• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wildbild - © Wildbild

Wirtschaft

"Unsere Unternehmen sind benachteiligt"

  • Die WKÖ fordert von der Bundesregierung eine vorgezogene Senkung der Körperschaftsteuer.

Wien. Die Wirtschaftskammer zieht in einer Pressekonferenz Bilanz, definiert gleichzeitig den Fahrplan für das heurige Jahr. Wenig überraschend ist Kammer-Präsident Walter Ruck über das Erreichte sehr erfreut. "Eine Reihe unserer Forderungen und Initiativen wurden aufgegriffen", sagt er... weiter




Helmut Frauenlob spielt sein Debüt mit Begeisterung. - © Moritz Ziegler

Kabarett

Kaufende Konzern-Sklaven17

  • Helmut Frauenlob präsentiert sein erstes Kabarettprogramm "Der gute Mensch".

Der Schauspieler Helmut Frauenlob sammelt gerade seine ersten Erfahrungen als Kabarettist. Wer seinem Solodebüt "Der gute Mensch" beiwohnt, merkt: Der Mann hat wirklich Spaß dabei, was er tut. Und nicht nur das. Frauenlob spielt sein Programm mit viel Energie. Die wird er auch brauchen, wenn er sich in der Szene behaupten will... weiter




Audi, Airbus und Italdesign testen bereits einen fliegenden und fahrenden Prototypen. Das Flugtaxi-Konzept kombiniert ein selbstfahrendes Elektroauto mit einer Passagierdrohne.
- © AUDI AG

Mobilität

Flugtaxis sollen schon in sechs Jahren starten9

  • Bis zum Jahr 2050 soll es drei Millionen Flugtaxis geben. Vorreiter werden asiatische Metropolen sein.

Zum nächsten Termin in die Innenstadt fliegen, ansatt zu fahren: Geht es nach der Studie einer deutschen Unternehmensberatung, so sollen bereits in sechs Jahren die ersten Flugtaxis über den großen Metropolen dieser Welt kreisen. Bis zum Jahr 2050 soll es demnach schon drei Millionen Flugtaxis weltweit geben... weiter




Der private Konsum kurbelt die Wirtschaft an. - © APAweb, ZB, Monika Skolimowska

EU-Kommission

EU-Prognose: Wachstum in Österreich sinkt2

  • Auch in der EU schwächt sich das Wachstum ab. Der Privatkonsum bleibt der wichtigste Motor.

Brüssel. Eine deutliche Verschlechterung des Wirtschaftswachstums für die EU zeigt die Winterprognose der Kommission. Österreichs Wachstum wird für das laufende Jahr statt erwarteter 2,0 Prozent in der Herbstprognose nur mehr 1,6 Prozent ausmachen. Ähnlich die Abschwächung in der EU, wo statt 1,9 Prozent in der Herbstvorschau nun lediglich 1... weiter




Auf welcher Seite er politisch steht, ist bei Max Uthoff von Anfang an klar. - © Michael Palm

Kabarett

Bittere Wahrheiten8

  • Max Uthoff erklärt in seinem aktuellen Soloprogramm "Moskauer Hunde" die Globalisierung.

Vor ganz genau fünf Jahren hat das ZDF erstmals "Die Anstalt" mit Max Uthoff und Claus von Wagner ausgestrahlt. Pünktlich zum Jubiläum der Nachfolgesendung des Satireformats "Neues aus der Anstalt" war nun Uthoff auch live zu erleben, und zwar an zwei Abenden im ausverkauften Wiener Stadtsaal... weiter




Truck am Hafen von Dover: Der Warenfluss zwischen der EU und Großbritannien könnte kollabieren. - © APAweb, afp, Daniel Leal-Olivas

Wirtschaft

Brexit sorgt für Angst vor Engpässen3

  • Britische Unternehmen stocken ihre Lager knapp zwei Monate vor dem EU-Austritt Großbritanniens auf.

London. Die britische Industrie hat im Jänner ihre Lager aus Furcht vor einem chaotischen Brexit so kräftig aufgestockt wie noch nie. Das teilte das Institut IHS Markit am Freitag zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mit. Trotz dieses Schubs wuchs die Industrie so langsam wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr... weiter




Wirtschaft

USA wollen Ausstieg aus dem INF-Vertrag ankündigen1

  • Das US-Außenministerium gibt um 14.30 Uhr MEZ eine Erklärung ab.

Brüssel/Washington. Die USA wollen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bereits an diesem Freitag ihren Ausstieg aus dem INF- Vertrag zum Verzicht auf landgestützte atomare Mittelstreckenwaffen ankündigen. Die Vereinigten Staaten informierten demnach am Donnerstag die Verbündeten in der NATO über ihr Vorhaben... weiter




Demonstrativ wollen sie sich Wien nicht von der Bundesregierung schlechtreden lassen - zumindest, was die Gesundheitswirtschaft betrifft: Biach, Hacker, Ruck, Höhrhan (v. l. n. r.). - © Florian Wieser

Wien

"Viel weiter als die Deutschen"4

  • Stadt Wien, Wirtschaftskammer, Industriellenvereinigung und der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger schließen sich zusammen, um Innovation in der Gesundheitswirtschaft zu stärken.

Wien. "Bald gibt es die weiterentwickelte E-Card, mit der acht Millionen Österreicher per Handy Zugriff auf alle ihre Gesundheitsdaten haben", erklärte der Vorsitzende der österreichischen Sozialversicherungsträger, Alexander Biach, am Mittwoch. Damit sei man in Österreich viel weiter als in Deutschland... weiter




Robert James Shiller, geboren am 29. März 1946 in Detroit, ist ein US-amerikanischer Ökonomund Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Yale University. 2013 erhielt er den Wirtschaftsnobelpreis. In Kürze erscheint sein Buch "Narrative Economics". Die "Wiener Zeitung" traf ihn am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. - © SeifertInterview

Wirtschaft

Die Ökonomie von Erzählungen9

  • Ökonom und Nobelpreisträger Robert J. Shiller über Stories und Narrative, welche die Wirtschaft beeinflussen.

"Wiener Zeitung": Wann kommt die Rezession? Robert J. Shiller: Es wird derzeit viel über eine drohende Rezession geredet. Sie ist eine von vielen Stories, über die gesprochen wird. Das ist eines der Themen, mit denen ich mich derzeit beschäftige. Wenn man die Rezession als Geschichte versteht, dann begreift man, dass viele der Meinung sind... weiter




Henri Poupart-Lafarge, Vorsitzender und Chief Executive Officer von Alstom, und Siemens Präsident and CEO Joe Kaeser. - © APAweb/REUTERS, Stephane Mahe

Wettbewerb

EU blockiert Fusion von Siemens- und Alstom-Zugsparte

Brüssel. Die EU-Wettbewerbsbehörden wollen laut Insidern die geplante Zugfusion von Siemens und Alstom blockieren. Als Grund wird genannt, dass Siemens nicht genug Zugeständnisse bei der Technologie für Hochgeschwindigkeitszüge gemacht habe. Zudem hätten beide Firmen die Bedenken in Bezug auf Schienenfahrzeuge und Signaltechnik nicht ausräumen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung