• 19. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alltag in Hanoi, mit dem Ho Chi Minh-Mausoleum im Hintergrund. Foto: epa/ Julian Abram Wainwright

Geschichte

Der vielgeliebte Onkel der Nation

  • Ho Chi Minh, der vietnamesische Revolutionsführer, wird auch an seinem vierzigsten Todestag in Vietnam noch kultisch verehrt.
  • Es ist einer jener Tage, an dem der Hanoier Präsidentenpalast nur im Vorbeigehen wahrgenommen wird. Dreimal die Woche spielt es sich "nebenan" richtig ab. Dort, nebenan, steht das Mausoleum Ho Chi Minhs, das nur an bestimmten Tagen geöffnet ist und auch jedes Jahr für einige Wochen geschlossen hält, damit der einbalsamierte Revolutionär restauriert werden kann.

Samstags um 8.00 Uhr früh ist es also nicht möglich, quer über den weiten Ba-Dinh-Platz hin zum Mausoleum zu gelangen. Von den Wachen in dunkelblauen Uniformen mit ernster Miene weggescheucht, muss der Umweg durch das Botschaftsviertel genommen werden... weiter




Bangladesch

Reis-Mangel: Asien in Angst vor Unruhen

  • Preisexplosion stürzt Regierungen in Krise.

Reis ist das Grundnahrungsmittel für die Hälfte der Weltbevölkerung - doch die auf dem Markt gehandelte Menge wird geringer und immer teurer. Nur eine Handvoll Länder produziert derzeit Reisüberschüsse für den Export. Die bisher weltweit wichtigsten Exporteure Thailand, Vietnam und Indien drosseln ihre Ausfuhren, um das eigene Volk zu sättigen... weiter




Vietnam

Vietnam: Stadt am Roten Fluss

Wenn die Sonne versinkt, beginnt eine andere Welt. Hanoi wird ein Ort außerhalb unserer Zeit. Im stillen Wasser des Hoan-Kiem-Sees spiegelt sich der Mond. Parteiplakate, die den endgültigen Sieg des Sozialismus propagieren, stehen im Scheinwerferlicht. Melancholie hängt in der Luft - aber auch der Duft nach heißem Bratfett... weiter




Vietnam

Hanoi - Die eingeschüchterte Stadt

Die Sonne senkt sich bereits, als ich nach langwierigen Kontrollen mit dem Chauffeur zu einer nagelneuen Taxe auf dem Vorplatz des Hanoier Flughafens trete. Nach drei touristischen Reisen kehre ich nach Vietnam zurück, dieses Mal, um mich für mehrere Monate im Land umzusehen. Freundlich hält man mir die Wagentür auf... weiter




Asien

Vietnam: Das Herz der leichten Industrie

Zweifellos sind Frühaufsteher besser dran: Zumindest hier in Ho Chi Minh City, der südvietnamesischen Fünfmillionenmetropole, wo hupendes Verkehrschaos, lautsprechend verstärkte Musik, Marktschreier und eifriges Hotelpersonal den wirtschaftlichen Auftakt geben. Good morning, Vietnam zur fünften Stunde also... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung