• 21. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Jury lobte in ihrer Begründung Pollacks Beschäftigung mit "den vergessenen und verdrängten Ereignissen in der mitteleuropäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts". - © APAweb, Georg Hochmuth

Auszeichnung

Martin Pollack erhält Johann-Heinrich-Merck-Preis

  • Auszeichnung wird mit dem Georg-Büchner-Preis am 27. Oktober in Darmstadt verliehen.

Darmstadt/Wien. Der oberösterreichische Autor Martin Pollack erhält den diesjährigen Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay. Die von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung vergebene Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und wird gemeinsam mit dem Georg-Büchner-Preis am 27. Oktober in Darmstadt verliehen... weiter




Dem am Institut für Experimentalphysik der Uni Innsbruck und am Institutfür Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) tätigen Grimm gelang in Innsbruck im Jahr 2006 die experimentelle Bestätigung des von Efimov (80) vorhergesagten Effektes, heißt es am Dienstag in einer Aussendung des IQOQI. - © IQOQI

Auszeichnung

Innsbrucker Experimentalphysiker erhält Faddeev-Medaille6

  • Rudolf Grimm teilt sich erstmals vergebene Auszeichnung mit dem russischen Physiker Vitali Efimov .

Innsbruck. Für die theoretische Vorhersage des nach ihm benannten "Efimov-Effekts" und seinen erstmaligen experimentellen Nachweis erhalten dessen Namenspatron Vitali Efimov und der Tiroler Quantenphysiker Rudolf Grimm die Faddeev-Medaille. Die nach dem im vergangenen Jahr verstorbenen Physiker Ludvig Faddeev benannte Auszeichnung wird am Mittwoch... weiter




Im Vorjahr veröffentlichte Lipus "Seelenruhig", in dem er Motive aus Kindheit, Jugend und Krieg verdichtet. - © APAweb / MARKO LIPUS

Auszeichnung

Großer Österreichischer Staatspreis an Florjan Lipus2

  • Der Slowenisch schreibende Kärntner Autor erhält die höchste Kulturauszeichnung der Republik.

Wien. Der Große Österreichische Staatspreis geht 2018 an Florjan Lipuš und damit an einen Kärntner Autor, der in seiner Muttersprache Slowenisch schreibt. Die höchste Kultur-Auszeichnung der Republik, dotiert mit 30.000 Euro, wird Lipuš am 1. Oktober verliehen... weiter




Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird heuer am 27. Juli in Salzburg vergeben, jedes Jahr wird ein europäischer Literat oder eine Literatin mit internationaler Strahlkraft dafür ausgewählt. - © APAweb/AFP, Tobias Schwarz

Auszeichnung

Staatspreis für Europäische Literatur geht an Britin Zadie Smith

  • Kulturminister Blümel: "Bewusstsein für die ethnische, soziale und kulturelle Vielstimmigkeit unserer Welt geschärft".

Wien. Die britische Autorin Zadie Smith erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur 2018. In ihrem bisherigen literarischen Oeuvre habe die 42-Jährige "unser Bewusstsein für die ethnische, soziale und kulturelle Vielstimmigkeit unserer Welt geschärft, indem sie in ihren Romanen die Frage nach Herkunft und Identität stellt"... weiter




Mora wurde am 5. Februar 1971 in Sopron (Ungarn) in eine Familie hineingeboren, die zur deutschsprachigen Minderheit gehört. Sie wuchs zweisprachig auf und zog 1990 für ein Studium der Sprach- und Theaterwissenschaft nach Berlin, wo sie heute noch lebt. Seit 1998 ist sie freie Schriftstellerin. - © APAweb/dpa, Uwe Anspach

Auszeichnung

Terezia Mora erhält den Georg-Büchner-Preis

  • Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland.

Darmstadt. Die Schriftstellerin und Übersetzerin Terezia Mora (47) wird mit dem Georg-Büchner-Preis 2018 ausgezeichnet. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt mit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland... weiter




Der ORF-Korrespondent Karim El-Gawhary  wurde mit dem Axel-Corti-Preis ausgezeichnet. - © APAweb / Georg Hochmuth

Auszeichnung

ORF räumt beim Fernsehpreis der Erwachsenenbildung ab1

  • Für Reportage, Film und Sendereihe prämiert, zudem ging Axel-Corti-Preis an ORF-Korrespondent Karim El-Gawhary

Wien. Der ORF hat wie im Vorjahr sämtliche Fernsehpreise der Erwachsenenbildung abgeräumt: Bei der Gala am Donnerstagabend im Urania Kino in Wien konnte sich der Sender sowohl in den Sparten Dokumentation, Fernsehfilm und Sendereihen durchsetzen als auch beim Axel-Corti-Preis. Dieser ging an den Nahost-Korrespondenten Karim El-Gawhary... weiter




Den Wienern ihre eigene Stadt zu zeigen hat sich auch Elisabeth Wolf zumZiel gesetzt. Mit "Artissimi" – was frei übersetzt so viel wie "viel mehr Kunst" bedeutet – bietet sie Abonnements für Städteführungen an. - © Claudia Blake Photography http://www.claudiablakephotography.com

Auszeichnung

Jetti-Tant auf City-Tour5

  • Viele Wiener wissen gar nicht, was ihre Stadt an Freizeitmöglichkeiten zu bieten hat, findet die Wirtschaftskammer.

Wien. "Des kannst da Jetti-Tant erzählen! Und I bin do ned dei Schani!" diese mitunter grantige Antwort kann man sich von einem Wiener erwarten, wenn man ihn unter einem fadenscheinigen Vorwand bittet, anstrengende oder mühselige Arbeiten zu übernehmen... weiter




Christoph Leitl erhielt vom Presseclub Concordia (r. Generalsekretärin Zimmermann) die "Goldene Feder". - © Luiza Puiu

Medien

"Wiener Zeitung europaweit ausbauen"11

  • Christoph Leitl will "eine Dialogplattform" für den gesamten Kontinent schaffen.

Wien. Der Präsident der Europäischen Wirtschaftkammer und bisherige Chef der österreichischen Kammer, Christoph Leitl, möchte die "Wiener Zeitung" europaweit ausbauen. Gemeinsam "mit den europäischen Institutionen" und "europaweiten Vertriebspartnern" solle es eine Zeitung für den gesamten Kontinent geben... weiter




Auszeichnung

Oxford-Ehrendoktorat und Leibniz-Medaille für Helga Nowotny1

  • Gute Chancen auch für neue ERC-Präsidentin

Wien. Die österreichische Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny (80) erhält am Mittwoch (20. Juni) ein Ehrendoktorat der Universität Oxford. Zudem wird sie am 30. Juni mit der Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet, teilte der Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFT)... weiter




Jan und Aleida Assmann bei Vorträgen in Wien. - © Montage: WZ, M. Ziegler / APA, Schlager

Auszeichnung

Gegen das Vergessen4

  • Aleida und Jan Assmann erhalten den Friedenspreis für ihre Forschungen zur Erinnerungskultur.

Frankfurt am Main. Die Ägyptologie wird gerne als "Orchideenfach" belächelt. Doch Aleida und Jan Assmann haben Leben und Totenkult der alten Ägypter studiert - und für die heutige Welt fruchtbar gemacht. Die Hochkultur am Nil schuf einst monumentale Denkmäler gegen das Vergessenwerden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung