• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Illustration: Getty Images/Alice Mollon

Gründerinnen

Der Traum vom Chefin-Sein16

  • Immer mehr Frauen sind selbständig. Was dazu nötig ist, erzählen drei erfolgreiche Gründerinnen.

Wien. Seit 2008 steigt der Frauenanteil bei Unternehmensgründungen. Im vergangenen Halbjahr wurden 44,5 Prozent der neuen Unternehmen von Frauen gegründet. Als primäres Motiv für den Schritt in die Selbständigkeit nennen Gründerinnen die flexible Gestaltung von Arbeits- und Lebenszeit. Aber wie gestalten sich die Arbeitszeiten in der Realität... weiter




- © Thomas SeifertInterview

Interview

"Kooperation, nicht Konfrontation"5

  • Der chinesische Sozialwissenschafter Huang Ping über die neue Seidenstraße und den Wandel in Chinas Auslandsbeziehungen.

"Wiener Zeitung": Welche Rolle spielt Ost-Mitteleuropa beim chinesischen Projekt der "neuen Seidenstraße"? Huang Ping: Mitteleuropa ist für China - nicht nur bei diesem Projekt - von großer Bedeutung. So liegt etwa Österreich entlang wichtiger Verkehrsachsen und spielt somit geografisch eine wichtige Rolle... weiter




Ein einst umkämpfter Ort der Arbeiterschaft als Kunsttempel: die Pinacoteca Giovanni e Marella Agnelli auf dem ehemaligen Fiat-Gelände in Turin. Ein Symbolbild für die Symbiose von Ökonomie und Kultur. - © Daniele Venturelli/WireImage

Wirtschaft

Waren, die an Wert gewinnen1

  • Die französischen Soziologen Luc Boltanski und Arnaud Esquerre widmen sich in einer Studie der "Bereicherungsökonomie" - und stellen die Frage nach Profiteuren des exklusiven Phänomens.

Das Zeitalter einer neuen kapitalistischen Gesellschaftsform ist angebrochen - die Ära der Bereicherungsökonomie, die darin besteht, dass bestimmten vorhandenen Waren wie Luxusgütern, Immobilien, exklusiven Reisen oder Kunstwerken ein besonderer Wert zugesprochen wird... weiter




Brian Garrett arbeitet in einer Plastikfabrik in Reading, Pennsylvania. Die Fabrik ist einer der wenigen verbliebenen Arbeitgeber in der Region. - © Spencer Platt/Getty Images/afp

Lehman-Pleite

Arbeiten bis zur Armut29

  • Die US-Wirtschaft boomt wieder - doch bei weiten Teilen der Bevölkerung kommt davon wenig bis nichts an.

Washington D.C./Los Angeles. Es war ein zutiefst Trump’scher Moment, einer von denen, die die Essenz seines Charakters wie die seiner Präsidentschaft offenbaren. "Das erste Mal seit hundert Jahren ist das Wachstum des Bruttosozialprodukts (4,2 Prozent, Anm.) höher als die Arbeitslosigkeit (3,9 Prozent, Anm.)... weiter




Auch der Besuch des KFZ-Mechanikers findet sich auf der Liste der Mangelberufe. - © APAweb / Helmut Fohringer

Wirtschaft

Es fehlen 162.000 Fachkräfte10

  • Wirtschaftskammerpräsident Mahrer drängt auf ein rasches Gesamtpaket.

Singapur. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat bei den heimischen Unternehmen den Bedarf an Fachkräften erheben lassen: Demnach werden österreichweit 162.000 Fachkräfte gesucht, weit mehr als bisher angenommen. WKÖ-Präsident Harald Mahrer fordert nun rasch ein Gesamtpaket gegen den immer größer werdenden Fachkräftemangel... weiter




Entschädigung

"U-Bahn-Soforthilfe" für 700 Kleinunternehmen4

Wien. Ein Verbund aus Stadt, Wirtschaftskammer und der Wirtschaftsagentur will mit 3,8 Mio. Euro an Fördergeldern Geschäftsrückgänge von Kleinunternehmen abfedern, die direkt vom Bau der U5 und der Streckenverlegung der U2 betroffen sein werden. Dabei soll die Abwicklung unbürokratisch und rasch erfolgen... weiter




- © apa/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Standortentwicklungsgesetz

Drehstart fürs Remake20

  • Der erste Entwurf für das Standortentwicklungsgesetz wurde von Juristen zerrissen.

Wien. Die Kritik am Entwurf für ein Standortentwicklungsgesetz, das den Genehmigungsprozess für Großprojekte beschleunigen soll, ist umfassend und zum Teil vernichtend ausgefallen. Der Verfassungsrechtler Heinz Mayer nannte den Entwurf gar "rechtsfern", Kolleginnen und Kollegen Mayers urteilten nicht viel milder... weiter




Die Warschauer Silhouette wirkt wie ein Symbol des Aufschwungs. - © afp/Loeb

Polen

Wirtschaftsboom trotz Demokratieabbau10

  • Polens Ökonomie wächst beständig. Erfolgreichen unternehmerfreundlichen Maßnahmen stehen umstrittene demokratiepolitische Reformen der nationalkonservativen Regierung gegenüber.

Wien/Warschau. "Ich bin kein Freund des Sozialismus. Nur keine Missverständnisse", stellt Hadley Dean klar. "Aber ein gewisses Maß an Gleichheit hat dieses System in Polen schon geschaffen. Das war gemeinsam mit der Demokratisierung wichtig für die gute wirtschaftliche Entwicklung nach dem Kommunismus"... weiter




Betriebe

Wirtschaftskammer fordert antraglose Steuererklärung

Wien. Die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) fordert die automatisierte Einkommenssteuererklärung für Kleinbetriebe. Damit sollen sich Ein-Personen-Unternehmen (EPU) mit bis zu 30.000 Euro Jahresumsatz die oft mühsame Antragstellung beim Finanzamt ersparen, erläuterte WKW-Chef Walter Ruck am Montag... weiter




Javad Mirzayee bei seiner Arbeit in der Weberei. - © Weberei Vieböck

Asylpolitik

Lösung für Lehrlinge gesucht11

  • Asylwerber als Lehrlinge: Die Mehrheit der Österreicher ist gegen eine Abschiebung.

Wien. Sie füllen eine Lücke, die sonst in vielen Unternehmen klaffen würde: Asylwerber, die eine Ausbildung als Dachdecker, Koch oder Spengler absolvieren. Doch trotz Lehrstelle in einem Mangelberuf sind sie akut von der Abschiebung bedroht - die "Wiener Zeitung" berichtete... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung