• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Seidenschwänze sind Teilzieher und kommen in manchen Wintern vom nördlichen Skandinavien bis in den Mittelmeerraum.  - © Frank Vassen from Brussels, Belgium CC BY 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by/2.0

Zugvögel

Europas Zugvögel in Bewegung

  • Im Herbst ziehen von Österreich viele Vögel weg, es kommen aber auch einige Arten über den Winter zu uns.

Amsel, Drossel, Fink und Star - nicht alle dieser Vogelarten bleiben uns über den Winter erhalten. Siehe dazu auch: Vogelzug in vollem Gange weiter




In Österreich sind ab September große Trupps von Graugänsen beobachtbar. - © MichaelMaggs CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0

Wildtiere

Vogelzug in vollem Gange11

  • Mehrere tausend Kilometer legen Vögel auf dem Weg zu ihrem Winterdomizil zurückgelegt.

Wien. Von den 148 Brutvogelarten der Bundeshauptstadt sind bereits einige Richtung Süden aufgebrochen, um in wärmeren Gebieten zu überwintern. Die heimischen Mauersegler sind seit Mitte Juli unterwegs, nun folgen Rauch- und Mehlschwalben, Weißstörche und andere Langstreckenzieher... weiter




Wildgänse machen Rast auf ihrem Weg nach Süden. - © dpa/Patrick Pleul

Birdlife

Einer von drei kehrt nicht wieder10

  • Jedes Jahr werden 25 Millionen Zugvögel getötet – ein Birdwatch-Wochende soll Bewusstsein schaffen.

Wien. Etwa 500 Millionen Vögel ziehen über Österreich in südliche Winterquartiere. Gleichzeitig ist es ein Kampf ums Überleben: Rund ein Drittel kommt im nächsten Frühjahr nicht wieder, berichtete BirdLife Österreich am Freitag. Mit einer europaweiten Vogelbeobachtungs-Aktion möchte die Organisation Bewusstsein dafür schaffen... weiter




Die Rauchschwalbe erkennt man vor allem an der rostroten Kehle und Stirn. - © Christoph Roland

Zugvögel

Schwalben im Anflug7

  • Die Frühlingsboten kehren aus ihrem Winterquartier südlich der Sahara zurück. Doch nicht immer sind sie willkommene Gäste.

Wien. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, weiß ein Sprichwort. Aber zumindest kündigt sie den Frühling an. Denn mit den ersten warmen Tagen landen viele dieser Zugvögel nach einer langen Reise  aus dem südlichen Afrika wieder in Österreich. Doch die Schwalben sind nicht alle gleich... weiter




Die innere Uhr genügt bei Zugvögeln wie den Schwarzkehlchen nicht. - © Fotolia/ganryu

Biologie

Unterwegs auf der grünen Welle2

  • Woher wissen Zugvögel, wann sie losfliegen müssen? Zu dieser Frage kommen immer spannendere Details ans Licht.

Wien. Die Reisesaison ist in vollem Gange. Millionen von Zugvögeln machen sich in diesen Wochen auf den beschwerlichen Weg von ihren Winterquartieren in die Brutgebiete. Es ist ein logistisch anspruchsvolles Unterfangen, denn es gilt, zur richtigen Zeit das Ziel zu erreichen: Früh genug, um sich einen guten Partner und Nistplatz zu sichern... weiter




Wildtiere

Die Risiken der Langstrecke2

  • Überwintern Zugvögel in Afrika, sind sie mit unterschiedlichsten Problemen konfrontiert.

Berlin. "Um Zugvögel zu schützen, müssen wir auch außerhalb ihrer Brutgebiete etwas tun", schließt Franz Bairlein vom Institut für Vogelforschung in Wilhelmshaven aus aktuellen Studien. Demnach legen die Bestände von Langstrecken-Ziehern wie Kuckucke und Gartenrotschwänze viel häufiger einen steilen Sinkflug hin als Arten... weiter




Im mitteleuropäischen Wattenmeer sind Pfuhlschnepfen häufig gesehene Gäste. - © Science/Dirk Hovorka

Zugvögel

Migranten der Lüfte in Gefahr1

  • 90 Prozent der Zugvögel sind laut Studie viel zu wenig geschützt.

Brisbane/Wien. Je weiter sich die Zivilisation ausbreitet, umso weniger Lebensräume bleiben für die Zugvögel dieser Erde. Zwar gibt es in vielen Ländern Artenschutzprogramme, die dieser Problematik entgegenwirken, doch erstrecken sich die Flugrouten auch über Krisenregionen, in denen der Schutz der Arten nicht gerade groß geschrieben wird... weiter




Vogelwarte

Vogelfreunde vor!

  • Vogelwarte der Vetmeduni bekommt Außenstelle und setzt auf Bürgerbeteiligung.

Seebarn/Wien. Die im Frühjahr gegründete Österreichische Vogelwarte bekommt eine Außenstelle in Seebarn am Wagram (NÖ). Neben der Abwicklung lokaler Forschungsprojekte werden dort künftig vor allem Interessierte aus der Bevölkerung mit der vogelkundlichen Arbeit vertraut gemacht, erklärte der Leiter der Vogelwarte, Leonida Fusani... weiter




Zypern

Illegale Jagd auf Zugvögel3

  • Mehr als zwei Millionen Tiere für den Verzehr gefangen, Organisation spricht von "dramatischer Situation".

Nikosia. Mehr als zwei Millionen Zugvögel sind Schätzungen von Naturschützern zufolge im vergangenen Herbst auf Zypern für den Verzehr gefangen worden. Ihre Untersuchungen im vergangenen September und Oktober hätten eine "dramatische Situation" auf der Mittelmeerinsel gezeigt, erklärte die Organisation Birdlife Cyprus am Montag... weiter




Elektrosmog

Selbst schwacher Elektrosmog stört Vogel-Orientierung

Oldenburg. Selbst schwache elektromagnetische Felder können die Orientierung von Zugvögeln stören. Forscher von der Universität Oldenburg fanden in einer Studie heraus, dass das sensorische System von Rotkehlchen versagt, sobald elektromagnetische Strahlung im Mittelwellenbereich auf sie einwirkt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung