• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Über CO2-Grenzwerte für LKW ist sich das EU-Parlament noch nicht einig. - © APAweb/dpa, Patrick Seeger

Europäische Union

Lkw-Schadstoffausstoß wird künftig reguliert und überwacht1

  • EU-Parlament verabschiedet neue Vorschriften für Emissionen durch Nutzfahrzeuge

Straßburg. In der EU sollen die Schadstoffemissionen von Lastkraftwagen künftig reguliert und überwacht werden. Darauf zielt eine Verordnung ab, die das Europaparlament verabschiedet hat. Die Neuregelung schreibt den Herstellern von Lkw vor, ab dem kommenden Jahr 76 Werte ihrer Fahrzeuge offenzulegen und an die EU-Kommission zu übermitteln... weiter




Für eine Bankenunion seien  noch einige Details zu klären, sagt Eurogrouppen-Chef Mario Centeno.  - © APAweb/AFP, DUNAND

Eurogruppe

Kommt bald die Bankenunion?7

  • Eurogruppenchef Centeno erwartet bis Monatsende eine Grundsatzvereinbarung.

Lissabon/Brüssel. Nach Worten von Eurogruppen-Chef Mario Centeno wird die Währungsunion voraussichtlich bald die Weichen stellen, um das Bankensystem krisenfester zu machen. Er erwarte eine Grundsatzvereinbarung bis Ende des Monats, sagte der Portugiese am Montag in Lissabon mit Blick auf eine Auffanglinie für den einheitlichen europäischen... weiter




- © Benjamin Breitegger

Erzberg

Der europäische Ernstfall4

  • Am Erzberg in der Steiermark übten fünf europäische Rettungsteams drei Tage lang den Einsatz nach einem Erdbeben. Die Europäische Kommission will die Hilfe besser koordinieren - und den Katastrophenschutz stärken. Eine Reportage.

Eisenerz. Ein Erdbeben der Stärke 7,2 nach Richter erschüttert Eisenerz in der Steiermark. Ein Drittel der Gebäude ist zerstört, mehrere Menschen sind verschüttet. Die lokalen Behörden sind überfordert und rufen Brüssel um Hilfe an. Mit diesem Szenario im fiktiven Staat Modulistan will Europa seine Einsatzbereitschaft im Fall von Naturkatastrophen... weiter




EU Ratsvorsitz 2018 - © WZ Online - CC 4.0

Europäische Union

Der EU-Ratsvorsitz Österreichs11

  • Die Schwerpunkte sollen umweltfreundlich umgesetzt werden.

Der EU-Vorsitz steht jedes halbe Jahr einem anderen Mitgliedsland zu. In der zweiten Hälfte 2018 ist Österreich an der Reihe. Damit übernimmt der österreichische Bundeskanzler den Vorsitz im  Europäischen Rat, der Versammlung der  Staats- und Regierungschefs der EU... weiter




Europa Dialog

"Europa schützen und sichern"3

  • Heinz-Christian Strache sieht es als eine der Aufgaben Österreichs, den EU-Ratsvorsitz für ein Forcieren der Außengrenzsicherung zu nützen.

Wien. (temp) Ins Haus der Europäischen Union in Wien, wo am Dienstagabend eine Diskussionsveranstaltung mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache stattfand, kam jedenfalls niemand unangemeldet hinein: Zahlreiche, nicht angemeldete Besucher, mussten aufgrund des großen Ansturms wieder nach Hause gehen... weiter




Europäische Union

London unterstützt Frankreichs Pläne für europäische Eingreiftruppe4

  • In Sofia kamen Europas Verteidigungsminister zusammen.

Sofia. Großbritannien hat angekündigt, Frankreichs Vorhaben für den Aufbau einer europäischen Eingreiftruppe zu unterstützen. London sei "sehr daran interessiert", Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron bei seinen Plänen für eine gemeinsame Militäreinheit zu helfen... weiter




Europäische Union

Hintergrund: Die Militärkooperation PESCO

  • Alle EU-Staaten außer Großbritannien, Dänemark und Malta nehmen daran teil, Österreich wird sich an vier Projekten beteiligen.

Brüssel. Die EU-Verteidigungsunion hat in dieser Woche weiter an Gestalt angenommen: 25 EU-Staaten haben den formellen Beschluss der "Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit" (PESCO) in Verteidigungsfragen gefasst. Auch Österreich nimmt daran teil, hat aber einen allgemeinen Neutralitätsvorbehalt geltend gemacht... weiter




Die EU-Verteidigungsminister haben am Freitag und am Samstag über die geplante Verteidigungsunion beraten. Ein Schwerpunkt war die Umsetzung der strukturierten Militärzusammenarbeit (PESCO), der auch Österreich mit vier Projekten angehört. - © APAweb/AFP, NASCIMBENI

Europäische Union

EU will Militärzusammenarbeit weiter ausbauen7

  • Zusammenarbeit im Militärbereich soll bis Jahresende deutlich ausgebaut werden.

Sofia/Wien. Die EU will ihre Ständige strukturierte Zusammenarbeit im Militärbereich (PESCO) bis Jahresende deutlich ausbauen. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte am Samstag zum Abschluss eines informellen Treffens der EU-Verteidigungsminister in Sofia, weitere PESCO-Projekte sollten bis Jahresende vorliegen... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Partner, keine Gegner6

Weil sich gerade wieder die deutsche Kanzlerin und der französische Staatschef in Berlin getroffen haben: Die feurigsten Liebhaber Europas - genauer: der Europäischen Union - sind verlässlich die, die Gefahr laufen, an ihrer großen Liebe zu verzweifeln. Europa lässt sich eben nicht so leicht neu gründen... weiter




Europäische Union

Vorgaben zum Einsparen von Treibhausgasen verabschiedet

  • EU-Parlament bringt auch Vorschriften für Energieeffizienz von Gebäuden auf den Weg.

Straßburg. Zur Bekämpfung des Klimawandels hat das Europaparlament am Dienstag drei Neuregelungen unter Dach und Fach gebracht, die auf eine deutliche Absenkung der CO2-Emissionen in der EU abzielen. Dabei handelt es sich um eine Richtlinie zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung