• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Flüchtlinge

Flüchtlingsstrom nach Spanien reißt nicht ab2

  • Innenminister fordert eine europäische Lösung. Brüssel sichert Hilfe zu.

Madrid. Die spanische Seenotrettung hat vor der Südküste des Landes innerhalb von drei Tagen mehr als 1400 Flüchtlinge auf mehreren Dutzend Booten gerettet. Allein am Freitag waren es 888 Migranten im Alboran-Meer und in der Straße von Gibraltar, am Samstag wurden 334 Menschen gerettet, am Sonntag bis zum Nachmittag weitere 200... weiter




Flüchtlinge nach ihrer Ankunft im Hafen des spanischen Algeciras: Der Schwerpunkt der Flüchtlingskrise im Mittelmeer hatte sich zuletzt immer stärker nach Spanien verlagert - © APAweb/AP, Marcos Moreno

Flüchtlinge

Experte plädiert für Asylzentrum in Spanien8

  • Das Modell eines Migrationsforschers soll eine bessere Verteilung auf andere EU-Staaten ermöglichen.

Madrid/Berlin. Der Vordenker des Flüchtlingspakts zwischen der EU und der Türkei, Gerald Knaus, hat ein Aufnahmezentrum für Migranten in Spanien vorgeschlagen. "Derzeit kommen mehr Menschen über das Meer nach Spanien als nach Italien", sagte der österreichische Politikberater der "Welt" (Montag)... weiter




Pedro Sanchez amtiert erst seit zwei Monaten. - © afp/Soriano

Spanien

Budgetplan von Spaniens Regierung im Parlament gescheitert

  • Zweifel am Fortbestand der Minderheitsregierung unter Sozialist Pedro Sanchez.

Madrid. In Spanien ist die Minderheitsregierung von Ministerpräsident Pedro Sanchez in ihre erste Krise geschlittert. Seine Sozialisten verloren am Freitag im Parlament eine Abstimmung über die sanftere Reduzierung des Haushaltsdefizits in der viertgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone... weiter




Knapp zwei Monate, nachdem er Premierminister wurde, scheitert  Sanchez mit seiner Minderheitsregierung im Parlament. - © APAweb / Reuters, Susana Vera

Spanien

Etatplan im Parlament gescheitert5

  • Premier Sanchez verliert Abstimmung im Parlament, die Regierung steht damit auf wackeligen Beinen.

Madrid. Die spanische Minderheitsregierung hat die Abstimmung im Parlament über den Haushaltsplan verloren. Damit steht die Basis für seine Regierung nur zwei Monate nach Amtsantritt infrage. Das dürfte die Sorge um die Stabilität in der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone neu entfachen... weiter




Puigdemont darf sich in Europa frei bewegen. Kehrt er nach Spanien zurück, erwartet ihn Strafverfolgung. - © APAweb / Reuters, Hannibal Hanschke

Katalonien-Konflikt

Puigdemont will nach Belgien zurückkehren5

  • Der internationale Haftbefehl gegen den Ex-Regionalpräsidenten Kataloniens wurde kürzlich aufgehoben.

Berlin. Nach dem Ende seines Auslieferungsverfahrens will der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont Deutschland in wenigen Tagen verlassen. Am Wochenende werde er nach Belgien zurückkehren, kündigte der frühere Regionalpräsident am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Berlin an... weiter




Der 80 Jahre alte Vater von König Felipe VI. und das Königshaus gaben bis Freitag keine Stellungnahme ab. Die Regierung von Ministerpräsident Pedro Sanchez teilte in einer ersten Reaktion mit, sie respektiere die Entscheidung des Gerichts. - © APAweb/AFP, Jamie Reina

Spanien

Korruptionsaffäre um Altkönig Juan Carlos spitzt sich zu7

  • 80-Jähriger wird von seiner Vergangenheit eingeholt.

Madrid. Die spanische Justiz hat in einer Korruptionsaffäre um Altkönig Juan Carlos Medienberichten zufolge Ermittlungen eingeleitet. Ein Richter am Nationalen Staatsgerichtshof in Madrid habe den früheren Polizeioffizier Jose Manuel Villarejo in diesem Zusammenhang für nächsten Donnerstag zu einer Anhörung vorgeladen... weiter




Neue Heimat Deutschland: Puigdemont vor dem deutschen Bundestag in Berlin. - © reuters/del Pozo

Carles Puigdemont

Gericht in Madrid spielt auf Zeit

  • Im Fall Puigdemont lehnt das Oberste Gericht eine Auslieferung aus Deutschland zu abgespeckten Konditionen ab.

Madrid. Nicht nur ein bisschen. Der Groll in Spaniens Justiz gegenüber Carles Puigdemont sitzt offenbar tief. Das Oberste Gericht verzichtet auf eine abgespeckte Anklage gegenüber dem abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten. Und verzichtet damit auf eine Auslieferung des Politikers, der sich derzeit auf freiem Fuß in Berlin aufhält... weiter




Katalonien

Spaniens Justiz verzichtet auf Auslieferung Puigdemonts2

  • Oberstes Gericht in Madrid zieht europäischen Haftbefehl zurück.

Madrid/Barcelona. Die spanische Justiz verzichtet auf eine Auslieferung des in Deutschland festgenommenen katalanischen Separatisten-Führers Carles Puigdemont. Der Ermittlungsrichter am Obersten Gericht in Madrid, Pablo Llarena, habe den europäischen Haftbefehl gegen den ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten im Exil zurückgezogen... weiter




Puigdemonts neuer Versuch zur Einheitsliste. - © afp/Schwarz

Katalonien

Zwischenruf aus dem Exil

  • Die konservativen Separatisten Kataloniens stehen vor der Umbenennung: Carles Puigdemont gründet den "Ruf nach einer Republik" als angeblich parteiübergreifende Bewegung für die Unabhängigkeit. Die Anderen winken wieder dankend ab.

Barcelona/Berlin. Diesmal also als "Schrei nach der Republik". Carles Puigdemont hat seine Lebensaufgabe ausgemacht. Es ist das Erlangen der Unabhängigkeit Kataloniens von Madrid. An dieser Aufgabe hält er fest, seit sich ein Referendum im Oktober 2017 für eine Sezession von Spanien ausgesprochen hat - mit über 90 Prozent... weiter




Wegen "Rebellion" kann der frühere katalanische Präsidnet Carles Puigdemont in Spanien nicht mehr angeklagt werden, wenn dem Auslieferungsbegehren Spaniens stattgegeben wird. APAweb /  - © REUTERS, Hannibal Hanschke

Gericht

Deutschland liefert Puigdemont aus1

  • Generalstaatsanwaltschaft will Übergabe an Spanien zügig bewilligen.

Schleswig/Barcelona. Der Weg für eine Auslieferung des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont nach Spanien ist frei. Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht in Schleswig hat am Donnerstag grünes Licht für eine Überstellung gegeben, aber nur wegen des Verdachts der Veruntreuung öffentlicher Gelder... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung