• 22. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Heimspiel für Xi Jinping auf dem Boao-Forum. - © ap/Li Xueren

Boao-Wirtschaftsforum

Xi singt das Hohelied der Globalisierung

  • Chinas Staats- und Parteichef kündigt an, die Märkte in seinem Land zu öffnen - westliche Beobachter bleiben skeptisch.

Boao/Wien. Was Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz und die zahlreichen anderen Vertreter Österreichs auf der chinesischen Tropeninsel Hainan da von Xi Jinping zu hören bekamen, klang verheißungsvoll. Chinas Staats- und Parteichef packte auf dem Boao-Wirtschaftsforum... weiter




Überraschungsbesuch

Nordkoreas Kim Jong Un besucht China

  • Die erste Auslandsreise des Machthabers signalisiert weitere Annäherung.

Peking. Als "Überraschungsbesuch" bezeichnet es die Nachrichtenagentur Bloomberg. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat dem Medienbericht zufolge China besucht. Es handele sich vermutlich um die erste Auslandsreise seit 2011, berichtete Bloomberg am Montag unter Berufung auf drei ungenannte Quellen... weiter




Chinas Staatspräsident Xi Jinping hält seine Rede vor dem alljährlichen Nationalkongress in der großen Halle des Volkes in Peking. - © Damir Sagolj/reu

China

Xi Jinping, mächtig wie Mao

  • Eine "Neue Ära" unter der Alleinherrschaft von Xi Jinping beginnt. Was kommt da auf die Welt zu?

Peking. (dpa) Mit scharfen nationalistischen Tönen hat Staats- und Parteichef Xi Jinping zum Aufbau eines "starken Chinas" aufgerufen. Zum Abschluss der Jahrestagung des Volkskongresses sagte der Präsident am Dienstag: "Nichts kann uns stoppen", den "chinesischen Traum" vom Wiederaufstieg Chinas in der Welt zu verwirklichen... weiter




Der chinesische Präsident Xi Jinping hielt eine flammende nationalistische Rede. - © APAweb / Reuters, Damir Sagolj

China

Xi Jinping: China bereit für "blutigen Kampf"22

  • Staatschef schlägt in seiner Ansprache beim Volkskongress scharfe nationalistische Töne an.

Peking. Mit scharfen Tönen hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping zum Aufbau einer "starken Nation" aufgerufen. Zum Abschluss der Jahrestagung des Volkskongresses beschwor der Präsident am Dienstag vor den knapp 3000 Delegierten in Peking die Verwirklichung des "chinesischen Traums" vom Wiederaufstieg Chinas... weiter




Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".

Gastkommentar

Marx und Mercedes2

  • Xi Jinpings Macht in China gründet auch im Beifall des Volkes für die Verurteilung von 1,5 Millionen korrupten Beamten und Funktionären.

Chinas Nationaler Volkskongress hat am Wochenende Staatschef Xi Jinping einstimmig wiedergewählt. Seit voriger Woche kann er zudem unbegrenzt wiedergewählt werden. Damit hat Xi beispiellose Macht: KP-Chef, Staatspräsident, Chef der Streitkräfte sowie der neuen "Kontrollkommission"... weiter




Viel Einfluss hat Chinas neuer Vizepräsident Wang Qishan. - © ap/Mark Schiefelbein

China

Die Freunde des mächtigen Herrn Xi3

  • Der Volkskongress hat wichtige Posten neu besetzt. Aufgestiegen sind dabei Vertraute des Staats- und Parteichefs.

Peking/Wien. Es sind Namen, die im Westen bis auf einigen mit China beschäftigen Diplomaten und Managern bisher kaum jemandem etwas sagten: Wang Qishan, Liu He oder Yi Gang. Es ist aber durchaus wert, sich diese Namen zu merken. Denn diese Politiker werden in Zukunft großen Einfluss darauf nehmen... weiter




Der 64-jährige Xi gilt bereits als der mächtigste Politiker in der Volksrepublik seit Jahrzehnten. - © APAweb, ap, Ju Peng, Xinhua

China

Ohne Gegenstimme3

  • Alle 2970 Mitglieder des Volkskongresses stimmten für Xi Jinping. Er könnte lebenslang im Amt bleiben.

Peking. Chinas Nationaler Volkskongress hat einstimmig eine zweite Amtszeit von Staatschef Xi Jinping abgesegnet. Die Wahl des 64-Jährigen für eine zweite fünfjährige Amtszeit erfolgte am Samstag in Peking. Zu Xis Stellvertreter wurde bei nur einer Gegenstimme sein Wunschkandidat und enger Vertrauter Wang Qishan gewählt. Alle 2... weiter




China

Aufrüstung und Action2

  • Steigerung der Militärausgaben um acht Prozent - Staats- und Parteichef vor unbegrenzter Amtszeit.

Peking. Maschinengewehrsalven, Granateinschläge, Feuer, Explosionen und jede Menge Action: Der Blockbuster "Operation Red Sea", der pünktlich zum chinesischen Neujahrsfest anlief, zeigt, wie chinesische Elite-Einheiten der Marine Geiseln befreien. "Die Starken sind unbesiegbar", heißt es im Film in einer Szene... weiter




Mao Zedong winkt den Revolutionären. - © Keystone/Gamma-Rapho/Getty Images

China

Autofahrer unterwegs: Von Mao zu Xi5

  • Xi Jinping, Chinas starker Mann, wird noch mächtiger: Nach einer Verfassungsänderung könnte er auf Lebenszeit regieren.

Peking/Shanghai/Wien. Chinas Anleger bewiesen am Montag Humor: Nachdem das Politbüro des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei sich am Samstag dafür ausgesprochen hatte, die in der Verfassung für den Staatspräsidenten vorgeschriebene Amtszeitbegrenzung aufzuheben, kam es auf einen Run auf Wertpapiere... weiter




Bilder des Weihnachtsabends: eine katholische Prozession in der Millionenmetropole Shanghai. - © reuters/Aly Song

China

Gott ist rot5

  • Papst Franziskus bemüht sich um eine Annäherung an China und ist zu Zugeständnissen bereit, um der Volksrepublik entgegenzukommen. Das Land gilt als der letzte spirituelle Marktplatz der Welt. Der pragmatische Zugang stößt auf Kritik.

Peking/Wien. "Für mich ist China immer eine Referenzmarke für Größe gewesen. Ein großes Land. Aber weit mehr als ein großes Land, ist es eine große Kultur, mit einer unerschöpflichen Weisheit" - so äußerte sich Papst Franziskus vor einigen Jahren in einem Interview mit der "Asia Times" über die Volksrepublik... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung