• 16. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vertrocknet der Amazonas? Klimamodellen zufolge ja. - © © Paul Harris/JAI/Corbis

Klimawandel

Leben mit dem Klimawandel

  • Risiko-Analyse, wonach auf dem Globus einiges ins Rutschen kommt.

Berlin. Die Klimaforschung ist ein heißes Fach: Es herrscht eine Kontroverse um die Erderwärmung. Manche bezeichnen den Treibhausgaseffekt als Mythos, andere sehen den klirrend kalten Winter in Europa als Bestätigung, dass kältere Zeiten zu erwarten sind, wenn das arktische Eis weiterhin so stark schmilzt wie bisher... weiter




Österreich

"Auf Klimawandel einstellen"1

  • Forscherin Kromp-Kolb will Input für Politik und Wirtschaft bereitstellen.

Wien. Die derzeitige Kältewelle lässt zwar anderes vermuten, für die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb von der Universität für Bodenkultur (Boku) werden die Umstellungen aufgrund der bereits stattfindenden klimatischen Veränderungen in Österreich aber "gewaltig" sein... weiter




Die "Nevadensia purpurea" könnte in wenigen Jahrzehnten von manchen europäischen Gipfeln verschwunden sein.

Klimawandel

Vom Klimawandel überfordert

  • Neue Studien zum veränderten Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Wien. (ski/apa) Der Klimawandel hat auf Tierwelt und Vegetation stärkere und raschere Auswirkungen, als man bisher annahm. Das zeigen zwei jüngst im Fachjournal "Nature Climate Change" veröffentlichte Studien. Die erste Untersuchung an Vögeln und Schmetterlingen zeigt... weiter




Den Prognosen zufolge wird die Kälte in den nächsten Jahren noch dort bleiben, wo sie jetzt ist. - © © Yi Lu/Corbis

Klimawandel

Wenn das Kühlhaus ausfällt

  • Klimavorhersagen sind doch möglich, wie Hamburger Forscher aufzeigen.

Hamburg."Wir konnten zum ersten Mal eine Meeresströmung vorhersagen", erklärt Jochem Marotzke vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg den Artikel, den er gerade gemeinsam mit seinen Kollegen vom Institut und von der Hamburger Universität in der Fachzeitschrift "Science" veröffentlicht hat... weiter




Klimaschutz

Studie: 79 Prozent sehen Österreichs Natur vom Klimawandel bedroht

  • 8 von 10 Österreichern fürchten Auswirkungen des Klimawandels auf die österreichische Natur.

Wien/Purkersdorf. Der Klimawandel sorgt auch bei den Österreicherinnen und Österreichern für Besorgnis. Vor allem die Auswirkungen auf Naturschutzgebiete, Baumbestände und Gletscher stehen im Mittelpunkt der wachsenden Aufmerksamkeit. 79 Prozent der Bevölkerung oder 8 von 10 Österreichern sehen Österreichs Natur durch den weltweiten Klimawandel... weiter




Im Winter verwandelt sich das Tourismus- und Naturschutzgebiet Neusiedler See in den größten Eislaufplatz Europas. - © APA/ANDREAS PESSENLEHNER

Klimawandel

Gewässer im Stresstest1

  • Experten versuchen, das Austrocknen des Neusiedler Sees zu verhindern.

Wien. Noch ist das "Meer der Wiener" in passablem Zustand, aber gerade der Neusiedler See macht den Limnologen (Erforschern von Binnengewässern) in Zeiten des Klimawandels zunehmende Sorgen. Ständig steigende Temperaturen könnten - wie schon von 1864 bis 1870 - zum völligen Austrocknen des Sees führen... weiter




Mitarbeiter des Klimaforschungszentrums Karlsruhe stehen während Wartungsarbeiten neben einer Messstation gegenüber der 2962 Meter hohen Zugspitze. - © APAweb/dpa

Klimawandel

Klimawandel wird zu Landflucht und extremen Kosten führen

  • Arme Länder besonders betroffen.
  • In zehn Tagen beginnt der UN-Klimagipfel in Durban.

Berlin. Zehn Tage vor Beginn des UN-Klimagipfels im südafrikanischen Durban will der Weltklimarat IPCC am 18. November in Kampala (Uganda) einen "Sonderbericht Extremwetter" veröffentlichen. Dieser erläutere, wie sich mit dem Klimawandel weltweit wichtige Wettermuster verschieben könnten, wenn nichts dagegen getan werde... weiter




Klimawandel

Klimawandel lässt Tiere und Pflanzen schrumpfen

  • Schottische Schafart gegenüber 1985 um fünf Prozent geschrumpft.

Washington. Der Klimawandel ist laut US-Forschern dafür verantwortlich, dass einige Tier- und Pflanzenarten schrumpfen. Das Team untersuchte frühere Studien und kam zum Schluss, dass 38 von 85 begutachteten Tier- und Pflanzenarten in den vergangenen Jahrzehnten kleiner wurden... weiter




Die Schattenseiten des vermeintlichen Südsee-Paradieses: Immer mehr Bürger verlassen Tuvalu, zurück bleiben die unbrauchbar gewordenen Überreste der modernen Zivilisation. - © © Ashley Cooper/Corbis

Tuvalu

Stiller Exodus aus dem Paradies

  • Angesichts der Klimaprobleme verlassen immer mehr Menschen Tuvalu.

Suva. Roselise will nur noch weg. Einsam wartet sie im Empfangsraum des "Tuvalu-House" in der fidschianischen Hauptstadt Suva auf ihre Papiere. Es ist kurz nach 14 Uhr, die Schalter der Botschaft sind noch geschlossen. Geht alles gut, würde sie bereits in wenigen Monaten in ihrer neuen Heimat Neuseeland ihre Zelte aufschlagen, sagt sie... weiter




Elektrofahrzeuge brauchen Tankstellen mit Stromkabeln für das grüne Fahren. - © dpa/Jochen L?bke

Wissenschaft

Prima Klima mit dem Elektromobil?

  • Motoren nutzen Energie aus Akkus effizienter als aus Benzin oder Diesel.

Berlin. Wenn Deutschland zum Leitmarkt der Elektromobilität werden soll, setzt die Bundesregierung auf eine bewährte Technik: Der französische Erfinder Gustave Trouvé ließ bereits 1881 ein dreirädriges Auto mit zwölf Stundenkilometern durch Paris rollen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung