• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der berühmte Haarkranz ist weg, die Brille soll Seriosität unterstreichen: Julia Timoschenko gibt sich wieder einmal ein neues Image. - © afp/Genya Savilov

Ukraine

Comeback der Revolutionsikone3

  • Julia Timoschenkos politische Karriere schien zu Ende. Doch sie kämpfte sich zurück - und hat gute Chancen, Präsidentin zu werden.

Kiew. Julia Timoschenko hatte in ihrer langen politischen Karriere schon mehrere Wandlungen durchgemacht. Begonnen hatte die Ex-Jungkommunistin aus Dnipropetrowsk, dem heutigen Dnipro, in ihren Dreißigern als Femme Fatale der ukrainischen Politik - mit dunklem Haar und kurzem Rock brach sie in die männerbündlerische Phalanx von Politik und Big... weiter




Wegen der Überschreitung der Wahlkampfkosten zeigt die Liste Pilz die ÖVP und die FPÖ an. - © APAweb / Roland Schlager

Parteiengesetz

Liste Pilz zeigt ÖVP und FPÖ wegen Wahlkampfkosten an13

  • Der Verdacht auf Förderungsmissbrauch und Untreue wird geäußert.

Wien. Die Liste Pilz hat die Regierungsparteien ÖVP und FPÖ wegen deren massiver Wahlkampfkostenüberschreitung bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) angezeigt. Der Verdacht laute auf Förderungsmissbrauch bzw. Untreue, hieß es am Dienstag in einer Pressekonferenz... weiter




Trump stellte die Zentralamerikaner, die sich derzeit auf einem Fußmarsch in Richtung USA befinden, erneut als Kriminelle dar. "Wir haben Berichte aus den Ländern, wir haben Berichte aus Mexiko, da kommeneine Menge schlechter Menschen in unser Land", sagte er bei einem Auftritt in Pensacola. - © APAweb/Reuters, Carlos Barria

Wahlkampf

Trump setzt Schimpftiraden gegen Demokraten und Einwanderer fort5

  • "Die Folgen, die es hat, wenn jeder einzelne von uns zu Hause bleibt, sind tiefgreifend, weil Amerika an einem Scheideweg steht", sagte Obama.

Washington. Wenige Tage vor den Kongresswahlen hat US-Präsident Donald Trump seine Schimpftiraden gegen Einwanderer und den politischen Gegner fortgesetzt. "Die Demokraten ermuntern offen Millionen illegaler Ausländer unsere Gesetze zu brechen, unsere Souveränität zu verletzen... weiter




Es sei "politische Show", dass Trump wegen der Migranten Soldaten an dieGrenze zu Mexiko schicke, fügte Obama hinzu. Es gehe den Republikanern nur darum, mit Panikmache von ihrer eigenen Regierungsbilanz abzulenken. - © APAweb/AFP/Getty Images, Jessica McGowan

Midterm Elections

Obama wirft Trump Panikmache bei Migration vor4

  • US-Präsident relativiert Andeutung zu möglichen Schüssen auf Migranten an Grenze.

Miami/Acayucan. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seinem Nachfolger Donald Trump und den Republikanern vorgeworfen, im Wahlkampf bewusst Ängste vor Migranten zu schüren. "Sie erzählen Euch, dass ein Haufen armer Flüchtlinge tausende Meilen entfernt eine existenzielle Bedrohung für Amerika darstellt"... weiter




Wahlkampf

ÖVP, FPÖ und SPÖ über gesetzlichem Wahl-Kostenrahmen

Wien. (red) ÖVP und FPÖ sowie die SPÖ haben den gesetzlichen Kostenrahmen für den Wahlkampf rund um die Nationalratswahl 2017 überschritten. Die beiden Regierungsparteien ÖVP und FPÖ gar um ein Vielfaches. Das geht aus den Berichten, die die Parteien an den Rechnungshof übermittelt haben, hervor... weiter




"Der Wahlkampf 2017 war für die neue Volkspartei ein außergewöhnlicher Wahlkampf. Leider haben wir deutlich mehr ausgegeben, als die vorgesehene Obergrenze dafür ist", sagt ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer. - © APAweb, Roland Schlager

Wahlkampf

Parteien sprengen Limit bei Wahlkampfkosten9

  • ÖVP, FPÖ und SPÖ erwartet Strafzahlungen, da das Limit von sieben Millionen Euro überschritten wurde.

Wien. Die Nationalratswahl 2017 war die erwartete Materialschlacht: ÖVP, FPÖ und SPÖ haben die Wahlkampfkostenobergrenze von sieben Millionen Euro überschritten. ÖVP und FPÖ sprengten den vorgegebenen Rahmen deutlich, wie aus Berichten der Parteien an den Rechnungshof hervor geht... weiter




Sie wählt Bolsonaro, trotz allem: Caroline Andrade. - © Lichterbeck

Brasilien

Bolsonaros unerwartete Wähler6

  • Der Ex-Militär verspricht Brasilien, mit der Kriminalität aufzuräumen. Das reicht vielen, um über anderes hinwegzusehen.

Rio de Janeiro. Plötzlich steht der Präsidentschaftskandidat vor Carolina Andrade. Sie ist auf dem Weg zur Arbeit in Rio de Janeiros Stadtteil Botafogo, als er aus einem Auto steigt, um Passanten zu begrüßen. Sofort bildet sich ein Menschenauflauf, alle wollen ein Selfie mit ihm machen... weiter




- © Moritz Ziegler

Verkehrspolitik

Döbling im Wahlkampf7

  • Die Einführung des Parkpickerls war eine gute Gelegenheit für die ÖVP.

Wien. Gegen die Einführung des Parkpickerls hatte sich Döbling unter seinem Bezirksvorsteher Adolf Tiller jahrelang gewehrt. Nach der Ankündigung seines Rückzugs Anfang Oktober ist diese Front zerbröselt. Mit Stimmen der ÖVP - darunter auch jener von Tillers designiertem Nachfolger Daniel Resch - brachten SPÖ und Grüne am Donnerstag einen Antrag... weiter




Propaganda

Schwedischer Wahlkampf vermehrt Cyberangriffen ausgesetzt

  • Gefälschte Social-Media-Accounts verbreiten vermehrt falsche Informationen.

Stockholm. Die schwedische Sicherheitspolizei Säpo hat in den letzten Wochen vor der Parlamentswahl (9. September) eine Zunahme an Manipulationsversuchen übers Internet festgestellt. Dabei handle es sich um Cyberangriffe auf Datensysteme von politischen Parteien und anderen für die Wahl relevanten Organisationen... weiter




Fast alle Zeitungen sind in Erdogans Hand. Oppositionelle setzen auf soziale Medien. - © APAweb/AFP, Ozan Kose

Erdogan

Erdogans geknebelte Medien2

  • Mehr als 90 Prozent der türkischen Medien liegen auf Regierungslinie. Die Konkurrenten des Präsidenten haben deshalb einen schweren Stand. Sie versuchen dennoch, sich im Wahlkampf Gehör zu verschaffen.

Athen. (n-ost) Wer das türkische Staatsfernsehen TRT einschaltet, sieht seit Wochen ein Gesicht: das von Recep Tayyip Erdogan. Wo immer der Präsident im Wahlkampf auch auftaucht, die Kameraleute von TRT sind dabei, um ihn möglichst vorteilhaft und lange ins Bild zu setzen. Die staatliche Medienaufsicht führt Buch, dazu ist sie verpflichtet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung