• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © APA/HERBERT PFARRHOFER

Energiebranche

OMV braucht neues Wachstumsziel6

  • Die Tagesproduktion von 500.000 Fass wird wohl schon Ende 2018 erreicht - zwei Jahre früher.

Wien. In Sachen Wachstum drückt der teilstaatliche Wiener Öl- und Gaskonzern OMV derzeit kräftig aufs Tempo. Kommt nichts Unvorhergesehenes dazwischen (etwa größere Förderausfälle in Libyen), dann wird das Unternehmen sein ursprünglich für 2020 gesetztes Ziel einer Produktion von täglich 500.000 Barrel Öl-Äquivalent bereits heuer erreichen... weiter




Konzernchef Rainer Seele will "Australasien" zu einer Kernregion der OMV machen. - © apa/Hans Punz

Energiebranche

OMV vor Zukauf in Malaysia

  • Konzern in Exklusivverhandlungen über Einstieg bei Sapura Upstream - 700-Millionen-Euro-Deal.

Wien. (kle/apa) OMV-Chef Rainer Seele lässt seiner Ankündigung, die Region "Australasien" zu einer der Kernregionen des Öl- und Gaskonzerns zu entwickeln, rasch Taten folgen. Erst im März gab die OMV den Erwerb von Erdgas-Produktionseinheiten in Neuseeland um rund 500 Millionen Euro bekannt... weiter




US-Präsident Trump baut Druck auf. - © APAweb, afp, Nicolas Kamm

Atomdeal

Öl-Embargo soll Iran austrocknen30

  • Nach dem Ausstieg aus dem Atomdeal wollen die USA den Iran mit einem Öl-Embargo unter Druck setzen.

Washington/Teheran. (apa/reu) In der Beziehung zum Iran packen die USA den nächsten Vorschlaghammer aus und stellen zudem alle anderen Länder vor die Frage, ob sie künftig mit dem Iran oder den USA Geschäfte machen wollen. Damit wankt ein Grundpfeiler des Atomabkommens... weiter




Wolfgang Schollnberger hat mehrere Jahrzehnte lang als Manager bei den Konzernen OMV, Shell, Amoco und BP in mehr als 50 Ländern gearbeitet. Er war auch Vorsitzender der International Association of Oil and Gas Producers (IOGP) in London sowie Honorarprofessor an der Montanuniversität in Leoben. Er lebt in den USA.

Gastkommentar

Ist die OMV in Abu Dhabi unter Zugzwang?20

  • Das verstärkte Russland-Engagement hat weitreichende Auswirkungen im Nahen Osten.

Vor wenigen Tagen hat die OMV in Abu Dhabi, mit großer Fanfare und im Beisein von Bundeskanzler Sebastian Kurz, 1,5 Milliarden US-Dollar hingeblättert, um einen 20-prozentigen Anteil an zwei Ölkonzessionen (Sarb und Umm Lulu) zu erwerben. Die Möglichkeit weiterer OMV-Investitionen in Abu Dhabi wurde in Aussicht gestellt... weiter




Ölpreise

Saudi-Arabien und Russland wollen mehr Öl1

  • Insidern zufolge soll um eine Million Barrel mehr gefördert werden.

Dubai/Moskau/London. Saudi-Arabien und Russland machen sich Insidern zufolge für höhere Öl-Fördermengen stark und wollen die seit eineinhalb Jahren dauernden Produktionseinschränkungen aufweichen. Geplant sei, die von den OPEC- und den Nicht-OPEC-Mitgliedern täglich hergestellte Ölmenge um eine Million Barrel zu erhöhen, sagten Insider... weiter




Commodities

Ölpreis legt wegen Venezuela und Iran weiter zu

Frankfurt. Die Ölpreise haben am Dienstag trotz der von Rekord zu Rekord eilenden US-Produktion weiter zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 79,42 US-Dollar (67,54 Euro) und damit um 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 25 Cent auf 72,49 Dollar... weiter




Für die weitere Ölpreisentwicklung im heurigen Jahr ist die OMV optimistischer als zuletzt. - © APAweb, Harald Schneider

Energiebranche

OMV dank Russland und Libyen operativ stärker

  • Betriebsgewinn steigt im ersten Quartal auf 818 Millionen Euro, Öl- und Gasförderung klettert auf Rekordniveau.

Wien. (kle) Mit einem moderaten Zuwachs beim operativen Gewinn ist die OMV ins neue Jahr gestartet. Wie der teilstaatliche Wiener Öl- und Gaskonzern am Donnerstag mitteilte, fiel das um Lagereffekte bereinigte Betriebsergebnis im ersten Quartal mit 818 Millionen Euro um zwei Prozent höher aus als im entsprechenden Vorjahresquartal... weiter




Energiebranche

OMV fördert dank Russland deutlich mehr

Wien. (kle) Für die OMV hat sich der Einstieg beim russischen Gasfeld Juschno Russkoje bisher gelohnt, zumindest was die Produktion betrifft. Im abgelaufenen ersten Quartal stieg das Fördervolumen des teilstaatlichen Wiener Öl- und Gaskonzerns jedenfalls schlagartig an: auf durchschnittlich 437.000 Barrel Öläquivalent pro Tag... weiter




- © OMV

Energiebranche

OMV will größer und wertvoller werden4

  • Bis 2025 soll der Betriebsgewinn vor Sondereffekten um 70 Prozent auf mehr als fünf Milliarden Euro gehebelt werden.

Wien. (kle) Es ist ein ambitioniertes Ziel, das der Wiener Öl- und Gaskonzern OMV in den nächsten Jahren verfolgt. 2025 will das teilstaatliche Unternehmen jedenfalls soweit sein, vor Sondereffekten einen operativen Gewinn (CCS Ebit) von mehr als fünf Milliarden Euro einzufahren... weiter




Energiebranche

OMV will Rotstift nochmals spitzen

  • Österreichs größter Industriekonzern kehrt 2017 dank Sparmaßnahmen und Ölpreiserholung in die Gewinnzone zurück.

Wien. Auch wenn der Ölpreis nun nach oben klettert und die Ergebnisse bei der OMV wieder zuversichtlich für die weitere Zukunft stimmen: Den Sparstift will Konzernchef Rainer Seele noch nicht zur Seite legen. "Wir werden ein neues Kostensenkungsprogramm auflegen", kündigte er am Mittwoch bei der Präsentation der Jahresbilanz 2017 an... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung