• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Verletzte und tote Soldaten nach dem Attentat auf die Militärparade. - © APAweb / AFP (ISNA), Alireza Mohammadi

Iran

Tote bei Angriff auf Militärparade7

  • Bewaffnete Attentäter schossen in die Zuschauermenge, auch Zivilisten wurden getroffen.

Teheran. Mindestens 29 Menschen sind am Samstag nach einer neuen Opferbilanz bei einem Angriff auf eine Militärparade im Iran getötet worden. Das iranische Staatsfernsehen sprach von einer "terroristischen Attacke" in der südwestlichen Stadt Ahvaz, die zudem 57 Verwundete hinterlassen habe... weiter




Syrien

Verheerender IS-Angriff

  • Mindestens vier Selbstmordattentäter sprengten sich der syrischen Stadt Sweida in die Luft.

Damaskus. Bei einem der blutigsten IS-Überraschungsangriffe im syrischen Bürgerkrieg sind Aktivisten zufolge mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen, darunter Dutzende Zivilisten. Mindestens vier Selbstmordattentäter der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sprengten sich dabei in der von der Regierung kontrollierten Stadt Sweida (Al-Suwaida) in die... weiter




Unter den Toten sind mindestens 22 Zivilisten, 32 regierungstreue Kämpfer und 21 IS-Kämpfer, so die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte". - © APAweb / Reuters,

Syrien

Mindestens 70 Tote nach Anschlagsserie

  • Mindestens vier IS-Selbstmordattentäter sprengten sich im Süden Syriens in die Luft.

Damaskus. Die Zahl der Toten nach einer Anschlagserie am Mittwoch im Süden Syrien ist laut einem Bericht auf über 70 gestiegen. Das meldete die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte". Demnach sprengten sich mindestens vier Selbstmordattentäter der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) selbst in die Luft... weiter




In der Region nahe der Grenze zum Niger gibt es regelmäßig Kämpfe zwischen Extremisten, die der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen haben, auf der einen Seite und den Gruppen Gatia und MSA auf der anderen Seite. - © APAweb / AP Photo, Jerome Delay

Terror

Tote bei Anschlag in Mali1

  • Männer auf Motorrädern schießen auf einem Markt in die Menge und töten 14 Menschen.

Bamako. Mutmaßliche Dschihadisten haben im westafrikanischen Mali mindestens zwölf Zivilisten getötet. Ein Beamter des Gouverneursbüros von Menaka, der größten Stadt in dem Gebiet im Nordosten nahe der Grenze zum Niger, sagte am Sonntag, bewaffnete Männer auf Motorrädern hätten auf einem Markt im Ort Injagalane in die Menge geschossen... weiter




Nach Militärangaben sprengten sich die Selbstmordattentäter am Freitag in einem als UNO-Fahrzeug getarnten Auto an der Einfahrt zu dem Hauptquartier in Sevare in die Luft. - © APAweb / Reuters TV

Terror

Tote bei Anschlag auf G5-Hauptquartier in Mali

  • Zwei Soldaten der G5 sowie ein Zivilist wurden getötet, auch die zwei Attentäter kamen ums Leben.

Bamako. Bei einem Selbstmordanschlag auf das Hauptquartier der internationalen G5-Sahel-Eingreiftruppe sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Die mit der Terrororganisation Al-Kaida verbündete Dschihadistenmiliz Unterstützungsgruppe für Islam und Muslime bekannte sich zu der Tat. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres verurteilte den Anschlag... weiter




Sicherheitsgefühl

Drum muss eine Helmpflicht für Cabriofahrer her22

  • Oder man verlässt sich einfach auf die Wahrscheinlichkeitsrechnung. Dass die einen schon beschützen wird. Vor dem Bösen.

Kann man seine Wohnung überhaupt noch verlassen? Nach diesen ganzen Berichten über Männer, die einen Zorn (auf irgendwen oder alles) und ein Messer haben. Und das, obwohl das hier die lebenswerteste Stadt der Welt ist. Inzwischen trau ich mich freilich eh wieder vor die Tür, aber dafür nimmer vor die Stadtgrenze... weiter




Katar gibt sich gern modern, doch dem Emir (hier auf einer Fassade) wird vorgeworfen, Terroristen zu unterstützen. - © ap/Kamran Jebreili

Gastkommentar

Katars Charme-Offensive im Golf-Streit3

  • Die Handlungen des Wüstenstaats, dem die Unterstützung von Terror vorgeworfen wird, sind zutiefst konträr.

Im sogenannten Golfstreit sind die Fronten klar: Auf der einen Seite bekennen sich Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und Bahrain zum globalen Kampf gegen den Terrorismus. Als Anti-Terror-Quartett haben sie das Ziel, terroristische Aktivitäten in ihrer Region zu bekämpfen und zu verhindern... weiter




Krieg, Terror, Zerstörung: Im Irak gibt es kaum Erfahrungen mit friedlicher Konfliktlösung. - © reuters

Irak

Die Kultur der Gewalt3

  • Der Fall Susanna in Deutschland - ein Beispiel einer tragischen Eskalation eines Konfliktes. Und dieser wird im Irak vornehmlich mit Gewalt gelöst.

Bagdad. In diesem Fall ging es sehr schnell. Schon kurz nach Bekanntwerden des Fotos von Ali B. saß der 20-jährige Iraker auch schon im Flugzeug zurück nach Deutschland. Zuvor war er mit seiner achtköpfigen Familie unter falschem Namen nach Erbil in den Nordirak geflogen und dann weiter nach Zakho an der Grenze zur Türkei gereist, wo Ali B... weiter




Der Mann wurde zu fünf Monaten unbedingt verurteilt, weil er eine barbusige Frau bedrohte. - © apa/Pfarrhofer

Kriminalität

Sittenwächter bleibt in Haft6

  • Gegen den 24-Jährigen ist ein Terrorverfahren anhängig. Das OLG lehnte seine Enthaftung ab.

Wien. Der unter Terror-Verdacht geratene sogenannte Sittenwächter von Kaltenleutgeben bleibt bis auf Weiteres in U-Haft. Das Wiener Oberlandesgericht (OLG) hat einer Haftbeschwerde seines Verteidigers Wolfgang Blaschitz nicht stattgegeben. Das OLG sieht "die immanente Gefahr"... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Automatisierte Waffen20

  • Viele Menschen haben Angst vor Terror. Dabei steht das Schreckensszenario oft unbemerkt ums Eck.

Das Problem mit Donald Trump ist: Er redet so viel blödes Zeug, dass man gar nicht merkt, wenn unter all dem Schwachsinn ausnahmsweise einmal eine wirklich schlaue Idee dabei ist. Er selbst merkt es freilich gar nicht. Dabei hat sich dieser hyperaktive Testosteron-Teddybär mit den kleinen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung