• 19. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vor Gericht

"Er erwartet, dass ich mit ihm sitze"1

  • Frau wird von ihrem eigenen Mann in einem Diebstahlprozess belastet. "Ich wollte ihr helfen", sagt er.

Wien. Wenn der kleine Herr D. zum Kugelschreiber greift, wird er zum Mann der großen Worte. "Bitte, bitte, lass mich nicht noch einmal leiden. Es war wie im Paradies mit dir", schwärmte er in einem Liebesbrief an seine Frau B. "Ich verspreche dir, nie wieder in meinem Leben wirst du mich verlieren", erklärte er... weiter




- © apa/Hans Punz

Vor Gericht

"Weiß selber nicht, was wahr ist"14

  • Ein angeblicher Missbrauchsfall sorgt bei Prozessbeteiligten für Erstaunen und Verwunderung.

Wien. "Ich mache das nun seit 30 Jahren. Aber dieser Strafakt ist einzigartig", sagt Staatsanwältin Ursula Schrall-Kropiunig. Verteidiger Philipp Winkler stimmt ihr zu: "Ich bin zwar erst seit 18 Jahren dabei. So einen Fall habe aber auch ich noch nie gesehen... weiter




Der Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen: K. soll ein Kind angestiftet haben, hier einen Anschlagsversuch zu unternehmen. - © apa/masterpress/Prosswitz

Vor Gericht

"Früher oder später hätte es gekracht"9

  • K. soll geplant haben, Anschläge in Deutschland und Österreich zu verüben.

Wien. Er soll der Staatsfeind Nummer 1, ein Top-Terrorist und hochgefährlich sein: der 19-jährige K., der sich seit Mittwoch vor einem Geschworenengericht des Wiener Straflandesgerichts verantworten muss. K. hat laut Anklage ein Kind dazu angestiftet, einen Selbstmordanschlag im deutschen Ludwigshafen zu versuchen... weiter




- © apa/Herbert Pfarrhofer

Vor Gericht

Busen des Anstoßes38

  • Mann drohte nackter Frau mit Vergewaltigung, wenn sie sich nichts anziehe. Fünf Monate Haft.

Wien. "Der Mann ist schwach", sagte Herr I. Schwach für das weibliche Geschlecht. Oben ohne sei die Frau am Ufer des Badeteichs gelegen. "Sie hatte bloß eine Unterhose an, die nur hinten einen Faden hatte. Verstehen Sie, was ich meine?", fragte er die Richterin. "Einen Tanga", erwiderte diese. "Ja", antwortete I... weiter




Vor Gericht

"Auf den Harntest scheiße ich"11

  • Psychotherapeut stellte falsche Drogentests aus. Sein Ex-Verein kooperiert seit 2006 mit Justiz.

Wien. Dieser Fall könnte noch einiges an Staub aufwirbeln: Am Donnerstag wurde am Wiener Straflandesgericht ein Psychotherapeut zu neun Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe von 5580 Euro verurteilt, weil er gegen Bezahlung falsche Drogentest ausstellte... weiter




Vor Gericht

"Ich habe halt nicht nachgedacht"9

  • Viereinhalb Jahre Haft für Ex-Volleyballtrainer. Er soll sechs Mädchen missbraucht haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Wien. Er leugnet - und gesteht dann doch. Er beschwichtigt - und bereut dann doch. Herr H. ist ein wankelmütiger Mann. Mal sagt er dies, mal jenes. "Ich bin Hetero. Ich stehe auf Ältere. Nicht auf Kinder", meint er anfangs. Nur zwanzig Minuten später gibt er zu: "Ja, ich bin pädophil." Seine pädophilen Neigungen bringen H... weiter




Die Entfernung der Gallenblase (siehe rotes Organ im Bild links) ist meist ein eher unkomplizierter Eingriff. - © fotolia

Vor Gericht

Restrisiko Verbluten17

  • Ein Patient starb bei Routineoperation. Die angeklagte Oberärztin wurde freigesprochen.

Wien. Es soll ein Routineeingriff werden. Am 11. September 2015 liegt Herr S. auf einem Operationstisch im Wiener Hartmannspital. Die Gallenblase soll dem 42-Jährigen entfernt werden. Eine geübte Chirurgin und Oberärztin - Jahrzehnte ist sie schon im Geschäft - ist dafür zuständig. Doch etwas geht schief... weiter




Strafprozess

Zwei Freisprüche im Prozess gegen Menschenhändler

  • Das Verfahren gegen die Hauptangeklagten geht weiter.

Wien. (apa/dab) Im Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder einer chinesischen Menschenhändler-Bande, der seit zwei Wochen am Wiener Straflandesgericht läuft, sind am Dienstagnachmittag zwei Angeklagte freigesprochen worden. Das Gericht fand keine Beweise für ein strafbares Verhalten der zwei Personen... weiter




Die Frauen hätten freiwillig als Prostituierte gearbeitet, meint der Hauptangeklagte. Laut Anklage wurden sie dazu gezwungen. - © Getty/Drenner

Vor Gericht

"Die Männer haben sich eine ausgesucht"8

  • Prozess gegen angebliche Menschenhändler-Bande: Zwei Angeklagte erzählen zwei ganz unterschiedliche Versionen.

Wien. Ein Menschenhändler soll Herr H. sein. 77 junge Frauen aus China hat seine Bande laut Anklage mit falschen Versprechungen von Herbst 2011 bis 2016 nach Österreich gelockt. In Sex-Lokalen in Wien soll H. sie ausgebeutet und zur Prostitution gezwungen haben... weiter




Die Frauen wurden laut Anklage zur Prostitution gezwungen, damit sie ihre angeblichen "Schulden" abbezahlen. - © getty/Edward Holub

Vor Gericht

Prozess um chinesische Sexstudios8

  • Eine Menschenhändler-Bande soll 77 junge Frauen aus China nach Österreich gelockt haben. In Wien wurden die Frauen laut Anklage zur Prostitution gezwungen. Die Angeklagten bestreiten das.

Wien. Wurden die jungen Frauen ausgebeutet? Zwang man sie zur Prostitution? Oder arbeiteten sie freiwillig? Um diese Fragen drehte sich am Dienstag ein Prozess am Wiener Straflandesgericht. Neun mutmaßliche Mitglieder einer chinesischen Menschenhändler-Bande hatten sich vor einem Schöffensenat zu verantworten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung