• 25. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im In-Fight mit der FPÖ: ORF-Chef Alexander Wrabetz. - © APAAnalyse

Medien

Zwischeneiszeit im ORF3

  • Die Unfreundlichkeiten zwischen FPÖ und ORF eskalieren.

Wien. Zu sagen, das Verhältnis zwischen den Exponenten der FPÖ und des ORF würde erodieren, wäre falsch. Denn dazu hätte es vorher erst einmal eines gegeben haben müssen. Die gegenseitige Abneigung sitzt mittlerweile tief und innig, und das obwohl ORF-Chef Alexander Wrabetz über längere Strecken seiner Karriere zeitweise durchaus mit der FPÖ und... weiter




20180218STIFTUNGSRAT - © APAweb / Herbert Neubauer

Medien

ÖVP/FPÖ sorgen für Zweidrittelmehrheit im ORF34

  • Nach der Nichtwiederbestellung des unabhängigen Stiftungsrats Franz Küberl können ÖVP und FPÖ Wrabetz jederzeit absetzen.

Franz Küberl muss den ORF-Stiftungsrat verlassen. Küberl bestätigte seinen Abgang der Tageszeitung "Standard". Der seit 1998 im obersten ORF-Gremium sitzende Küberl gilt als Stiftungsrat, der sich keinen Fraktionszwängen unterwarf und nicht an parteipolitischen Sitzungen im Vorfeld von Abstimmungen teilnahm... weiter




Medien

Medienbehörde attestiert ORF "anspruchsvolles Programm"

  • Auch die Spartensender sind in die Beurteilung einzubeziehen.

Wien. (bau) Das mag der eine oder andere Zuseher durchaus kritischer sehen. Doch rein rechtlich ist beim ORF-Programm alles im grünen Bereich: Die Medienbehörde KommAustria hat eine Beschwerde der Privat-TV-Sender gegen ORFeins und ORF2 abgewiesen. Die Privatsender hatten moniert... weiter




Angesprochen auf die freiheitlichen Angriffe auf den öffentlich-rechtlichen Sender betonte Kurz, dass man die Causa "sehr differenziert sehen" müsse. - © APAweb / Georg Hochmuth

FPÖ-Angriffe auf ORF

Kurz will "sachliche Debatte"19

  • Strache rechtfertigt Anti-ORF-Posting neuerlich als "Beitrag zum Faschingsdienstag".

Wien. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat angesichts der Attacken der FPÖ auf den ORF am Mittwoch zu Zurückhaltung aufgerufen. "Grundsätzlich würde ich mir wünschen, dass man versucht, wieder etwas Emotion herauszunehmen", sagte Kurz bei einem Auftritt mit Strache vor dem Ministerrat... weiter




Medien

FPÖ wirft Armin Wolf mittels "Satire-Posting" Lügen vor

  • Neue Eskalation des Konflikts zwischen ORF und FPÖ.

Wien. Der Konflikt der FPÖ mit dem ORF eskaliert weiter. Nun gerät Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache persönlich in die Kritik. Er postete ein Foto von Armin Wolf (Bild), in dem er diesem und dem ORF "Lügen" vorwarf. Dass er das mit einem Smiley als "Satire" servierte, tat der Empörung keinen Abbruch... weiter




Video:  Strache verweist auf

ORF

Armin Wolf klagt FPÖ wegen Facebook-Posting67

  • FPÖ warf Armin Wolf mittels "Satire-Posting" Lügen vor.

Wien. Der Konflikt der FPÖ mit dem ORF eskaliert weiter. Nun gerät Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache persönlich in die Kritik. Er postete ein Foto von Armin Wolf, in dem er diesem und dem ORF "Lügen" vorwarf. Dass er das mit einem Smiley als "Satire" servierte, tat der Empörung keinen Abbruch... weiter




Medien

ORF Tirol entschuldigt sich bei Landes-FPÖ für TV-Beitrag

  • "Tirol heute" schnitt FP-Entgegnung zu Nazi-Sager eines Passanten weg.

Innsbruck. Der Tiroler ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer hat sich bei Markus Abwerzger, Chef der FPÖ in Tirol, für den "Tirol heute"-Beitrag vom Freitag entschuldigt. Abwerzger bestätigte ein Gespräch, pochte aber gegenüber der APA auf ein öffentliches Fehler-Eingeständnis des ORF... weiter




Verkehrsminister Norbert Hofer beim Transitgipfel am Montag in München. Der ORF berichtete, erwähnte aber Hofer nicht. Nun ist die FPÖ erbost. - © APAweb, dpa, Sven Hoppe

"Zwangsgebühren"

FPÖ auf Konfrontationskurs mit ORF24

  • Die FPÖ bringt wieder die "Zwangsgebühren" ins Spiel und ortet parteipolitisch gefärbte Berichte.

Wien. Die FPÖ tritt wieder laut gegen die "Zwangsgebühren" auf. Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache forderte am Dienstag deren "Abschaffung", Mediensprecher Hans-Jörg Jenewein sah dies "ganz oben auf der politischen Agenda der FPÖ". Noch vergangenen Freitag waren andere Töne von ihm zu hören gewesen... weiter




Fußball

ORF droht Mattscheibe in Sachen Bundesliga

  • Sky hat die Exklusivrechte - als Partner ist A1-TV laut Medien im Vorteil.

Wien. Nur noch vier Spiele der Fußball-Bundesliga sind ab der kommenden Saison live im Free-TV zu sehen. Und selbst diese werden aller Voraussicht nach nicht beim ORF landen. Einen "Kurier"-Bericht, wonach sich Rechteinhaber Sky bereits für den Kabelanbieter A1-TV als Partner entschieden hat... weiter




Das ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg ist im Dauer-Umbau. Nun kommt noch ein Umbau der Gremien hinzu. - © apa

Medien

Wenig Zeit für ORF-Reform4

  • Publikumsrat und Stiftungsrat konstituieren sich im Mai - wohl noch nach altem Gesetz.

Wien. Dass die Regierung ein, neues ORF-Gesetz ins Auge fasst, ist kein Geheimnis. So soll laut Regierungsprogramm der öffentlich-rechtliche Auftrag "neu definiert" werden. Auch die "Weiterentwicklung der Strukturen und Gremien" sowie "strukturelle und finanzielle Reformen" stehen auf dem Programm... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung