• 19. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Finanzstaatssekretär Andreas Schieder von der SPÖ pocht auf weitreichende Reformen. Foto:apa/Gert Eggenberger - © APA/GERT EGGENBERGER

SPÖ

Sozialdemokraten wollen kleinere Ratingagenturen stärker vernetzen

  • Macht der drei Groß-Agenturen soll gebrochen werden.
  • Bundesfinanzierer zahlen weiterhin für ihr Rating.

Wien. Kaum eine andere Institution auf den Finanzmärkten ist den europäischen Sozialdemokraten dermaßen ein Dorn im Auge wie jene der drei großen Ratingagenturen: Es gebe hier einen Markt ohne Wettbewerb und ohne Transparenz, betonte Finanzstaatssekretär Andreas Schieder am Freitag vor Journalisten... weiter




Bundeskanzler Werner Faymann urlaubt diesen August zwei Wochen lang in Italien. - © APA / Robert Jäger

SPÖ

Die einen fahren nach Ibiza, die anderen nach Udine

  • Kroatien, Italien und ganz viel Österreich: Die Urlaubsziele der Politiker sind nicht besonders exotisch.

Mürzsteg, Mondsee, Stubaital: In die Ferne zieht es unsere Politiker diesen Sommer eher selten.  Außerhalb Österreichs stehen bei der Regierung Italien und Kroatien hoch im Kurs. Die Oppositions-Chefs bleiben meist daheim, nur Heinz-Christian Strache fährt wie jedes Jahr an den Wörthersee und auf die spanische Party-Insel Ibiza... weiter




Josef Pühringer - © apa / Herbert Pfarrhofer

Bildung

Vorschlag zur Schulverwaltung erst im Herbst

  • Obwohl das Angebot schon fertig sei, will der oberösterreichische Landeshauptmann den Vorschlag noch ÖVP-intern besprechen.
  • Am 1. Juli übernimmt Gabi Burgstaller (SPÖ) den Vorsitz der Landeshauptleute.

Der für Ende Juni angekündigte Vorschlag der Landeshauptleute für eine neue Schulverwaltung kommt später - und zwar erst im Herbst. Das Angebot sei zwar fertig, er möchte es jedoch zuerst ÖVP-intern besprechen, so der derzeitige Vorsitzende der LH-Konferenz, Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP)... weiter




Bürgerkrieg

Entlarvter Mythos, umkämpfte Person

  • Vor 75 Jahren nutzte Dollfuß eine Lücke in der Geschäftsordnung für die Ausschaltung des Parlaments.

Wien. "1933 scheint ein ungeliebtes Datum in unserem Geschichtskanon zu sein, das man besser nicht thematisiert." Der Wiener Zeithistoriker Oliver Rathkolb formulierte am Dienstag anlässlich einer Festsitzung des SPÖ-Parlamentsklubs zum 75. Jahrestag der Ausschaltung des Parlaments diese in Österreich nach 1945 über Jahrzehnte weit verbreitete... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung