• 17. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wirtschaft

Stadt Wien und WK intensivieren Zusammenarbeit1

Wien. Die Wiener Wirtschaftskammer und die Stadt Wien wollen verstärkt zusammenarbeiten. Schwerpunkte der Zukunftsvereinbarung, die Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Kammerpräsident Walter Ruck am Montag unterzeichneten, sind Verwaltungsvereinfachungen, die Fachkräfteausbildung und der Infrastrukturausbau... weiter




- © Judit Hoffmann/Getty Images

Sand

Sand gibt es nicht wie Sand am Meer26

  • Sand ist das meistverbrauchte Wirtschaftsgut. Und er geht aus. Denn der Mensch greift im Übermaß zu.

Am Strand rieselt er durch die Zehen. Ist er trocken, sinken die Füße ein. Wird er vom Meer umspült, ist er schön fest. In der Mittagssonne kann er die Fußsohlen verbrennen - in der Nacht ist er hingegen kühl bis kalt. Wer sich auf ihn legt, fühlt sich sanft gebettet... weiter




Wifo-Prognose

Hochkonjunktur hält an

  • Wifo und IHS sehen 2018 weiter rund 3 Prozent Realwachstum, 2019 um die 2 Prozent.

Wien. Heuer befindet sich Österreichs Volkswirtschaft im zweiten Jahr einer Hochkonjunktur-Phase, doch dürfte der Peak bereits zur Jahreswende 2017/18 erreicht worden sein, erklärten Wifo und IHS am Freitag. Auch Vorlaufindikatoren würden darauf hindeuten, dass der Höhepunkt des Aufschwungs vorbei sei, so die Experten... weiter




Fußball-WM

Das WM-Aus beschäftigt auch die deutsche Wirtschaft3

Berlin. (may) Welche Auswirkungen hat das das erstmalige Vorrunden-WM-Aus einer deutschen Nationalelf auf die Wirtschaft in unserem Nachbarland? Die Meinungen, ob es diese überhaupt gibt und wenn ja, messbar sind, gehen jedenfalls auseinander. Zum einen dürften sich die hochgesteckten Erwartungen der Gastronomie und des Sportartikelhandels... weiter




- © Illustration: Gary Waters/Getty

Forum der Staatsanwälte

Staatsanwaltschaft im Vergleich6

  • Wirtschaftskriminalität, Cybercrime und Extremismus verlangen Spezialisierung.

Walchsee/Wien. (rei) Was unterscheidet die Staatsanwaltschaften Österreichs von jenen unserer Nachbarländer? Was ist im Ausland vorteilhafter, was unvorteilhafter geregelt? Wie und worauf spezialisieren sich benachbarte Staatsanwaltschaften? Im Rahmen des diesjährigen Staatsanwaltschafts-Forums in Walchsee in Tirol gaben leitende Beamte aus Italien... weiter




Mit Großprojekten wie dem neuen Flughafen in Istanbul befeuerte Erdogan in den vergangenen Jahren die Wirtschaft. - © afp

Türkei-Wahl

Erdogans große Baustelle11

  • Bisher fehlen Anzeichen, dass der Präsident nach dem Wahlsieg Reformen angeht.

Istanbul. Als Recep Tayyip Erdogan die Präsidentenwahl in der Türkei gewonnen hatte, machte die Istanbuler Börse erst einmal einen Freudensprung. Die Aktienkurse stiegen am Montagmorgen auf breiter Front, der Leitindex notierte vier Prozent höher. Auch die Lira gewann gegenüber Dollar und Euro hinzu... weiter




Die Lira hat seit Jahresbeginn stark an Wert verloren. Vor allem im Ausland verschuldete Firmen bringt das in Schwierigkeiten. - © ap

Türkei-Wahlen

Erdogans Trumpf sticht nicht mehr13

  • Der türkischen Konjunktur droht nach dem Boom der vergangenen Jahre eine harte Landung. Inflation und Arbeitslosigkeit steigen, die Lira verfällt. Damit ist die Wirtschaft zum wichtigsten Thema der Wahl am Sonntag geworden.

Istanbul. Seit Recep Tayyip Erdogans islamisch-konservative AKP 2002 ihren ersten Wahlsieg errungen hat, kannten die ökonomischen Indikatoren in der Türkei meist nur eine Richtung: aufwärts. In Erdogans ersten zehn Regierungsjahren verdreifachte sich das Pro-Kopf-Einkommen, die Türkei stieg in die Liga der G20 auf... weiter




Dem Welthandel droht eine weitere schwere Belastung: Berichten zufolge macht US-Präsident Donald Trump Ernst und lässt an diesem Freitag gegen China Strafzölle auf Waren im Wert von 50 Mrd. US-Dollar verhängen. - © APAweb / AP Photo, Andrew Harnik

Wirtschaft

Trump verkündet Strafzölle, China droht mit Vergeltung8

  • Zwischen den USA und China bahnt sich ein Handelskrieg an, der auch Europa in Mitleidenschaft ziehen könnte.

Washington. Die weltgrößten Volkswirtschaften USA und China steuern auf einen Handelskrieg zu. US-Präsident Donald Trump verkündete am Freitag neue Strafzölle von 25 Prozent auf über 1100 chinesische Waren und Produktgruppen - darunter Industrie- und High-Tech-Güter. Dabei geht es um ein Volumen von 50 Milliarden Dollar (43 Mrd. Euro)... weiter




Am Arbeitsmarkt setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort: Die Beschäftigung sollte heuer mit 2,2 Prozent "außergewöhnlich stark" zunehmen. - © APAweb / dpa-Zentralbild, Patrick Pleul

OeNB-Prognose

Wachstum steigt, Arbeitslosigkeit fällt3

  • Heuer soll die Wirtschaft um 3,1 Prozent wachsen, statt um die im Dezember erwarteten 2,8 Prozent.

Wien. Die Wirtschaft Österreichs wächst etwas schneller als bisher angenommen. Heuer soll es ein Plus von 3,1 Prozent geben, statt wie im Dezember erwartet 2,8 Prozent, 2019 dann 2,1 Prozent (1,9 Prozent) und 2020 1,7 Prozent (1,6 Prozent). Damit ist die Nationalbank in ihrer heute, Freitag... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Freiheit für Uber & Co!68

  • Warum es eine ganz schlechte Idee wäre, würde der Verkehrsminister in den Wettbewerb zwischen Taxis und Fahrtendienst eingreifen.

Wer regelmäßig mit den Limousinen des Fahrtendienstes Uber unterwegs ist, fragt sich früher oder später, warum es in Wien (oder den Landeshauptstädten) überhaupt noch herkömmliche Taxis gibt. Denn Uber bietet schlicht und einfach das deutlich überlegene Produkt an: in aller Regel komfortablere und sauberere Autos, freundlichere Fahrer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung