• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Abgeordneten der SPÖ machten mit Plakaten auf ihr Anliegen, die Aktion 20.000 beizubehalten, aufmerksam. - © APAweb/Roland Schlager

Nationalratsdebatte

Schwarz-Blau sieht sich pro EU, Opposition zweifelt1

  • Blümel und Gudenus wollen eine Reform der EU - SPÖ und NEOS kritisieren Nähe zu Orban.

Wien. Die kommende EU-Ratspräsidentschaft Österreichs im zweiten Halbjahr 2018 war am Mittwoch Thema der Aktuellen Europastunde des Nationalrats. ÖVP und FPÖ betonten dabei ihre pro europäische Haltung, wobei vor allem letztere einen Kurswechsel in der Union forderte... weiter




Haben sich schon mal getroffen: Sebastian Kurz und Viktor Orban vor Beginn des EVP-Gipfels in Brüssel im Juni 2017. - © APAweb, Jakob Glaser

Orban-Besuch

"Höchst fragwürdige Freundschaften"7

  • Ungarns als autoritär geltender Premier Viktor Orban wird am Dienstag Bundeskanzler Sebastian Kurz in Wien treffen. SPÖ und NEOS reagieren mit Kritik.

Wien. Dass der nationalkonservative ungarische Ministerpräsident Viktor Orban einer der ersten Auslandsgäste der neuen Bundesregierung ist, haben am Montag die SPÖ und die NEOS kritisiert. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) empfängt Orban am morgigen Dienstag in Wien zu einem Arbeitstreffen... weiter




SPÖ-Chef Christian Kern (hier mit dem neuen Wiener Landesparteichef Michael Ludwig) will "ab jetzt nach vorne schauen". - © Daniel Novotny

NÖ-Wahl

Oppositionskurs nachschärfen21

  • Sowohl die Wiener als auch die Entscheidung in Niederösterreich setzen die SPÖ im Bund unter Druck.

Wien. Die SPÖ in Niederösterreich kann mit einem Plus aufwarten. Christian Kern, nun SPÖ-Bundesparteivorsitzender, gratulierte dem Spitzenkandidaten Franz Schnabl dienstbeflissen zu einem "starken Ergebnis", sprach von einem "engagierten und mutigen Wahlkampf gegen eine schwarze Übermacht in Niederösterreich geführt - das hat sich ausgezahlt"... weiter




Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung.

Gastkommentar

Mutig in die neuen Zeiten!

  • "Lasst Kreisky und sein Team arbeiten" - der Slogan aus dem Jahr 1971 sollte auch für die neue Bundesregierung Geltung haben.

"Handelsblatt"-Herausgeber Gabor Steingart hat in einem Leitartikel Anfang Dezember zum Zustand der SPD geschrieben: "Die SPD von heute ist eine unglückliche Partei, die sich die Zukunft vor allem als Addition von Ängsten vorstellt. Die meisten Genossinnen und Genossen erleben die Gegenwart als Schadensfall... weiter




NÖ-Wahl

ÖVP mehr als zufrieden, Grüne erleichtert

  • Die Volkspartei sieht ihre Ziele "mehr als übertroffen", die NEOS freuen sich über ersten Einzug in NÖ-Landtag.

St. Pölten. ÖVP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner freute sich über ein "sensationelles, unglaubliches Ergebnis". "So wie es jetzt aussieht - und der Wahlabend ist noch jung - haben wir Unmögliches möglich gemacht."Als Ziel habe Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vorgegeben, die stärkste Landespartei zu bleiben... weiter




apa/Pfarrhofer

Niederösterreich

Schnabl soll’s für die SPÖ richten9

Mit Franz Schnabl (59) bemüht sich ein ehemaliger Polizist, die SPÖ im schwarzen Kernland Niederösterreich wieder aus dem historischen Tief herauszubringen, in das sie 2013 mit Sepp Leitner fiel. Auseinandersetzungen ist Schnabl, ein gebürtiger Neunkirchner, durchaus gewohnt... weiter




Leitartikel

Pause für die Scheinwelten32

Österreich erlebt den gründlichsten Umbau seiner Institutionen seit der Kreisky-Ära. Das ist keine politische Wertung, sondern eine Tatsache: Innerhalb weniger Monate bleibt beim Personal der Republik kein Stein auf dem anderen: Von der Hofburg über die Regierungsbank und die Spitzen von drei der vier mächtigsten Bundesländer bis hin zu den... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Nichts ist, wie es scheint10

  • Fake, Hoax und Schummelei, wohin man blickt. Was stimmt denn eigentlich noch wirklich?

Große Ereignisse haben nicht immer die größte Presse. So wurde im Jahr 2000 erstmals ein Computerchip erfolgreich mit einer Zelle verbunden. Publizistisch hat sich das allerdings nur in einer Sechs-Zeilen-Meldung niedergeschlagen. Gut, man hatte damals auch anderes zu tun... weiter




SPÖ-Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und der geschäftsführende SPÖ-Parlamentsklubchef Andreas Schieder wollen in den Wiener Bürgermeistersessel. - © APAweb/HELMUT FOHRINGERInterviews

Bürgermeisterwahl

Gemeinsame Unterschiede10

  • Was unterscheidet Michael Ludwig und Andreas Schieder? Die "Wiener Zeitung" nachgefragt.

"Wiener Zeitung": Könnte es kurzfristig vor dem Landesparteitag noch eine Einigung auf einen Kandidaten geben, um die Partei nicht weiter zu spalten? Michael Ludwig: Also, ich werde am 27. Jänner auf jeden Fall kandidieren. Für andere kann ich nicht sprechen. Gibt es jetzt schon Überlegungen, wie man die Partei nach der Wahl wieder eint... weiter




Das traditionelle Sommerfest der SPÖ (hier 2002) fand stets im parteieigenen Hotel Altmannsdorf statt. Doch das war einmal. Das Hotel wurde nun zur Schuldentilgung der Partei verkauft. - © apa/Techt

SPÖ

Hotel "Zur guten Zukunft"11

  • Die SPÖ will sich bis 2020 entschulden. Der Verkauf des Gartenhotels Altmannsdorf war dafür ein erster Schritt.

Wien. Auf der Reiseplattform Tripadvisor bekommt das Gartenhotel Altmannsdorf gute Bewertungen. Das Personal sei freundlich, das Essen hervorragend, die City gut erreichbar. Jedoch: Eine Renovierung wäre dringend geboten, das ist immer wieder zu lesen. Ein Hotelgast schreibt: "Es ist sehr in die Jahre gekommen: Farbe blättert ab... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung