• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Franck, Grieg, Dvorak: Capuçon, Buniatishvili, Erato, 1 CD, ca. 20 Euro

Klassik-CD

Capuçon, Renaud / Buniatishvili, Khatia: Franck, Grieg, Dvorak1

(dawa) Von diesen zwei Künstlern hat es jeder für sich bekanntlich geschafft. Der französische Geiger Renaud Capuçon ist den Wunderkindjahren längst zugunsten der großen Meisterschaft entwachsen. Khatia Buniatishvili weitete ihre Social-Media-Fan-Gemeinde auf das Publikum der bedeutenden Konzertsäle dieser Welt aus... weiter




Pop-CD

Viet Cong: Viet Cong2

Ähnlich spannend hat es geklungen, als man zum ersten Mal ein Album der Swans, der Pixies oder von The Jesus And Mary Chain gehört hat. Hörerlebnisse, in denen Rockmusik ihre Legitimation aus einem ebenso überwältigenden wie eigenständigen Sound bezogen hat. Viet Cong sind aggressiv und ambitioniert... weiter




Pop-CD

Idlewild: Everything Ever Written1

Mit ihrem demnächst erscheinenden siebenten Album "Everything Ever Written" melden Sich Idlewild lautstark zurück. "Zuckerbrot und Peitsche" lautet das Motto und bei einigen Songs glückt dem Quintett aus Edinburgh der angestrebte Kompromiss zwischen Härte und Herzblut durchaus stimmig - und das Resultat ist gelungene Popmusik für den... weiter




Pop-CD

Deichkind: Niveau Weshalb Warum3

  • Deichkind präsentieren sich auf ihrem neuen Album mitunter von der Jetztzeit ermüdet. Letztlich geht es aber auch heute noch darum, krass Party zu machen.

Das Leben als ewiger Ballermann mag seine Vorteile haben. Zwischen Druckbetankung, Spliff, lustigen Faschingshüten und einer Polonäse durchs Stiegenhaus, aber auch dem darauffolgenden Tag, der außer einem Katerfrühstück an der Pommesbude nichts zulässt als eine Runde Egoshooten im Bett, kann die Existenz der Außenwelt einfach vergessen werden... weiter




Literatur

Hüttenegger, Bernhard: Meine Mutter, meine Sprache

Wenn es (wie viele glauben) das Schicksal wirklich gibt, dann zeigt es sich (wie viele erfahren) am ehesten und engsten in der Familie und in der Heimat. An eben solchem Schicksalsverständnis orientiert sich Bernhard Hütteneggers jüngster Roman. Die Mutter des Autors ist gestorben, trauriger Anstoß, das Tor in die Vergangenheit behutsam zu öffnen... weiter




Literatur

Auster, Paul: Bericht aus dem Inneren1

  • Paul Austers "Bericht aus dem Inneren".

Nachdem sich Paul Auster im "Winterjournal" mit der Geschichte seines eigenen Körpers auseinandergesetzt hat, versucht er im neuesten Werk, den Weg seines jungen Verstandes nachzuzeichnen. Wie schon der Vorgängerband wimmelt auch dieses Buch vor ersten Malen: das erste Buch, der erste Film, der erste Preis und so fort... weiter




G. Donizetti: Lucia

Klassik-CD

Donizetti, Gaetano: Lucia di Lammermoor1

(dawa) Politisches Ränkespiel meets Belcanto, die leider Negativgewinnerin eines wertvollen Opernabends ist die furios dahinsterbende Primadonna. Und Diana Damrau ist in der Rolle der Lucia tatsächlich hervorragend. Zum Gesamtbild der Aufnahme: Ein konzertanter Live-Mitschnitt aus der Münchner Philharmonie spielt vokal viele Stückchen... weiter




Hochbegabt - und eigenwillig: US-Pianist Keith Jarrett (hier bei einem Auftritt 2011), dessen einschneidendes Köln-Konzert sich an diesem Wochenende zum 40. Mal jährt. - © Foto: Bruno Bebert/epa/picturedesk.com

Keith Jarrett

Jarrett, Keith: The Köln Concert3

  • Vor vierzig Jahren gab Keith Jarrett sein legendäres, auch als Mitschnitt erhältliches "Köln Concert". Ein Auftritt an der Wegscheide von Klassik und Jazz.

Zu den bekanntesten Aufnahmen des bald siebzigjährigen US-Ausnahme-Pianisten Keith Jarrett zählt der Live-Mitschnitt seines Solo-Konzerts in Köln, das vor vierzig Jahren - genauer: am 24. Jänner des Jahres 1975 - in der dortigen Oper stattfand. Im Rahmen der 1974 gestarteten Reihe "New Jazz in Cologne" trat Jarrett an einem nur mäßigen Stutzflügel... weiter




Jazz-CD

Uli Datler Trio: A Dancing Shape

Uli Datler ist alles andere als ein Grobian. Unaufgeregt und freundlich, empfiehlt sich der Triojazz des Hollabrunners für ein wohliges Stündchen zu Hause. Hübsch etwa der Jazzwalzer "Ricardo"; delikat die Akkordfolge in "Dedication", charmant der Salsa "Maria’s Sandwich"... weiter




Jazz-CD

Medeski, Scofield, Martin, Wood: Juice

So weitschweifig der Bandname, so griffig die Musik: Die Herren Medeski, Scofield, Martin und Wood befleißigen sich auch auf ihrem vierten gemeinsamen Album einer beingängigen Mischung aus Soul, Funk und anderweitig groovendem Jazz. Konnte das Ergebnis in der Vergangenheit eine Spur druckvoller sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung