• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Anja Stegmaier ist Redakteurin im Ressort Außenpolitik. - © Luiza Puiu

Leitartikel

Die Pflege ist weiblich21

Wenn es darum geht, wie lange Männer und Frauen täglich arbeiten, sind die Geschlechter gleichgestellt - Frauen arbeiten aber den weitaus größeren Teil unbezahlt. Dabei bildet die Arbeit ohne Lohn - also die Versorgung von Haushalt, Garten, Kindern, Alten und Kranken - die Basis unserer Gesellschaft und Wirtschaft... weiter




Kollektivvertrag

Zähes Ringen um KV für Gesundheits- und Sozialberufe

Wien. Am Montag gingen die KV-Verhandlungen für 120.000 Beschäftigte im privaten Gesundheits- und Sozialbereich in die nächste Runde, nachdem die Gespräche am vergangenen Donnerstag nach zwölf Stunden ohne Annäherung unterbrochen worden waren. Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck... weiter




Die Gewerkschaft fordert eine faire Einkommenserhöhung für Beschäftigte im privaten Gesundheits- und Sozialbereich. - © APAweb/Barbara Gindl

Sozialberufe

Sozialberufler gehen auf die Straße1

  • Gewerkschaften warnen vor Verarmung im aufrechten Dienstverhältnis.

Wien. Die Kollektivvertragsverhandlungen für die 120.000 Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich wurden am Donnerstag nach zwölfstündiger Verhandlung ohne nennenswerte Annäherung unterbrochen. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 4. Februar statt... weiter




Die Lohnerhöhungen für Mitarbeiter in Sozialberufen sind beschlossene Sache. - © Bilderbox

Sozialberufe

"Gerade noch tragbarer Abschluss"

  • KV-Bezüge steigen um 3,4 Prozent, Ist-Löhne um 3,2 Prozent.

Wien. Die langwierigen Kollektivvertrags-Verhandlungen für Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitsbereich haben endlich ein Ende gefunden. Am Dienstagfrüh wurde eine Einigung erzielt. Ab 1. Februar werden die KV-Bezüge rückwirkend um 3,4 Prozent, die Ist-Löhne und -Gehälter um 3,2 Prozent erhöht... weiter





Werbung