• 23. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Sabine Klimpt

Kabarett

Zu jung, um alt zu sein

  • Eva Maria Marold und Wolfgang "Fifi" Pissecker singen das Babyboomer-Klagelied.

Wenn Werner Sobotka bei einer Bühnenproduktion die Regie übernimmt, dann ist Trubel garantiert. Auch wenn nur zwei Leute dort vorne oben stehen - in diesem Fall sind es Eva Maria Marold und Wolfgang "Fifi" Pissecker, die nun mit knapp beziehungsweise etwas über fünfzig zueinander gefunden haben... weiter




Wenige Tage bevor Russlands Präsident Österreich als erstes EU-Land nach seiner Wiederwahl besucht; stellte sich Putin exakt 52 Minuten lang den Fragen von Armin Wolf. - © APAweb / ORF, Daniel Hack

Putin-Interview

Viel internationales Lob für Armin Wolf20

  • Nach der Veröffentlichung des englischsprachigen Transkripts durch den Kreml.

Wien. Das vom ORF am Montag ausgestrahlte Interview mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sorgt nicht nur inhaltlich für weltweiten Gesprächsstoff. Auch die Art der Gesprächsführung war am Dienstag Thema zahlreicher Online-Debatten. ZiB2-"Anchorman" Armin Wolf dufte sich dabei über viel Lob seiner internationalen Kollegen freuen... weiter




ORF

Vorfeld-Rangeleien1

  • Der ORF legt vor der Medienenquete ein Buch vor, die Privatsender ein Positionspapier.

Wien. Die Medienenquete des Bundeskanzleramts, die am 7. und 8. Juni im Museumsquartier in Wien stattfindet und wohl auch eine Weichenstellung für den ORF bedeutet, schlägt Wellen. So ist es kein Zufall, dass der ORF nun sehr zeitgerecht das Buch "Public Open Space - Zur Zukunft öffentlich-rechtlicher Medien" vorgelegt hat... weiter




ORF-Personalia

Wrabetz besetzt weitere Leitungspositionen neu3

  • Wolfgang Wagner übernimmt die Sendungsverantwortung des "Report", Christian Hillinger leitet die sogenannte Österreich-Daytime.

Wien. (bau) ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat am Montag weitere langjährige ORF-Journalistinnen und -Journalisten in Leitungspositionen bestellt: Wolfgang Wagner wurde mit der Sendungsverantwortung des Magazins "Report" betraut. Christian Hillinger leitet die sogenannte Österreich-Daytime mit den Sendungen "Guten Morgen Österreich"... weiter




Neue Leitung für die ORF-Kanäle: Lisa Totzauer und Alexander Hofer. - © picturedesk/Starpix/Christandl; Hofer

ORF

Neues ORF-Leitungsteam tritt Dienst an2

  • ORF-Generaldirektor Wrabetz bestellte Lisa Totzauer und Alexander Hofer als neue Channel-Manager.

Wien. Die beiden Hauptsender des ORF-TV haben jetzt offiziell neue Channelmanager und Chefredakteure. Lisa Totzauer ist Senderchefin von ORF eins, Alexander Hofer leitet ORF2. Wolfgang Geier wird Chefredakteur von ORF eins, Matthias Schrom bei ORF2. Überraschung sind diese Namen keine, sie galten als fix... weiter




ORF-General Alexander Wrabetz (l.) und der neue Stiftungsratsvorsitzende Norbert Steger. - © apa/Georg Hochmuth

Medien

"Kritik muss erlaubt sein"1

  • Der ORF-Stiftungsrat wählt Ex-Vizekanzler Norbert Steger zum Vorsitzenden. Er sieht erste Erfolge seiner ORF-Kritik.

Wien. Am Ende ging es ganz schnell. Knappe eineinhalb Stunden brauchte der neubestellte ORF-Stiftungsrat in seiner ersten Sitzung, um erwartungsgemäß FP-Rat Norbert Steger zum neuen Vorsitzenden zu wählen. Das Leitungsgremium des ORF bestellt etwa die Geschäftsführung oder bestimmt das Budget... weiter




Ex-Vizekanzler Norbert Steger steht vor der Wahl zum Stiftungsratschef. - © apa - Hochmuth / Thomas Ledl - CC 4.0

Medien

Neuer Stiftungsrat als Vorzeichen von ORF-Reform17

  • Das oberste Aufsichtsgremium konstituiert sich am Donnerstag neu - mit Regierungsmehrheit.

Wien. Fünf Jahre dauert die Amtszeit des ORF-Stiftungsrates. Das oberste Aufsichtsgremium über den ORF, das unter anderem über Geschäftsführung und Budget befindet, konstituiert sich turnusmäßig am Donnerstag neu. Neu ist dabei auch die Zusammensetzung des 35-köpfigen Gremiums... weiter




Sowohl mit seinen Plänen für einen YouTube-Channel als auch mit dem Vorhaben, aus Flimmit einen öffentlich-rechtlichen Bezahl-Streaming-Dienst zu machen, blitzte der ORF bei der KommAustria ab. - © APAweb/REUTERS, Heinz-Peter Bader

Verbot

ORF blitzte mit Plänen für Flimmit, YouTube bei KommAustria ab1

  • Medienbehörde wies beide Anträge ab, ORF prüft Bescheide und verabschiedet sich von YouTube-Idee.

Wien. Gleich zwei ablehnende Bescheide der Medienbehörde sind dem ORF dieser Tage ins Haus geflattert. Sowohl mit seinen Plänen für einen YouTube-Channel als auch mit dem Vorhaben, aus Flimmit einen öffentlich-rechtlichen Bezahl-Streaming-Dienst zu machen, blitzte er bei der KommAustria ab... weiter




Konstituierende Sitzung des ORF-Publikumsrates am Donnerstag. - © apa

Medien

Deutliche Regierungsmehrheit im ORF-Stiftungsrat4

  • Neubestellungen bringen knappe Zweidrittelmehrheit im wichtigsten ORF-Gremium.

Wien. Über eine neue Konstruktion der Geschäftsführung des ORF und seiner Gremien wird wohl im Juni bei der Medienenquete der Bundesregierung ausführlich diskutiert werden. Bis sich dabei etwas ändert, wurde der ORF-Publikumsrat am Donnerstag noch auf der derzeit gültigen langjährigen Gesetzesordnung neu konstituiert... weiter




ORF-Stiftungsrat: Vor der Bestellung der sechs Stiftungsräte gab es eine ausführliche Debatte. - © APAweb, Herbert Neubauer

ORF-Stiftungsrat

Schwarz-blaue Zweidrittelmehrheit2

  • Bürgerlicher Marschitz ist neuer Vorsitzender des Publikumsrats, FPÖ-Nepp seine Stellvertreterin.

Wien. Der Publikumsrat des ORF hat sich am Donnerstag bei seiner konstituierenden Sitzung einen ÖVP-FPÖ-Vorsitz verpasst und nach einigen Diskussionen je drei schwarze und blaue Mitglieder in den Stiftungsrat entsendet. Zum Vorsitzenden des Gremiums wurde einhellig (bei zwei Enthaltungen) der bürgerliche Walter Marschitz bestellt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche