• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

KH Nord

Verwirrung um Gutachten zu Krankenhaus Nord9

  • Laut Gutachten soll der Architekt Millionenschäden verursacht haben. KAV: "Das Papier ist nur ein Entwurf."

Wien. Der Streit um das milliardenteure Krankenhaus Nord ist seit dem Wochenende erneut um eine Facette reicher: Die "Kronen Zeitung" berichtete am Sonntag von einem vertraulichen Sachverständigengutachten, das sämtliche Fehler des Architektenteams rund um Albert Wimmer auflisten soll... weiter




Nach den Plänen von BauherrMichael Tojner soll der Turm auf dem Heumarkt 66 Meter hoch werden. - © apa/Isay Weinfeld&Sebastian Murr

Heumarkt

"Herr Tojner kann zum Retter des Weltkulturerbes in Wien werden"49

  • David Ellensohn, Klubobmann der Grünen, hofft auf ein Einlenken des Investors beim Heumarkt.

Wien. 23 Meter. Das ist die Distanz zwischen den beiden Lagern in der grünen Partei. Die einen sprechen sich für den Bau des 66 Meter hohen Turms auf dem Heumarkt aus. Die anderen wollen eine maximale Höhe von 43 Metern, also genau jenes Maß, das die Unesco fordert, damit Wien nicht den Status des Weltkulturerbes verliert... weiter




Aus dem Nationalrat flogen die Grünen nach der Wahl im Herbst. Ein weiteres Debakel bei der Wien-Wahl in zwei Jahren würde das Ende der Partei besiegeln. - © apa/SchlagerAnalyse

Partei

Grüne Wirtschaftskrise12

  • Jedes Unternehmen hat einen Businessplan. Die Grünen haben keinen. Das freut die Neos.

Wien. Zwei Jahre haben die Grünen noch Zeit. Dann wird sich entscheiden, ob die Partei in Zukunft eine Rolle spielt. Der Stichtag für ihr Fortbestehen ist die Wien-Wahl im Jahr 2020. Ein steiniger Weg steht der Partei bevor. Sie muss die Wähler zurückholen, die ihr bei der Nationalratswahl im vergangenen Herbst in Scharen davongelaufen sind... weiter




Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) lässt kein gutes Haar an der neuen Regierung. - © APAweb, Georg Hochmuth

Regierung

Wien als "Gegenmodell zu Schwarz-Blau"15

  • Die Wiener Grünen haben das ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm regelrecht zerpflückt.

Wien. Besonders harsche Kritik übten Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou und Klubchef David Ellensohn an den Plänen zu Mindestsicherung, Verkehr und Wohnen. Rot-Grün werde so gut wie möglich dagegen halten: "Wien ist das Gegenmodell zu Schwarz-Blau", so Vassilakou... weiter




Parteiübergreifende Einigkeit im Ersten Bezirk. - © Christian Rösner

Innere Stadt

Bürgerbefragung zu Anrainerparken13

  • Die Bezirksparteien der Inneren Stadt treten gegen eine Öffnung auf und kündigen eine Befragung an.

So viel Einigkeit zwischen sechs Bezirksparteien ist selten: ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne, Neos und die Liste "Wir im Ersten" (WIR) haben sich am Donnerstag einmal mehr gegen die Pläne von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou und Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck ausgesprochen... weiter




Wien

Grüne fordern Rückzug von Vassilakou354

  • Ein Antrag für den Rücktritt wird bei der Landesversammlung eingebracht. Im Frühjahr soll die grüne Vizebürgermeisterin abdanken.

Der Unmut bei den Wiener Grünen gegenüber der grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou wächst. Bei der Landesversammlung in zwei Wochen soll nun sogar ein Antrag eingebracht werden, der Vassilakou zum geordneten Rückzug auffordert. Bis zum Frühjahr 2018 habe sie demnach Zeit ihre Ämter zurückzulegen. Der Antrag liegt der "Wiener Zeitung" vor... weiter




Bestechungsvorwurf

Stadtpolitik5

weiter




Mit der Verkehrsberuhigung auf der Mariahilfer Straße bedienten die Grünen noch ihre Wählerschaft. Danach kam nichts mehr. - © Stanislav JenisAnalyse

Grüne

Links liegen gelassen126

  • Grünaffine Wähler gibt es zahlreich und sie werden immer mehr. Wer sie sind und warum die Grünen sie nicht ansprechen.

Wien. Es gibt gute Nachrichten für die Grünen. Die grünaffinen Wähler sind nicht über Nacht aus Österreich ausgewandert, auch wenn das Debakel bei der Nationalratswahl darauf schließen lässt. Die grünaffinen Wähler sind nach wie vor im Land. Sie sind zahlreich, sie werden immer mehr. Doch sie wollen auch angesprochen werden... weiter




Wien

Grüne Hochburgen gefallen10

  • SPÖ erobert 20 Bezirke, verliert aber in allen Flächenbezirken. ÖVP hat in diesen die meisten Zuwächse zu verzeichnen.

Wien. (sand/vasa) Im Bund haben sie den Kanzler verloren, die Hochburg Wien hielt. Mit einem Plus von 3,34 Prozentpunkten erreichte die SPÖ laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwahlstimmen und wahlkreisfremden Wahlkarten) den ersten Platz in der Bundeshauptstadt mit 34,98 Prozent... weiter




Thomas Blimlinger

Offizieller Abschied6

  • Bezirkschef von Neubau trat vor die Presse und verkündete nun offiziell seinen Rücktritt.

Wien. Nachdem die "Wiener Zeitung" über den Rücktritt des Neubauer Bezirksvorstehers Thomas Blimlinger berichtet hatte, musste er das am Mittwoch offiziell verkünden und lud zu diesem Behufe die Medien kurzfristig zu einem Pressegespräch ein. "Es gäbe sicher einen besseren Zeitpunkt für einen solchen Schritt"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung