweb / Reuters, Jan Nazca

Brexit-Abkommen

Spanien droht wegen Gibraltar mit einem "Nein"16

  • Madrid fordert mehr "juristische Klarheit" in dem Entwurf.

Gibraltar/Madrid. Am kommenden Sonntag sollen die EU-Länder den Brexit-Vertrag absegnen. Alle europäischen Mitgliedsstaaten hätten sich hinter den Kompromiss gestellt, versicherte EU-Chefunterhändler Michel Barnier am Montag in Brüssel. Auch Österreichs EU-Minister Gernot Blümel (ÖVP) gab sich zuversichtlich: "Ich gehe davon aus... weiter




Julen Lopeteguis Tage bei Real Madrid sind gezählt. - © APAweb, Reuters, Albert Gea

Fußball

Real Madrid trennt sich von Lopetegui1

  • Der bisherige Trainer der B-Elf, Santiago Solari, werde interimistisch übernehmen.

Madrid. Der kriselnde Fußball-Champions-League-Sieger Real Madrid hat sich am Montagabend erwartungsgemäß von Trainer Julen Lopetegui getrennt. Real habe die Zusammenarbeit mit dem 52-Jährigen beendet, teilten die "Königlichen" nach einer Vorstandssitzung in Madrid mit... weiter




Wer im Derby gegen Barcelona 1:5 untergeht, der kann nicht mehr Real-Trainer bleiben: Julen Lopetegui. - © ap/Manu Fernandez

Fußball

Lopetegui muss vom Thron1

  • Real Madrid trennt sich von seinem Trainer nach 1:5 im Clásico.

Madrid. Die Amtszeit von Julen Lopetegui als Trainer von Real Madrid ist schon nach wenigen Monaten zu Ende. Der Champions-League-Sieger zog nach einer bisher enttäuschenden Saison samt 1:5-Niederlage im "Clasico" beim FC Barcelona die Reißleine. Der Rauswurf stand quasi schon nach dem Debakel im Prestigeduell am Sonntag fest und wurde am... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung