• 22. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Landeshauptmann Peter Kaiser während der "Kärnten Konferenz" der SPÖ.  - © APAweb / Gert Eggenberger

Kärnten

SPÖ segnete Koalitionspakt mit der ÖVP einstimmig ab

  • Delegierte aus ganz Kärnten spendeten Parteichef Kaiser Standing Ovations.

Klagenfurt. Die Kärntner SPÖ hat am Samstag bei einer "Kärnten-Konferenz" die Koalitionsvereinbarung mit der ÖVP zur Bildung der nächsten Landesregierung einstimmig akzeptiert. Landeshauptmann und Parteichef Peter Kaiser präsentierte den Delegierten die wichtigsten Punkte der Vereinbarung... weiter




Über den Rücktritt von ÖVP-Landesrat und Parteiobmann Christian Benger war schon länger spekuliert worden.  - © APAweb / Gert Eggenberger

ÖVP

Kärntner Koalition wackelt8

  • Hinter dem Rücktritt von VP-Chef Benger vermutet SP-Wahlsieger Kaiser "Druck von der Bundes-ÖVP".

Wien/Klagenfurt. Während in Wien der Tiroler ÖVP-Chef Günther Platter am Mittwoch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen für eine weitere Amtsperiode als Landeshauptmann von Tirol angelobt worden ist, könnte sich die Zeremonie für den designierten Kärntner Landeschef Peter Kaiser (SPÖ) verzögern... weiter




SPÖ-Landesparteiobmann Peter Kaiser und ÖVP-Chef Christian Benger einigten sich auf die Bildung einer Koalition.  - © Foto: APAweb / Gert Eggenberger

Koalition

Kärnten wird Rot-Schwarz3

  • SPÖ und ÖVP einigen sich nach fünf Verhandlungstagen auf ein Regierungsprogramm.

Klagenfurt. SPÖ und ÖVP Kärnten haben sich am Mittwoch auf die künftige Zusammenarbeit in einer Regierungskoalition geeinigt. Das verkündeten SPÖ-Vorsitzender Peter Kaiser und ÖVP-Chef Christian Benger nach den Verhandlungsgesprächen. Wie Kaiser sagte, erfolgte diese Einigung "exakt fünf Jahre nach der Angelobung der ersten Dreierkoalition" aus SPÖ... weiter




Die Koalitionsgespräche waren erfolgreich, die Koalition unter der Führung von SPÖ-Landesparteichef Peter Kaiser (Mitte) ist so gut wie fix. - © APAweb/Gert Eggenberger

Regierungsbildung

Kärntner Koalition aus SPÖ und ÖVP vor Einigung

  • Die Personalia soll es nach Ostern geben.

Klagenfurt. SPÖ und ÖVP dürften heute, Mittwoch, ihre Koalition in Kärnten fixieren. "Ich denke, dass wir im Wesentlichen heute sagen werden, dass wir miteinander können. Wir haben in den wesentlichen Fragen Einigung erzielt, so dass klar wird, dass SPÖ und ÖVP die neue Kärnten-Koalition bilden"... weiter




Analyse

Kärnten-Wahl

Der letzte Kaiser18

  • Mit Peter Kaiser ist ein unglamouröser Politiker zu einer gewichtigen Stimme in der Bundes-SPÖ aufgestiegen.

Wien. Muss ein Politiker ein Schreihals sein? Ein Volkstribun? Oder klischeehaft eitel? Nein, meinen die Kärntner. Ausgerechnet, könnte man ergänzen. Staubtrocken verteidigte der rote Landeshauptmann Peter Kaiser Platz eins im schuldengeplagten Kärnten: 10,7 Prozentpunkte plus, die Absolute nur knapp verpasst, ein großer Abstand auf den Angstgegner... weiter




Gernot Darmann (FPÖ, M.) macht Peter Kaiser (l.) seine Aufwartung: Fraglich, ob SPÖ-Bundeschef Christian Kern im Falle von Rot-Blau in Kärnten eine rechte Freude hätte. - © apa/Georg HochmuthAnalyse

Kärnten-Wahl

Die Qual nach der Wahl4

  • Peter Kaiser kann sich seinen Koalitionspartner aussuchen. Keine leichte Übung. Eine Analyse.

Klagenfurt. Bei diesem Wahlergebnis habe sein Parteifreund natürlich freie Hand. In der Stunde des Triumphs von Peter Kaiser, dem alten und bald neuen SPÖ-Landeshauptmann Kärntens, ist der Bundesparteichef bemüht, die strategischen Probleme der Sozialdemokraten nicht ins südlichste Bundesland zu tragen... weiter




Der Kärntner Landeshauptmann und SP.Ö-Spitzenkandidat Peter Kaiser wurde mit einem Zuwachs von über 10 Prozentpunkten eindrucksvoll bestätigt. - © APAweb / Georg Hochmuth

Kärnten

Briefwähler bringen SPÖ 18. Mandat17

  • Die ÖVP verliert den siebenten Sitz im Landtag wieder, die FPÖ blieb bei neun Mandaten, Team Kärnten bei drei.

Klagenfurt. Die Auszählung der Wahlkarten hat der SPÖ am Montag doch noch das 18. Mandat gebracht, und zwar zulasten der ÖVP. Diese ist künftig mit sechs Sitzen im Landtag vertreten. Die FPÖ blieb bei neun Mandaten, das Team Kärnten bei drei. Damit geht sich auch theoretisch keine Koalition gegen die SPÖ mehr aus - haben doch FPÖ... weiter




NÖ-Wahl

ÖVP mehr als zufrieden, Grüne erleichtert

  • Die Volkspartei sieht ihre Ziele "mehr als übertroffen", die NEOS freuen sich über ersten Einzug in NÖ-Landtag.

St. Pölten. ÖVP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner freute sich über ein "sensationelles, unglaubliches Ergebnis". "So wie es jetzt aussieht - und der Wahlabend ist noch jung - haben wir Unmögliches möglich gemacht."Als Ziel habe Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vorgegeben, die stärkste Landespartei zu bleiben... weiter




Johanna Mikl-Leitner, ÖVP - © SEPA.Media/Martin Juen

Niederösterreich

Dichtes Programm5

  • Auch bei der Wahl in Niederösterreich gibt es - kaum bekannte - Inhalte.

Wien/St.Pölten. Es sind keine zwei Wochen mehr bis zur Landtagswahl in Niederösterreich am 28. Jänner. Erst jetzt präsentiert der SPÖ-Spitzenkandidat Franz Schnabl sein Programm. "Eine Vision für das Land", wie er bei der Pressekonferenz dazu sagte. Ein Programm... weiter




Matthias Stadler löst Josef Leitner ab. - © apa/Fohringer

Matthias Stadler

In St. Pölten gilt: Absolut mit Absolut

St. Pölten. . Die Hochburgen der Parteien Die ÖVP: In Aderklaa (Bezirk Gänserndorf) erreichte die ÖVP 83,19 Prozent der Stimmen - keine Partei schaffte irgendwo mehr. Nach Aderklaa folgten Japons (Bezirk Horn) und Schweiggers (Bezirk Zwettl) mit 81,41 und 80,68 Prozent... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung