• 25. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach dem Seitenwechsel erwischte Nigeria, das in der ersten Hälfte ohne einen einzigen Schuss aufs Tor geblieben war, den Gegner eiskalt mit demersten forsch vorgetragenen Konter. - © APAweb/AFP, Philippe Desmazes

Gruppe D

Nigeria holt Argentinien zurück

  • Musa schoss Nigeria zu 2:0 gegen Island.

Wolgograd. Nigeria hat das drohende Aus bei der Fußball-WM mit einem 2:0-Sieg gegen Island verhindert. Ein Doppelpack von Ahmed Musa (49., 75.) brachte den Afrikanern am Freitag in der Hitze von Wolgograd in Gruppe D ein Endspiel gegen Argentinien ein. Nigeria könnte damit im besten Fall bereits mit einem Remis den Achtelfinal-Einzug schaffen... weiter




Luka Modric und Co. tanzten die Argentinier (mit Nicolás Otamendi) erfolgreich aus. - © ap/Sohn

Fußball-WM

Nun wird es richtig eng9

  • Argentinien geht gegen Kroatien mit 0:3 unter. Schuld an der Niederlage war auch ein schwerer Tormannfehler.

Nischni Nowgorod. Es war alles andere als eine angenehme Situation. Argentinien stand bereits im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Kroatien am Donnerstag unter gehörigem Erfolgsdruck - und nicht nur die Augen der rund 43.000 Zuschauer im Stadion von Nischni Nowgorod, sondern der ganzen Welt waren auf einen einzigen Kicker gerichtet: Lionel Messi... weiter




Kein guter Tag für Lionel Messi. - © APAweb / Reuters, Matthew Childs

Fußball-WM

Argentinien nach 0:3 gegen Kroatien vor dem Aus

  • Tore von Rebic, Modric und Rakitic sichern den Kroaten den vorzeitigen Achtelfinaleinzug.

Nischni Nowgorod. Superstar Lionel Messi und Vizeweltmeister Argentinien droht bei der Fußball-WM in Russland das vorzeitige Aus. Die Südamerikaner verloren am Donnerstagabend in Nischni Nowgorod gegen Kroatien verdient mit 0:3 (0:0). Das Tore erzielten Ante Rebic (53.), Luka Modric (80.) und Ivan Rakitic (91.)... weiter




Ein Foul im Strafraum brachte Kroatien den spielentscheidenen Elfmeter. - © APAweb / REUTERS, Lucy Nicholson

Fußball-WM

Kroatiens Auftaktsieg

  • Eigentor und Modric-Elfmeter brachten gegen Nigeria die Entscheidung.

Kaliningrad. Kroatien hat sich bei der Fußball-WM in Russland im Kampf um den Achtelfinal-Einzug in eine gute Position gebracht. Die Kroaten besiegten Nigeria am Samstagabend in ihrem Auftaktspiel mit 2:0 (1:0) und setzten sich in Gruppe D an die Tabellenspitze... weiter




Offizielles Gedenken im Vernichtungslager Jasenovac. Hasstiraden gegen Minderheiten sind in der kroatischen Politik wieder salonfähig geworden.  - © APAweb / STRINGER / AFP

Ustascha

Kroatiens Nazis9

  • Der Europarat zeigt sich alarmiert über das Erstarken von Neofaschisten in Kroatien.

Straßburg. Der Europarat schlägt Alarm, weil Rechtsextreme und Neofaschisten in Kroatien an Zuspruch gewinnen. Verstärkt werde dieser Trend durch eine "Verherrlichung" von Ideologien aus dem Zweiten Weltkrieg - vor allem des damaligen faschistischen Ustascha-Regimes... weiter




Sie wolle kein Ballast sein, begründete Dalic ihren Rücktritt. - © reuters

Kroatien

Agrokor-Affäre erschüttert kroatische Regierung8

  • Wirtschaftsministerin Martina Dalic ist am Montag zurückgetreten. Die Opposition fordert nun auch Abschied des Premiers und Neuwahlen.

Zagreb. Die kroatische Regierung von Premier Andrej Plenkovic wird von ihrem bisher größten Skandal erschüttert. Nachdem die Wirtschaftsministerin und Vize-Regierungschefin Martina Dalic infolge der Affäre um Intransparenz bei der staatlichen Sanierung des Agrokor-Konzerns am Montag zurückgetreten ist... weiter




Das Treffen hatte sich in den letzten Jahren auch zum Treffpunkt für Rechtsextremisten entwickelt, Kritiker protestierten, da bei dieser Gelegenheit auch das faschistische Ustascha-Regime in Kroatien verherrlicht wurde. - © APAweb, Gert Eggenberger

Bleiburg

Sieben Festnahmen nach dem Verbotsgesetz

  • Veranstaltung und Gegendemonstration mit knapp 100 Teilnehmern verlief ruhig.

Bleiburg. Das Kroaten-Treffen am Loibacher Feld in Bleiburg nahe der slowenischen Grenze ist am Samstagnachmittag ohne gröbere Zwischenfälle zu Ende gegangen. Die Polizei sprach in einer Aussendung von rund 10.000 bis 11.000 Besuchern, es gab aber sieben Festnahmen und neun Anzeigen nach dem Verbotsgesetz... weiter




Nach wie vor ein beliebtes Ziel der Österreicher: der Lido di Jesolo. - © Stephan Czarnowski - CC 3.0Statistik

Urlaub

Bella Italia ist noch immer top6

  • Ziele im Inland und im Ausland sind gleichermaßen beliebt.

(ja) Der Sommerurlaub rückt näher. Beinahe sechs Millionen werden sich auf Reisen begeben. Die Statistik Austria hat die Ziele und die Motivationen untersucht. Drei von vier in Österreich wohnhafte Personen sind 2017 zumindest einmal auf Urlaub gefahren. Insgesamt unternahmen die 5,7 Mio. Reisebegeisterten etwa 19,6 Mio... weiter




Grenzstreit

Slowenien leitete EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen Kroatien ein6

  • Ljubljana überreichte Brief an EU-Kommission.

Ljubljana. Slowenien hat im Grenzstreit mit Kroatien das angekündigte Vertragsverletzungsverfahren gegen das Nachbarland gestartet. Am Freitag wurde der EU-Kommission ein entsprechender Brief überreicht, womit das Verfahren formell eingeleitet wurde, berichtete die Nachrichtenagentur STA... weiter




Kroatien

Regierung will längere Übergangsfristen

  • Zugangsbeschränkungen für Kroaten am Arbeitsmarkt sollen bis 2020 verlängert werden.

Wien. Die schwarz-blaue Regierung will eine letztmalige Verlängerung der Arbeitsmarkt-Übergangsfrist für Kroatien um zwei Jahre bis 2020 in Brüssel erreichen. "Eine Verlängerung der Zugangsbeschränkungen von Arbeitnehmern aus Kroatien ist aus mehreren Gründen aus Sicht der Bundesregierung sinnvoll", sagte ein Sprecher des Bundeskanzlers... weiter




zurück zu Schlagwortsuche