• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Klima und Gesundheit

Krank durch das Klima28

  • Mehrjährige Studie zeigt gesundheitliche Risiken des Klimawandels auf.

Wien. Mehr Tropennächte, höhere Pollenbelastung, neue Insektenarten: Der vergangene Sommer der Rekorde, der nach 2003, 2015 und 2017 der viertheißeste der 252-jährigen Messgeschichte und extrem trocken war, hat einmal mehr verdeutlicht, dass wir uns mitten im Klimawandel befinden... weiter




Vor allem die Klimaänderungen, militärische Konflikte und Wirtschaftskrisen tragen zum Anstieg des weltweiten Hungers bei. - © APAweb/AP, Zsolt Czegledi

UNO

Welthunger steigt weiter an2

  • 821 Millionen Menschen litten 2017 an Nahrungsmittelmangel.

Rom. Die Zahl der hungerleidenden Menschen steigt wieder - unter anderem als Folge von Konflikten und Klimawandel. Im Jahr 2017 hatten 821 Millionen Menschen, etwa jeder neunte Erdbewohner, zu wenig zu essen, wie die Landwirtschaftsorganisation (Food and Agriculture Organization of the United Nations... weiter




Paul Kellermann ist emeritierter Professor am Institut für Soziologie der Alpen-Adria-Universität.

Gastkommentar

Auch die Kehrseite der Medaille betrachten6

  • Wir brauchen Forschung nicht nur für technische Innovationen, sondern auch zu deren Folgen.

Die "Wiener Zeitung" berichtete jüngst im Rahmen der Alpbacher Technologiegesprächen von einem "Silicon Austria" als "Weltklasse-Forschungszentrum für elektronisch basierte Systeme" (Zitat Innovations- und Technologieminister Norbert Hofer) und einer "Innovationslandschaft in Österreich"... weiter




Demonstrantinnen mit einer strahlenden Sonne in Paris. - © APAweb/AFP, LOPEZ

Frankreich

Proteste für Klimaschutz2

  • Laut Organisatoren gingen in Paris rund 115.000 Menschen für eine andere Klimapolitik auf die Straße.

Paris. Zehntausende Menschen haben in Frankreich für einen besseren Schutz des Klimas demonstriert. Allein in Paris nahmen am Samstag nach Angaben der Polizei 18.500 Menschen an dem "Marsch für das Klima" teil. Die Nicht-Regierungs-Organisation 350.org, die zu den Veranstaltern der Demonstration gehört, sprach von 50... weiter




Kurt Ruppi war bis zu seiner Pensionierung als Bautechniker tätig. - © privat

Gastkommentar

Ein Verbrechen gegen unsere Kinder4

  • Ansichten eines Normalbürgers zum Klimawandel.

Klima, CO2 und Wetter gehörten zu den Hauptthemen des heurigen Sommers. Am meisten gestritten wird in diesem Zusammenhang über den Anteil der menschlichen Aktionen am Treibhauseffekt. Die Streithähne sind in verschiedenen Gruppen beheimatet: Wissenschaftler, Lobbys, Politiker . . ... weiter




- © M. Hirsch

Ernteausfälle

Millionen-Hilfe für Bauern nach Rekordschäden

  • Nach Hitze gefolgt von existenzbedrohenden Ernteausfällen gibt es ein Dürre-Hilfspaket.

Wien. Die anhaltende Dürre im Sommer hat den heimischen Landwirten Millionen gekostet und teilweise existenzbedrohende Ernteausfälle verursacht. Nun winken staatliche Hilfen: Für die betroffenen Bauern wurde ein Paket in Höhe von 60 Millionen Euro für Direktbeihilfen, Wiederaufforstungsprogramme und höhere Zuschüsse geschnürt... weiter




Mittels bestimmter Vorrichtungen schützen die Bewohner Vanuatus gefährdete Korallen. - © Neubauer

Klimawandel

Waldhüter und Korallengärtner5

  • Niemand spürt die Auswirkungen des Klimawandels so sehr wie die Bewohner der Pazifikinseln. Doch statt aufs Ende der Welt zu warten, setzen sie sich zur Wehr, wie Beispiele auf Fidschi und Vanuatu zeigen.

Die dünnen, dunklen Locken sind zerzaust, seine Nase trieft und auf dem T-Shirt zeigen sich die Spuren vom letzten Mittagessen. Der Dreijährige, der an der Hand seiner Großmutter Waita Curuvale hängt, wirkt wie ein ganz typischer Junge. Und doch liegt die Hoffnung von rund 450 Menschen auf seinen schmalen Schultern... weiter




Eismassen vor Grönland. - © APAweb/AFP, NASA,JOE MACGREGOR

Klimawandel

Das dickste Eis der Arktis ist erstmals gebrochen10

  • Experten befürchten, dass die Arktis deutlich schneller eisfrei werden wird als bisher angenommen.

Bern. Das dickste Meereis der Arktis vor der Nordküste Grönlands ist heuer erstmals seit Beginn der Beobachtungen aufgebrochen. Ein Riss lief im Juli durch das Eis und öffnete sich zu einer breiten Rinne offenen Wassers. Die Arktis dürfte deutlich schneller eisfrei werden als bisher angenommen, so Experten... weiter




Arktis

Abkürzung mit Hindernissen5

  • Der rasante Klimawandel macht’s möglich: Die weltgrößte Container-Reederei Maersk schickt erstmals eines ihrer Schiffe durch die arktische Nordost-Passage.

Kopenhagen. Über Jahrhunderte war die Arktis ein Ehrfurcht gebietender Ort. Die klirrende Kälte, die brausenden Schneestürme, der zugefrorene Ozean mit seinem Packeis: Der Gedanke an Schifffahrt in arktischen Gewässern verbot sich lange, ehe sich der Mensch mit teils atomgetriebenen Eisbrechern kraftvoll und rücksichtslos auch im Polarkreis Bahn... weiter




Der Weizen wächst in gemäßigten Zonen. Deshalb ist er besonders bedroht. - © University of Vermont/Keith Ewing

Ernährung

Hungrige Insekten8

  • Schreitet der Klimawandel voran, drohen massive Ernteausfälle nicht nur durch Dürre.

Seattle/Boulder//Wien. Getreidearten wie Weizen, Mais und Reis bilden die Nahrungsgrundlage für die Bevölkerung rund um den Erdball. Doch Ernteausfälle, wie sie aufgrund von Dürren in Folge des Klimawandels immer häufiger auftreten, könnten auf Dauer massive Probleme für die Ernährung der Weltbevölkerung bedeuten. Und nicht nur das... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung