• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/Hans Punz

Vor Gericht

Haftstrafe für Brüder, die Schwester entführten8

  • Die Frau war vor der eigenen Familie geflohen.

Wien. Sie änderte ihren Namen und ihre Sozialversicherungsnummer, kündigte den Job, zog nach Salzburg und ließ ihre Daten im Melderegister sperren: All das unternahm eine junge Frau, um ihrer tschetschenischstämmigen Familie in Wien zu entkommen. Nicht länger wollte sie sich von ihr kontrollieren, nicht länger vorschreiben lassen... weiter




So sauber und korrekt wie hier soll es bei den Operationen des Angeklagten nicht zugegangen sein: Er soll teils in Straßenkleidung, ohne Mundschutz und Handschuhe operiert haben. - © apa/Roland Schlager

Vor Gericht

"Ich dachte, dass ich sterben muss"20

  • Zwei Jahre teilbedingte Haft für Mann, der sich als Chirurg ausgegeben haben soll.

Wien. Auch heute noch ist Frau T. von dem Eingriff traumatisiert. Sie beginnt zu weinen, als sie davon erzählt. Erst nachdem ihr ein Wasser gereicht und Zeit zur Erholung gegeben wurde, kann sie weiterreden. Frau T. wollte sich ihren Busen operieren lassen, mit dessen Form sie nach der Geburt ihres Kindes unzufrieden war... weiter




Die Angeklagten beraten sich mit ihren Verteidigern, darunter Rechtsanwalt Rudolf Mayer (rechts). - © apa/Herbert Neubauer

Kriminalität

"Eine asoziale Tendenz"2

  • Prozess rund um Scheinfirmen am Bau endete mit mehrjährigen Haftstrafen.

Wien. Am Wiener Landesgericht sind am Dienstag über die Betreiber eines Netzwerks an Scheinfirmen im Baugewerbe mehrjährige Haftstrafen verhängt worden. Die vier Angeklagten, die die Gebietskrankenkasse sowie die Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse um Millionen geschädigt hatten, fassten zwischen zweieinhalb und vier Jahren aus... weiter




Den verpflichtenden Hundeführschein für ihren Pitbull hat die Zweitangeklagte nicht gemacht (Symbolfoto). - © afp/Jack Guez

Vor Gericht

Verbissen9

  • Ein lang schwelender Nachbarschaftsstreit endete mit einer Rauferei samt Bissattacken.

Wien. Selbst nach Verhandlungsschluss kehrt keine Ruhe ein. Beschwerden hallen durch den Saal, Angeklagte und deren Angehörige umringen den Strafrichter. "Wir sind in einem Gerichtssaal, nicht in einem Wirtshaus", mahnt er bedächtig. Erfolglos. Die Vorwürfe spinnen sich weiter, die Belagerung des Richters wird fortgesetzt... weiter




Die Schule wurde von der Polizei geräumt, der Angeklagte landete in U-Haft. - © Adobe Stock/Syda Productions

Strafprozess

"Hitler hatte auch solche Gedanken"4

  • Freispruch für Schüler, der über Amoklauf fantasierte.

Wien. Weil er durch verschiedene Postings befürchten ließ, einen Amoklauf an seiner Schule zu begehen, musste sich ein 19-Jähriger am Montag am Wiener Straflandesgericht wegen Landzwang und gefährlicher Drohung verantworten. Der Angeklagte hatte an seine Mitschüler zwei auffällige Bilder versandt: Ein Foto zeigte den Klassenvorstand und zwei... weiter




Kriminalität

Schuldsprüche im Prozess um Scheinanmeldungen8

Wien. Fünf Angeklagte sollen über Jahre hinweg rund 3000 Personen bei Scheinfirmen angemeldet haben. Die Wiener Gebietskrankenkasse sowie die Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse (BUAK) sollen dadurch um rund sieben Millionen Euro betrogen worden sein. Am Montag waren die Angeklagten am Wiener Straflandesgericht großteils geständig... weiter




Kriminalität

Strafprozess gegen Rechtsanwalt6

  • Jurist soll Sparbücher im Wert von 191.000 Euro veruntreut haben. Er bestreitet das.

Wien. Am Freitag ist am Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen einen Rechtsanwalt eröffnet worden, der laut Anklage 15 Sparbücher mit einer Gesamteinlage von 191.000 Euro veruntreut hat. Der Jurist versicherte, er habe diese von einer betagten älteren Dame noch zu deren Lebzeiten geschenkt bekommen... weiter




Die Tür zum Zimmer von M. stand immer offen, hinein ging die Heimhilfe aber kaum. - © stock.adobe.com

Vor Gericht

Der vergessene Patient20

  • Prozessauftakt gegen Krankenpfleger und Heimhilfe. Sie sollen einen älteren Mann vernachlässigt haben.

Wien. Als die Sanitäter kamen, war Herr M. nicht mehr ansprechbar. Verwahrlost lag er im verschmutzten Bett der Ehewohnung. Schimmel hatte sich durch die Matratzen gefressen, überall auf dem Körper des alten Mannes hatten sich Wunden gebildet. Zehn Zentimeter lang waren seine Fingernägel. "Der Geruch war so stark, dass wir alle Fenster öffneten... weiter




Mit dem erbeuteten Geld kaufte sich der Betrüger einen Rolls Royce, zwei Ferraris, einen Porsche, vier Mercedes, zwei BMW und einen Audi. - © afp/Gacad

Kriminalität

Eingefahren4

  • Hochstapler muss für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter. Er hat zwei Männern mit Lügengeschichten 23 Millionen Euro herausgelockt. Das Geld hat er verprasst.

Wien. Ein mehr als ungewöhnlicher Betrugsprozess ist am Mittwoch am Wiener Landesgericht für Strafsachen über die Bühne gegangen. Ein 28-jähriger IT-Techniker gestand einem Schöffensenat, zwei Millionären mit frei erfundenen Geschichten innerhalb weniger Monate mehr als 23 Millionen Euro herausgelockt zu haben... weiter




Helme trugen die Mitarbeiter des Unternehmers bei den Abbrucharbeiten nicht. - © apa/Schlager

Strafprozess

Pfusch am Bau

  • Baufirma schlampte bei Abbruch. Chef zahlt 10.000 Euro Bußgeld.

Wien. Der Chef einer Baufirma hat sich am Donnerstag wegen unprofessionell durchgeführten Abbrucharbeiten am Wiener Straflandesgericht verantworten müssen. Staatsanwältin Katharina Stauber legte dem 33-Jährigen vorsätzliche Beeinträchtigung der Umwelt zur Last. Das Verfahren wurde diversionell erledigt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung