• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Mann links im Bild ist nicht Neymar. Trotzdem sollten die Gegner auf Philippe Coutnho, der hier den Ball mit der Ferse spielt, aufpassen. Denn auch er ist ein ganz feiner Techniker. - © reuters

Fußball-WM

Brasilien plötzlich abgeklärt

  • Gruppe E: Die Seleção ist durch ein 2:0 gegen Serbien Gruppensieger. Sie zeigt dabei erstmals Souveränität. Die Schweiz wird nach einem 2:2 gegen Costa Rica Zweiter in dieser Gruppe.

Moskau. (klh) Die Ziehharmonika ist ja in Serbien ein durchaus beliebtes Instrument. Und wie eine Ziehharmonika bewegte sich die serbische Mannschaft zunächst gegen Brasilien, der Abwehrverbund zog sich zusammen und ging wieder auseinander, zog sich zusammen und ging wieder auseinander, immer dem ballführenden Brasilianer folgend... weiter




Brasilien

Unbekannte Kröten und Echsen im Amazonas entdeckt2

  • Zwölf noch nicht katalogisierte Tierarten von Forschern aufgespürt.

Sao Paulo. Wissenschafter haben im brasilianischen Amazonas-Gebiet zwölf bisher unbekannte Tierarten entdeckt. Dabei handle es sich um Kröten, Echsen und eine Eulen-Art, die bisher noch nicht katalogisiert wurden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Agencia Brasil am Dienstag... weiter




Wann geigt er auf? Brasilien hofft auf Neymars Künste. - © afp/Almeida

Fußball-WM

Brasiliens schwierige Pflicht

  • Gruppe E: Der Seleção und der Schweiz reichen Unentschieden für den Aufstieg.

Moskau. Brasilien ist bei der Fußball-WM bisher hinter den Erwartungen geblieben. Mit der klaren Zielsetzung, den sechsten Titelgewinn bei Weltmeisterschaften einzufahren, gestartet, versprühte der Rekordchampion beim Remis gegen die Schweiz und dem Last-Minute-Sieg über Costa Rica bisher wenig spielerischen Glanz... weiter




Die Schweiz steht bei der Fußball-Weltmeisterschaft zumindest mit einem halben Bein im Achtelfinale. - © APAweb/AP, Antonio Calanni

Gruppe E

Shaqiri, Xhaka die Helden bei Schweizer Sieg über Serbien6

  • Blitzstart der Serben durch Mitrovic-Kopfball, Xhaka glich nach dem Seitenwechsel mit Weitschuss aus.

Kaliningrad. Die Schweiz steht bei der Fußball-Weltmeisterschaft zumindest mit einem halben Bein im Achtelfinale. Die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic besiegte am Freitag in Kaliningrad Serbien mit 2:1 (0:1) und kann im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica mit einem Punkt das Ticket für die Runde der letzten 16 lösen... weiter




Textilindustrie

Lenzing plant Werk in Brasilien um gut eine Milliarde Dollar

  • Großinvestition soll gemeinsam mit lokalem Partner gestemmt werden.

Wien. Der oberösterreichische Faserhersteller Lenzing plant gemeinsam mit der brasilianischen Firma Duratex ein Faserzellstoffwerk in Brasilien. Die Investitionskosten werden sich auf mehr als eine Milliarde Dollar (870 Millionen Euro) belaufen, teilte Lenzing mit... weiter




Philippe Coutinho (91.) und Neymar (97.) lassen Brasilien in der Nachspielzeit doch noch jubeln. - © APAweb/AP, Michael Sohn

Gruppe E

Brasilien mühte sich zu 2:0-Sieg über Costa Rica4

  • Coutinho und Neymar trafen erst in der Nachspielzeit.

St. Petersburg. Titelfavorit Brasilien hat sich am Freitag bei der Fußball-WM in Russland zu einem 2:0-Sieg über Costa Rica gemüht. Erst Treffer in der Nachspielzeit durch Philippe Coutinho (91.) und Neymar (97.) erlösten die "Selecao" in St. Petersburg... weiter




Brasiliens Superstar Neymar steht wie seine Mitspieler unter immensem Druck. - © ap/Andrew Medichini

Fußball-WM

Brasilien, ein labiles Gebilde2

  • In kaum einem Land wird der Fußball so überhöht wie in Brasilien. Das kann schnell zu Eigendynamiken führen.

St. Petersburg/Wien. Diese Geschichte mit Neymar, das ist so eine Einerseits-andererseits-Geschichte. Einerseits wurde Brasiliens Star im Match gegen die Schweiz tatsächlich ständig gefoult, nämlich zehn Mal - so oft wurde seit 20 Jahren kein Spieler mehr bei einer WM gelegt... weiter




Neymar mit neuer Frisur - und nach dem 1:1 richtig sauer: "Die Schweiz hat das Unentschieden nicht verdient." - © reuters/Sagolj

Fußball-WM

Wenn alle Top-Favoriten patzen

Rostow am Don. Nach Spanien, Argentinien und Deutschland ist auch Brasiliens Seleção nach ihrem Auftaktspiel bei der Fußball-WM unzufrieden vom Spielfeld abgetreten. Die Schweiz rang dem Titelfavoriten am Sonntagabend in Rostow ein 1:1 ab. Der brasilianische Teamchef Tite beklagte danach den Druck... weiter




Brasiliens Starriege - Neymar, Philippe Coutinho, Thiago Silva, Miranda und Marcelo - hat sich vom Spiel gegen die Schweiz sichtlich mehr erwartet.  - © APAweb / REUTERS, Damir Sagolj

Fußball-WM

Keine Gala von Brasilien16

  • Nur 1:1 gegen Schweiz, Zuber egalisierte Coutinho-Traumtor.

Rostow am Don. Mit Brasilien hat ein weiterer der WM-Favoriten sein Auftaktmatch in Russland nicht gewonnen. Die "Selecao" musste sich am Sonntag in Rostow am Don gegen die Schweiz mit einem 1:1 (1:0)-Remis zufriedengeben. Brasilien ging durch einen sehenswerten Weitschuss von Philippe Coutinho (20.) in Führung, Steven Zuber (50... weiter




Tamara Arthofer leitet das Sportressort der "Wiener Zeitung".

Abseits

Berechnet? Ausgerechnet!6

  • Brasilien wird Weltmeister. Das geht gar nicht anders. Es sei denn, es wird alles anders.

Die schlechte Nachricht: Das Wetter lädt an den ersten WM-Abenden nicht zum gemeinsamen Fußballschauen unter freiem Himmel ein. Rechtzeitig zur WM kamen Wind und zumindest mancherorts in Österreich Regen. Die gute Nachricht: Sie versäumen nichts. Die Spiele kann man sich getrost sparen, denn der Weltmeister steht ohnehin schon fest... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung