• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Theresa May droht neues Ungemach. - © APAweb, afp, Matt Dunham

Brexit

DUP fordert Ablösung Mays1

  • Theresa May ist auf die Stimmen der konservativen Partei aus Nordirland angewiesen.

London/Brüssel. Im Brexit-Streit droht der britischen Premierministerin Theresa May neues Ungemach. Die konservative nordirische Democratic Unionist Party (DUP) drängt laut einem Bericht der Zeitung "Daily Telegraph" vom Donnerstagabend auf eine Ablösung Mays - und will andernfalls gegen die Brexit-Vereinbarung stimmen... weiter




Menschen bei einer Anti-Brexit-Demo in Belfast, Nordirland. - © APAweb / Reuters, Clodagh Kilcoyne

Brexit

Die große Angst der Nordiren7

  • Der Frieden im ehemaligen Bürgerkriegsgebiet wäre durch eine harte Grenze zu Irland gefährdet.

London/Belfast. Paramilitärische Gruppen, Hass zwischen Katholiken und Protestanten: Obwohl nur etwa eine Flugstunde von London entfernt, ist Nordirland wie eine andere Welt. Auch das macht die Brexit-Verhandlungen so schwer. Paramilitärische Gruppen begehen Verbrechen Die Täter klopften am Abend an dem Haus im nordirischen Londonderry... weiter




Die Grenze zwischen der Republik (Bild vom Süden) und Nordirland (Bild vom Norden) bildet diese Brücke zwischen Armagh und Monaghan. - © Dean Molyneaux (2) - CC 2.0

Großbritannien

Wo wird die Grenze zur EU verlaufen?5

  • Theresa May steht unter starkem Druck von ihrem Koalitionspartner DUP.

Die britische Regierung hofft mit einem baldigen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen auf eine "neue Dynamik" im britischen Parlament in der Frage der Grenze zur Republik Irland. Das erklärte der britische Vize-Premierminister David Lidington am Freitag bei einer Pressekonferenz nach Gesprächen mit dem irischen Premierminister Leo Varadkar und... weiter




Keine Zeit für Abwarten und Teetrinken. Premier May muss bei den Brexit-Verhandlungen liefern. - © reuters

Brexit

Die Beruhigung vor dem Sturm3

  • Die Brexit-Verhandlungen stocken. Für "fast unvermeidlich" halten einzelne britische Politiker es schon, dass Großbritannien "ohne Deal" aus der EU aussteigt. Ratspräsident Tusk hält Brexit ohne Abkommen für wahrscheinlich.

London. (pn/ast) Noch immer zwingen sich britische Minister zu einem Lächeln. Gewiss werde man letztlich zu einer Brexit-Lösung kommen, versichern sie vor den Kameras. Nachdem aber die Verhandlungen in Brüssel stocken und sich in London für keine einzige Brexit-Variante eine Parlamentsmehrheit abzeichnet... weiter




Die Nordiren erwiesen sich für den ÖFB (mit Marko Arnautovic, li.) als harte Nuss. - © apa/Hochmuth

ÖFB

Am Schluss kam die Belohnung3

  • Österreich siegt daheim gegen defensiv starke Nordiren knapp, aber verdient mit 1:0.

Wien. (rel) Es waren seltene Rosen, die Nordirlands Teamchef Michael O’Neill am Tag vor dem Anpfiff ÖFB-Kapitän Marko Arnautovic streute. "Er ist eine große Gefahr für jeden Gegner", meinte er. "Er kann Spiele entscheiden und ist mit seiner Technik und Schnelligkeit ein exzellenter Spieler... weiter




Mehr der Gestreckte, denn die feine Klinge wird den nordirischen Kickern (im Bild Conor Washington) nachgesagt. - © reuters/Cairnduff

Fußball

Österreich gegen Nordirland: Es kann eklig werden1

  • Österreichs Team erwartet gegen Nordirland eine Härteschlacht - und hat selbst mit Interna zu kämpfen.

Wien. Österreichs Nationalmannschaft befindet sich schon im zweiten Nations-League-Spiel unter Zugzwang. In der Partie am Freitag (20.45 Uhr/ORFeins) im Ernst-Happel-Stadion gegen Nordirland müssen nach der Auftakt-Niederlage vor einem Monat in Bosnien-Herzegowina ziemlich sicher drei Punkte eingefahren werden... weiter




Franco Foda hat nach der Ausfallmisere im Mittelfeld noch einiges zu tüfteln. - © apa/Jäger

Fußball

Hoffentlich nicht wieder "irreregulär"6

  • Mit Nordirland wartet auf die ÖFB-Elf am Freitag in der Nations League ein unangenehmer Gegner.

Wien. (may) Wer an Nordirland und Fußball denkt, denkt zwangsläufig an Hans Krankl: 13. Oktober 2004 in Belfast, wir schreiben die 94. Minute, als sich die aufopfernd kämpfende österreichische Nationalmannschaft nach einem Verzweiflungsabschlag der Nordiren noch den Ausgleich zum 3:3 einfängt... weiter




London steht unter Druck. Ein paar aktuelle Ideen könnten Stolpersteine auf dem Weg zu einem geregelten Ausstieg Großbritanniens aus der EU beiseite schieben. - © APAweb, AFP, Adrian Dennis

Großbritannien

Neue Ideen bringen Bewegung in Brexit2

  • Neue Vorschläge aus Großbritannien machen Hoffnung auf eine gütliche Austrittseinigung.

Brüssel. Dank neuer Vorstöße aus Großbritannien herrschen unter den Brexit-Unterhändlern in Brüssel derzeit so etwas wie Frühlingsgefühle - mitten im Herbst. Möglich machen das Ideen der britischen Regierung, mit denen die Stolpersteine auf dem Weg zu einem geregelten Ausstieg Großbritanniens aus der EU beiseitegeschoben werden könnten - namentlich... weiter




Ein Bombenentschärfer bei der Arbeit in Belfast. - © reuters/Kilcoyne

Bonfire Night

Angst nach neuen Unruhen in Nordirland9

  • Mehr als 300 Notrufe in einer Nacht läuteten die jährliche brisante Feier des protestantischen Orangisten-Ordens ein.

Belfast. Schwere Unruhen in Nordirland haben diese Woche neue Angst um den Frieden in der britischen Provinz geweckt. Vielerorts kam es zu Krawallen und zu gewalttätigen Ausschreitungen. Autos und Busse wurden in Brand gesetzt und hunderte von Benzinbomben auf Feuerwehrleute und Polizisten geschleudert... weiter




Sensible Region: die irisch-nordirische Grenze. - © reuters/Kilcoyne

Nordirland

"Niemand will zurück in die Vergangenheit"10

  • Menschen im irisch-nordirischen Grenzgebiet befürchten negative Folgen des Brexit.

Derry. (apa) "Willkommen in Muff" und "Tempolimits in Kilometern pro Stunde" - das ist alles, was hier darauf hindeutet, dass man sich nicht mehr im Vereinigten Königreich, sondern in der Republik Irland befindet. Die Staatsgrenze selbst ist unsichtbar - und so soll es auch nach dem Brexit bleiben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung