• 19. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

BP Alexander Van der Bellen (l.) im Rahmen der Verleihung der "Statue der Erinnerung" für Engagement für Demokratie und Menschenrechte durch das Internationale Auschwitz Komitee. - © APAweb/APA, Roland Schlager

Staatsoberhaupt

"Aufarbeitung des Holocausts ist nicht abgeschlossen"4

  • Bundespräsident bekräftigte seine Position in der Causa Landbauer.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat - ohne Namen zu nennen - erneut Stellung in der Causa Landbauer bezogen. Trotz großer Fortschritte in der jüngeren Geschichte Österreichs sei "der Prozess der Aufarbeitung" des Holocausts "noch immer nicht abgeschlossen"... weiter




Expertin für weibliche Macht: Élisabeth Badinter. - © afp/VerhaegenInterview

Interview

"Sie war auch unserer Zeit voraus"16

  • Die französische Philosophin Élisabeth Badinter über Maria Theresia als geschickte Jongleurin zwischen ihren Rollen als Mutter, Geliebte und Staatsoberhaupt.

"Wiener Zeitung": Madame Badinter, wie ist die Idee zu diesem Buch entstanden? Warum ausgerechnet Maria Theresia, die ja in Frankreich kaum wer kennt Élisabeth Badinter: Jedenfalls lange nicht so gut, wie ihre Tochter Marie Antoinette. Ich wollte eigentlich mit einem Vorurteil aufräumen... weiter




Bundespräsidentenwahl

Wählerverzeichnisse werden nun aktualisiert2

  • Bundespräsidentenwahl: Zahl der Wahlberechtigten wird um ein paar tausend wachsen.

Wien. (apa/red) Weil die Hofburg-Stichwahl nicht nur aufgehoben, sondern die vom Verfassungsgerichtshof vorgeschriebene Wiederholung auch noch verschoben werden musste, werden für den 4. Dezember ausnahmsweise die Wählerverzeichnisse aktualisiert. Damit wird die Zahl der Wahlberechtigten - bisher 6.382.507 - um ein paar tausend wachsen... weiter




Philippinen

Ein rüder Politiker als Präsident1

  • Mit Rodrigo Duterte beginnt neue Ära auf den Philippinen.

Manila. Die einen sehen in dem nächsten Präsidenten der Philippinen ein unflätiges Großmaul mit Hang zum Protzen, die anderen sehen einen fürsorglichen Stadtvater. Einen, der als Bürgermeister die Straßen seiner Heimatstadt Davao sauber gehalten, den Drogenhandel beendet, den Alkoholausschank einschränkt, das Rauchen verbannt... weiter




epa04913389 Otto Perez Molina, former president of Guatemala, speaks on the second day of hearings in court in Guatemala City, Guatemala, 04 September 2015. Guatemalan ex-president Otto Perez was detained overnight after hearing corruption charges against him in court, following his resignation on 03 September. Vice President Alejandro Maldonado was sworn in to complete the last months of the presidential mandate until January. Perez appeared before court on 03 September hours after filing his resignation letter to Congress. The judge ordered the hearing to continue on 04 September, and the former president to be held overnight. Perez stands charged with criminal association, corruption and fraud in connection with a ring that helped importers avoid millions of dollars in customs fees in exchange for bribes. Perez denies the charges. EPA/Esteban Biba - © APA (EPA)

Angeklagte

Guatemalas Ex-Präsident in Korruptionsskandal angeklagt

Guatemalas zurückgetretener Präsident Otto Perez wird wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, Betrugs und Bestechlichkeit angeklagt. Die von der Staatsanwaltschaft vorgelegten Ermittlungsergebnisse ließen den Schluss zu, dass der ehemalige Staatschef für den jüngsten Korruptionsskandal im Zollwesen des mittelamerikanischen Landes... weiter




Staatsoberhaupt

Frankreich schickt Luftwaffe gegen IS nach Syrien

Frankreich bereitet Luftschläge gegen Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien vor. Er habe den Verteidigungsminister angewiesen, Aufklärungsflüge über Syrien zu veranlassen, sagte Präsident Hollande am Montag in Paris. "Sie werden es ermöglichen, Luftschläge gegen den IS ins Auge zu fassen... weiter




Wahlen

Komiker Morales in Stichwahl um Präsidentenamt in Guatemala

Der Schauspieler und Komiker Jimmy Morales hat die erste Runde der Präsidentenwahl in Guatemala gewonnen. Der Kandidat der nationalistischen Partei FCN kam nach der Auszählung fast aller Wahllokale Montag auf 24,51 Prozent der Stimmen. Der politische Außenseiter profitierte vor allem vom Verdruss vieler Wähler über die traditionellen Parteien... weiter




epa04915194 A campaign poster reads 'Do not vote your dignity, Support LEPP reforms for a null vote', on the eve of Guatemala's general elections in Guatemala City, Guatemala, 05 September 2015. Guatemala is to go to the polls on 06 September to elect a new president, legislators and mayors in an unprecedented political crisis. Otto Perez, who became president in 2012, resigned on 02 September, after being charged with corruption and stripped of his immunity as president. His former vice president Roxana Baldetti is already in prison during her trial over the major major corruption case. EPA/Esteban Biba - © APA (epa)

Parlamentswahlen

Guatemala wählt nach Korruptionsskandal neuen Präsidenten

Nach einem politischen Erdbeben haben die Guatemalteken über ein neues Staatsoberhaupt und die Zusammensetzung des Parlaments abgestimmt. "Das guatemaltekische Volk lässt sich nicht noch einmal betrügen", sagte Interims-Präsident Alejandro Maldonado bei seiner Stimmabgabe am Sonntag... weiter




Perez: "Ich stelle mich der Justiz" - © Apa (epa)

Korruption

Guatemalas Ex-Präsident muss in U-Haft

Kurz nach seinem Rücktritt muss der frühere guatemaltekische Präsident Otto Perez in Untersuchungshaft. Nach einer stundenlangen Anhörung zu Korruptionsvorwürfen ordnete ein Richter am Donnerstag die Festsetzung des Ex-Generals in einer Militärkaserne an. Damit soll eine Flucht des 64-Jährigen verhindert werden... weiter




Festnahme

Guatemalas Staatschef in Korruptionsaffäre zurückgetreten

Der guatemaltekische Staatschef Otto Perez hat nach der Aufhebung seiner Immunität durch das Parlament und dem Erlass eines Haftbefehls seinen Rücktritt bekannt gegeben. Perez habe diese Entscheidung getroffen, um auf die gegen ihn eingeleiteten Maßnahmen in der Affäre um das Korruptionsnetzwerk "La Linea" reagieren zu können... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung