• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die beiden Gründer Wolfgang Graf (r.) und Gerald Stockinger. - © Stanislav Jenis

Kulturticket-App

Goethes Gretchen - eine App

  • Das Start-up "Ticket Gretchen" will den Zugang zu Kultur vor allem für junge Menschen vereinfachen.

Wien. Die Unternehmensgründung von "Ticket Gretchen" erfolgte im klassischen Start-up-Sinn. Aus einem persönlichen Bedürfnis entstand eine Idee. Ein Programmierer verwirklicht diese und aus einem zunächst kleinen Zwei-Mann-Betrieb könnte das große Geschäft und/oder die Welt zum Besseren verändert werden... weiter




- © Blatakes

Start-up

Mist vom Hocker13

  • Das Wiener Start-up Wurmkiste macht den Komposthaufen salonfähig. Ein Besuch.

Wien. Ein Wohnzimmer in Wien. Alle ruhen sich nach dem Abendessen aus. Der Gast hat es sich auf einem mit weichem Polster bespannten Holzhocker gemütlich gemacht. Der Bauch ist voll, die Augenlider werden schwer - die Ruhe nach dem Schlemmen. Doch im Inneren des Hockers ist der Teufel los... weiter




Gründer Martin Wesian im Hinterhof seiner Firma Helioz auf der Mariahilfer Straße. - © Saskia BlatakesReportage

Start-up

Der eingebremste Weltretter17

  • Ein Gerät soll für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern sorgen - und stößt dabei auf den Widerstand multinationaler Konzerne.

Wien. Durst, Wasserhahn aufdrehen, trinken. So einfach ist das in Österreich. Aber mehr als 660 Millionen Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika haben keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Die Hälfte aller weltweit verfügbaren Krankenhausbetten sind von Menschen belegt, die an Durchfall... weiter




- © Sascha van der Werf

Kalorienzählen

Schnappschuss statt Kalorienzählen2

  • Ein Wiener Ernährungs-Start-up hat eine Kalorienverbrauchs-App mit Fotoerkennung entwickelt.

Wien. "Dieses Jahr nehm’ ich zehn Kilo ab", "in der Fastenzeit werde ich kürzertreten", "diesen Sommer schaff’ ich die Bikini-Figur". Diese und andere Sätze haben schon viele zu sich gesagt, oft auch mehrmals. Wer abnehmen oder auch nur besser auf seine Ernährung achten will... weiter




Junge Anwälte

Die Luft für Anwälte wird immer dünner26

  • Der Konkurrenzdruck auf junge, selbständige Rechtsanwälte ist gestiegen.

Wien. Die Anzahl der Jus-Studienabsolventen steigt rapide an. Schlossen 2005/06 noch 1454 das Studium der Rechtswissenschaften ab, waren es zehn Jahre später laut Statistik Austria bereits 2115. Dementsprechend hat sich freilich auch die Anzahl der abgelegten Rechtsanwaltsprüfungen erhöht... weiter




Holzfahrrad nach Maß aus Österreich: MyEsel

ISPO-Brandnew Award

Preise für österreichische Start-ups7

  • Die Holz-Maßfahrräder von MyEsel wurden heuer Gesamtsieger beim renommierten ISPO-Brandnew Award. Der Fahrradschlauch Tubolito gewann den Preis in der Kategorie Accessoires.

Ein Maßfahrrad in Furnier-Schichtbauweise, das in Massenfertigung produziert werden kann: Das ist – kurz gefasst – die Idee von MyEsel. Mit Hilfe einer Fünfachs-CNC-(Computerized Numerical Control)-Holzfräse bauen der Architekt und Produkt-Designer Christoph Fraundorfer und seine Partner Heinz Mayrhofer und Bernhard Lehner... weiter




Informationen zu Schauspielern, Schauplätzen und direkte Vernetzung von Unternehmen und Kunden in spe, das bietet Dive. - © Screenshot: dive.tv

Innovationen

Fernsehen mit Zusatznutzen4

  • Dive bringt Zusatzinformationen zu Serien und Filmen - das Konzept, die Anwender mit Werbung, die nicht stört, versorgen und dabei Nutzen stiften.

Lissabon. Jeder kennt das Problem: Man sieht eine Serie - Game of Thrones oder Sex and the City, nur mal als Beispiel - und denkt sich, "Wo haben sie denn da gedreht?" oder "Welche Schuhe trägt Mr. Big denn da?". Bislang musste man dafür sein Smartphone, Tablet oder den PC nutzen... weiter




- © Fotolia/BillionPhotos.com

Start-up

Von der Geschäftsidee zur globalen Chance10

  • Gastbeitrag: Crowdfunding und Initial Coin Offerings: die Zukunft der Start-up-Finanzierung.

Im sich ständig wandelnden Marktumfeld können aus innovativen Geschäftsideen innerhalb kurzer Zeit globale Chancen erwachsen. Um diese Chancen nützen zu können, müssen Start-ups auf dem Weg zur erfolgreichen Positionierung ihres Produktes am Markt zahlreiche Herausforderungen meistern... weiter




Die beiden Schüler Konstantin Klingler und Moritz Stephan. - © Laubner

Start-up

"Das Wichtigste ist, mit dem Nachdenken aufzuhören"8

  • Moritz Stephan (16) und Konstantin Klingler (17) wollen Online-Riesen wie Amazon die Stirn bieten.

Wien. Moritz Stephan und Konstantin Klinger haben im Jänner 2017 ihren eigenen lokalen Bücher-Lieferservice Lobu.at gegründet. Die beiden Schüler bringen mit dem Rad die Bücher zu den Kunden. Die Testphase läuft in Währing. Im Herbst soll das Konzept auf fünf weitere Bezirke ausgeweitet werden... weiter




Das Pioneers Festival in Wien konnte zur positiven Entwicklung einiges beitragen. - © Pioneers Festival/Harms

Pioneers Festival

"Bei Start-ups ist noch viel zu tun"7

  • Wien hat sich in der internationalen Gründer-Szene einen Namen gemacht, doch es gibt auch noch viele Hindernisse.

Wien. Wien hat sich in der Start-up-Szene in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erarbeitet, der Weg zu einem Top-Standort ist aber noch weit. "Im Vergleich zu vor ein paar Jahren haben sich die Rahmenbedingungen von Start-ups deutlich verbessert, die Voraussetzungen waren wahrscheinlich niemals zuvor besser in Österreich", sagt Daniel Horak... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung