• 27. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die beiden Gründer Wolfgang Graf (r.) und Gerald Stockinger. - © Stanislav Jenis

Kulturticket-App

Goethes Gretchen - eine App

  • Das Start-up "Ticket Gretchen" will den Zugang zu Kultur vor allem für junge Menschen vereinfachen.

Wien. Die Unternehmensgründung von "Ticket Gretchen" erfolgte im klassischen Start-up-Sinn. Aus einem persönlichen Bedürfnis entstand eine Idee. Ein Programmierer verwirklicht diese und aus einem zunächst kleinen Zwei-Mann-Betrieb könnte das große Geschäft und/oder die Welt zum Besseren verändert werden... weiter




- © Blatakes

Start-up

Mist vom Hocker13

  • Das Wiener Start-up Wurmkiste macht den Komposthaufen salonfähig. Ein Besuch.

Wien. Ein Wohnzimmer in Wien. Alle ruhen sich nach dem Abendessen aus. Der Gast hat es sich auf einem mit weichem Polster bespannten Holzhocker gemütlich gemacht. Der Bauch ist voll, die Augenlider werden schwer - die Ruhe nach dem Schlemmen. Doch im Inneren des Hockers ist der Teufel los... weiter




Gründer Martin Wesian im Hinterhof seiner Firma Helioz auf der Mariahilfer Straße. - © Saskia BlatakesReportage

Start-up

Der eingebremste Weltretter13

  • Ein Gerät soll für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern sorgen - und stößt dabei auf den Widerstand multinationaler Konzerne.

Wien. Durst, Wasserhahn aufdrehen, trinken. So einfach ist das in Österreich. Aber mehr als 660 Millionen Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika haben keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Die Hälfte aller weltweit verfügbaren Krankenhausbetten sind von Menschen belegt, die an Durchfall... weiter




- © Sascha van der Werf

Kalorienzählen

Schnappschuss statt Kalorienzählen2

  • Ein Wiener Ernährungs-Start-up hat eine Kalorienverbrauchs-App mit Fotoerkennung entwickelt.

Wien. "Dieses Jahr nehm’ ich zehn Kilo ab", "in der Fastenzeit werde ich kürzertreten", "diesen Sommer schaff’ ich die Bikini-Figur". Diese und andere Sätze haben schon viele zu sich gesagt, oft auch mehrmals. Wer abnehmen oder auch nur besser auf seine Ernährung achten will... weiter




Die beiden Schüler Konstantin Klingler und Moritz Stephan. - © Laubner

Start-up

"Das Wichtigste ist, mit dem Nachdenken aufzuhören"8

  • Moritz Stephan (16) und Konstantin Klingler (17) wollen Online-Riesen wie Amazon die Stirn bieten.

Wien. Moritz Stephan und Konstantin Klinger haben im Jänner 2017 ihren eigenen lokalen Bücher-Lieferservice Lobu.at gegründet. Die beiden Schüler bringen mit dem Rad die Bücher zu den Kunden. Die Testphase läuft in Währing. Im Herbst soll das Konzept auf fünf weitere Bezirke ausgeweitet werden... weiter




Das Pioneers Festival in Wien konnte zur positiven Entwicklung einiges beitragen. - © Pioneers Festival/Harms

Pioneers Festival

"Bei Start-ups ist noch viel zu tun"7

  • Wien hat sich in der internationalen Gründer-Szene einen Namen gemacht, doch es gibt auch noch viele Hindernisse.

Wien. Wien hat sich in der Start-up-Szene in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erarbeitet, der Weg zu einem Top-Standort ist aber noch weit. "Im Vergleich zu vor ein paar Jahren haben sich die Rahmenbedingungen von Start-ups deutlich verbessert, die Voraussetzungen waren wahrscheinlich niemals zuvor besser in Österreich", sagt Daniel Horak... weiter




Aus den Säcken, in denen sie Florian Hofer (r.) und sein Kompagnon Manuel Bornbaum züchten, wachsen edle Austernpilze. - © KHP Hut & Stiel, Pia Feiel

Speisepilze

Vom Sud zum Hut15

  • Das Start-up "Hut und Stiel" im 20. Bezirk züchtet mithilfe von Kaffeeabfall edle Speisepilze.

Wien. Wien ist weltbekannt für seine Kaffeehäuser. So bekannt, dass täglich 44 Tonnen Kaffeesud anfallen. Doch diese braune Masse muss nicht in den Mistkübel wandern, sondern kann wiederverwendet werden. Zum Beispiel als Nährboden für edle Speisepilze... weiter




"Die Algenfabrik Ecoduna in Bruck an der Leitha - von hier könnte schon bald das Algenpulver für die Helga stammen."
- © Blatakes

Start-up

Algenkracherl21

  • Das Start-up Evasis Edibles produziert den weltweit ersten Softdrink aus Algen.

Wien. Es prickelt ein wenig. Erst schmeckt es leicht süß, dann etwas säuerlicher. Nach Wasser, wenn Wasser einen Geschmack hätte. Ein klein wenig wie grüne Gummibärchen. Was da dunkelgrün im Glas schimmert, ist "Helga" - das weltweit erste Algenerfrischungsgetränk... weiter




Noch dieses Wochenende hat der Weihnachtsmarkt im Stall geöffnet. - © creau

Zwischennutzung

Die kreative Vorhut der Investoren24

  • In den ehemaligen Ställen der Trabrennbahn Krieau lebt der Mythos der Zwischennutzungspropheten.

Wien. Zum Glück waren es keine Schweine. Angie Schmied und Lukas Böckle stehen in dem ehemaligen Stallgebäude und schnuppern. Im Internet haben sich die beiden Architekten und Masterminds der Zwischennutzungs-Agentur Nest schlau gemacht, wie sie den olfaktorischen Hinterlassenschaften ihres neuen Projekts "Creau" am besten begegnen... weiter




Start-up

Smarte Karten und Häupl-Emojis1

  • Im Start-up-Inkubator "5starts" werden kreative Jungfirmen flügge und unterstützen einander.

Wien. Die Stadt an der Donau ist bekannt für Sachertorte, Apfelstrudel – und vielleicht bald auch für smarte Kreditkarten und innovative Werbepraktiken. Die Wiener Start-up-Szene beherbergt viele kreative Köpfe, die nur die richtige Unterstützung brauchen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung