• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Was wohl die Kinder zu den Plänen der Regierung sagen würden? - © APAweb, HARALD SCHNEIDER

Reaktionen

Elternvertreter zufrieden mit dem Schulpaket8

  • Leistungsgruppen in Mittelschulen werden begrüßt, aber geplante Herbstferien lösen Skepsis aus.

Wien. (apa/red) Im Gegensatz zur vernichtenden Kritik der Oppositionsparteien stoßen die Pläne der Bundesregierung für eine Reform an Volks- und Neuen Mittelschulen beim Verband der Elternvereine an öffentlichen Pflichtschulen auf wohlwollendes Echo. Sie teile die Hoffnung von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP)... weiter




EU-Fans haben es in London derzeit nicht leicht. - © reuters/McKay

Theresa May

Britischer Boulevard schäumt: Macron und Tusk "dreckige Ratten"4

  • Nach dem EU-Gipfel wettern die Medien noch derber als sonst: "Euro-Gangster überfallen May aus dem Hinterhalt."

London/Salzburg. "Schmalspur-Gangster", "dreckige Ratten": Mit Beschimpfungen europäischer Politiker und scharfer Kritik am Umgang mit Premierministerin Theresa May haben britische Zeitungen auf die Brexit-Beratungen beim EU-Gipfel in Salzburg reagiert... weiter




Reaktionen

SPÖ fordert rasche Umsetzung der Anrechnung von Karenzzeiten

  • Der ÖVP-Wirtschaftsflügel bremst bei der Anrechnung von Karenzzeiten.

Wien. Die SPÖ wirft ÖAAB-Chef und ÖVP-Klubobmann August Wöginger im Zusammenhang mit seiner Forderung nach der vollen Anrechnung der Karenzzeiten eine Mogelpackung auf dem Rücken der Frauen vor. Man könne sofort die entsprechenden gesetzlichen Maßnahmen umsetzen und brauche dafür nicht auf Kollektivvertragsverhandlungen warten... weiter




Jan Krainer von der SPÖ sprach bei dem gemeinsamen Auftritt - mit Peter Pilz (Pilz) und Stephanie Krisper (NEOS)  - am Mittwoch von einem "großen Schaden für die Reputation der Republik und die Sicherheit der Bevölkerung". - © APAweb, Melanie Gradik

Reaktionen

Opposition beantragt dritte Sondersitzung zur BVT-Affäre4

  • Dabei wird ein Misstrauensantrag gegen Innenminister Herbert Kickl eingebracht.

Wien. Nach dem Urteil des Wiener Oberlandesgerichts, wonach die BVT-Hausdurchsuchungen rechtswidrig waren, beantragt die Opposition die bereits dritte Nationalratssondersitzung zur BVT-Affäre. Dabei wird ein Misstrauensantrag gegen Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) eingebracht... weiter




Rudi Kaske, AK-Präsident. - © apa/H.Fohringer

Budget

Wunschkonzert mit vielen kritischen Stimmen

  • Landeshauptmann Stelzer fordert, dass Budgetüberschüsse Normalität werden. Von Neos, AK, SOS-Kinderdorf und Global 2000 kommt Kritik.

Wien. (apa) Noch am Tag vor der Budgetrede rissen weder das Wunschkonzert an Finanzminister Herwig Löger (ÖVP) noch die kritischen Stimmen ab. Oberösterreichs Landeshauptmann und Parteikollege Thomas Stelzer sprach sich am Dienstag im APA-Interview für einen Paradigmenwechsel in der Budgetpolitik aus... weiter




Reaktionen

Liste Pilz kritisiert "rechtsrechte FPÖ-Politiker"7

  • Mit Mario Kunasek werde ein "rechtsrechter FPÖ-Politiker" mit Kontakten zu den rechtsextremen Identitären Verteidigungsminister.

Wien. Der Klubobmann der Liste Pilz, Peter Kolba, hat am Samstag kritisiert, dass mit Mario Kunasek ein "rechtsrechter FPÖ-Politiker" mit Kontakten zu den rechtsextremen Identitären Verteidigungsminister wird. Mit Anneliese Kitzmüller, die Dritte Nationalratspräsidentin, steige eine weitere rechtsrechte Freiheitliche auf... weiter




Wir werden in anderer Funktion für Österreich arbeiten", sagte SP-Chef Kern am Samstag nach der Bekanntgabe der Regierungspläne von Schwarz-Blau. - © APAweb, HANS PUNZ

Reaktionen

"Sammlung von Versprechungen und Überschriften"11

  • SPÖ-Chef Kern will mit seiner Partei eine starke Opposition sein.

Wien. Die SPÖ will eine starke Opposition sein, denn diese brauche es angesichts der neuen schwarz-blauen Regierung, kündigte der Bundesparteivorsitzende Christian Kern am Samstag an. Die ÖVP habe die Freiheitlichen in die Regierung geholt und ihnen nun Zugriff auf alle Sicherheitsressorts verschafft, kritisierte er dabei. "Ich schaue nach vorne... weiter




Grüne

Reaktionen zum Abgang von Peter Pilz12

Wien. (wh) Das absehbare Ende der 31-jährigen politischen Karriere von Peter Pilz bleibt nicht unkommentiert. Im Folgenden eine kleine Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit: JohannesVoggenhuber weiß, wovon er spricht: Dem streitbaren ehemaligen grünen Europapolitiker erging es 2009 ganz ähnlich... weiter




Anschlag in Manchester

Internationale Empörung4

  • Papst Franziskus, Putin, Trump verurteilen den Anschlag von Manchester.

Manchester. Nach dem Attentat bei einem Pop-Konzert in Manchester haben sich Politiker und religiöse Würdenträger aus der ganzen Welt zu Wort gemeldet. Der Rat der britischen Muslime (MCB) verurteilte den Anschlag als "schreckliche und kriminelle Tat"... weiter




Regierung

Zitate zur Regierungskrise1

"Kurz hat öffentlich erklärt, er möchte die ÖVP öffnen. Zur Öffnung gehört Dialog." Othmar Karas, ÖVP-Delegationschef und Vizepräsident im EU-Parlament "Das muss er auch wollen, wenn wir nicht bei 20 Prozent stehen bleiben wollen." Derselbe "Es gibt einen neuen Parteiobmann, und der soll auch Regierungsverantwortung übernehmen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung