• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kinderbuch

Stadthase und Feldmaus

  • Kristina Andres: "Mucker & Rosine" - von einem, der erbte und das Leben im Wald entdeckte.

Stadthase Mucker bekommt einen Brief: Er hat einen Schlüssel geerbt, der eine blaue Tür sperrt, die irgendwo am Waldrand in einer Türangel hängt. Und das ist ein Glück, denn seine putzfimmelige Tante raubt ihm sonst noch den Verstand. Also macht sich Mucker aus dem Staub und sucht besagte Tür... weiter




Stefanie Holzer, geb. 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Sorgenkind4

Zwei Nächte lang hatte ich die Stalltür nicht zugemacht, und die Italienerin war immer noch am Leben. Was normalerweise ein Grund zur Freude gewesen wäre, wirkte an diesem Junimorgen beinahe wie ein Schock. Denn ich hatte die Stalltür absichtlich nicht geschlossen... weiter




Glossen

Faktenwissen1

Die Kenntnisse des modernen Menschen über die Natur sind ziemlich durchwachsen. Deshalb ist es höchst erfreulich, dass mein Sohn in der 4. Klasse gerade ziemlich viel über meist einheimische Tiere hört. Er lässt sich gerne vorlesen und liest auch selbst - o Wunder! - gar nicht ungern darüber, was der Fuchs, die Eule oder der Biber so treiben... weiter




Extra

Verfrühter Tod2

In der Woche vor Ostern besorgte uns F. fünf Mastküken, die er für zwei Wochen mit seinen eigenen Masthendln unter einer Wärmelampe aufziehen wollte. Seine Frau R. riet uns, doch lieber gleich zehn zu nehmen, denn immer wieder käme es vor, dass ein Küken ohne ersichtlichen Grund tot im Stall liege... weiter




Das Bild "Osterstrauß" erzielte mit einem Meistbot von 6000 Euro den höchsten Preis der vier Fuchs-Werke. - © im Kinsky Kunst Auktionen GmbH

Auktion

Fuchs-Bilder brachten 19.500 Euro

  • Kärntner Bank dürfte auf Großteil der Forderungen sitzenbleiben.

Wien. Es ist für die Kärntner Hypo wohl nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein: Am Dienstagabend wurden im Wiener Auktionshaus "im Kinsky" jene Ernst-Fuchs-Bilder versteigert, die das Vermögen der insolventen Hypo-Millionenschuldnerin Kunstpark Wien Privatstiftung darstellen... weiter




"Bildnis Katharina" ist eines jener Fuchs-Bilder, die am6. März "im Kinsky" versteigert werden. - © im Kinsky Kunst Auktionen GmbH

Paradiso

Teilgeständnisse im Fall Paradiso

  • Fuchs-Söhne sollen laut Hypo-Fahndern fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen zugegeben haben.
  • Beschuldigte bestreiten unsachgemäße Verwendung.

Wien/Klagenfurt. In der Causa Hypo Alpe Adria gibt es allem Anschein nach erste Teilgeständnisse: Der "Wiener Zeitung" liegen Unterlagen der Kriminalisten der Soko-Hypo vor, denen zufolge ein Sohn und ein Stiefsohn des berühmten Malers Ernst Fuchs in ihren Beschuldigtenvernehmungen die grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen (§159... weiter





Werbung