• 18. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

USA

Mitt Romney schlägt die Kurzzeit-Stars1

  • Gingrich verliert schon wieder in der Wählergunst.
  • Herausforderer werden von Fehlern aus der Vergangenheit eingeholt.

Am kommenden Dienstag beginnen im kleinen Farmerstaat Iowa die Vorwahlen um die Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahlen. Nachdem mit Barack Obama ein zwar angeschlagener, aber innerparteilich unumstrittener Amtsinhaber zur Wiederwahl steht, haben diesmal nur die Republikaner ihren Herausforderer zu küren... weiter




Ein Kandidat zeigt auf: Ron Paul gewinnt an Stimmen. - © REUTERS

USA

US-Wahl: Ron Paul geht in ersten Umfragen in Führung

  • Gute Prognose für Paul in Iowa - bundesweit führen Romney und Gingrich.

Washington/Wien. Ein neuer Stern geht am Firmament des US-Präsidentschaftswahlkampfs auf. Im Rennen darum, welcher Republikaner nächstes Jahr Barack Obama das Amt streitig machen darf, führt einer jüngsten Umfrage zufolge der texanische Abgeordnete Ron Paul... weiter




Wahl

Der Kongo steht vor Trümmern einer unglaubwürdigen Wahl

  • Proteste nach Wahlsieg von Präsident Kabila, internationale Kritik an Votum.

Kinshasa. Mehr als 20 Kilometer misst die Strecke vom Flughafen in Kongos Hauptstadt Kinshasa bis zur Residenz von Oppositionsführer Etienne Tshisekedi. Im Vorjahr ging der Politveteran diesen Weg zu Fuß ab. Damit trat der 78-Jährige den immer wieder aufkommenden Zweifeln an seiner Gesundheit entgegen... weiter




USA

US-Vorwahlkampf der Republikaner wird zum Zweikampf

Washington.  Drei Wochen, bevor im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner die ersten Vorwahlen starten, führt, selbst für routinierte Beobachter überraschend, der Polit-Veteran Newt Gingrich das Feld der Kandidaten deutlich an. Sowohl in bundesweiten Umfragen als auch in drei der ersten vier Staaten... weiter




USA

Schrille Töne im US-Vorwahlkampf

  • Republikaner wollen Euro-Hilfe per Gesetz verbieten.
  • Palästinenser für rechten Parteiflügel ein "erfundenes Volk".

Washington. Welcher Konservative tritt gegen Präsident Obama an? Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur läuft offenbar alles auf ein Wettrennen zwischen den Republikanern Newt Gingrich und Mitt Romney hinaus. Bei einer Debatte der Bewerber am Samstag (Ortszeit) in Des Moines im US-Staat Iowa gerieten beide Spitzenkandidaten kräftig aneinander... weiter




Wahl

Im Kongo stehen Zeichen auf Sturm

  • Präsident Kabila liegt bei Wahl voran, die erzürnte Opposition protestiert.

Kinshasa. (klh/reu) Sogar Helikopter hat die Wahlkommission im Kongo losgeschickt. Damit sollten nach der Präsidenten- und Parlamentswahl in den entlegensten Regionen die Stimmzettel eingesammelt werden. Das rohstoffreiche afrikanische Land, in dem der Großteil der Bevölkerung in bitterer Armut lebt, ist so groß wie Westeuropa... weiter




USA

Cain wirft das Handtuch

  • Republikaner scheidet aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus.
  • Vorwürfe sexueller Belästigung belasteten Kampagne.
  • Newt Gingrich neuer Favorit.

Atlanta. Herman Cain wird nicht für die Republikaner in die US-Präsidentschaftswahl gehen. Er werde aus dem Rennen um die Kandidatur der Republikaner ausscheiden, sagte der politisch unerfahrene Ex-Chef einer Pizzakette am Samstag in Atlanta. Erneut wies er alle Vorwürfe wegen ehelicher Untreue und sexueller Belästigung kategorisch zurück... weiter




Feierte Wahlsieg: der Chef der Islamisten, Benkirane. - © Reuters

Marokko

Islamisten stellen in Marokko Premier

  • Religiöse brachten nach Wahlsieg Koalition auf Schiene.

Rabat. Marokko erhält erstmals in der Geschichte des Landes einen gemäßigten Islamisten als Ministerpräsidenten. Abdelilah Benkirane, Gewinner der Parlamentswahlen vom vorigen Freitag, sprach sich am Montag für die Bildung einer Koalitionsregierung seiner gemäßigt islamistischen Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (PjD) mit Parteien der... weiter




Schon vor Öffnung der Wahllokale standen viele Ägypter Schlange. - © EPA

Ägypten

Ägypter strömen zu Wahlurnen

  • Keine Ausschreitungen
  • am ersten Tag der Parlamentswahlen.

Kairo. Der Startschuss für die Parlamentswahlen in Ägypten ist gefallen, vor den Urnen bildeten sich am Montag lange Schlagen. Viele Ägypter begannen schon eine Stunde vor Öffnung der Wahllokale damit, sich anzustellen. Der Kontrast zur Ära Mubarak könnte nicht größer sein: Während der Herrschaft des Langzeit-Präsidenten war die Wahlbeteiligung... weiter




Wahl

Oppositionelle misstrauen der Wahl im Kongo

Kinshasa. (klh) Die Präsidentschafts- und Parlamentswahl im Kongo, die am Montag stattfindet, ist ein schweres logistisches Unterfangen: In dem Land mit der Fläche Westeuropas, in dem es aber so gut wie keine asphaltierten Straßen gibt, müssen 32 Millionen Wahlberechtigte mit Stimmzetteln versorgt werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung