• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Nationalmuseum in Rio de Janeiro ging vergangene Nacht in Flammen auf. - © APAweb / Reuters,Ricardo Moraes

Brasilien

Großbrand zerstörte Nationalmuseum in Rio de Janeiro6

  • Staatschef Temer: "200 Jahre Arbeit, Forschung und Wissen sind verloren gegangen."

Rio de Janeiro. Ein Großbrand hat am Sonntag das Nationalmuseum in Rio de Janeiro verwüstet, das größte Natur- und Völkerkundemuseum Lateinamerikas. Auf Luftaufnahmen war sehen, wie sich das Feuer binnen Stunden durch hunderte Ausstellungsräume fraß und alles auf seinem Weg vernichtete... weiter




Lulas Anhängers rechnen dem ehemaligen Gewerkschafter immer noch hoch an, dass er während seiner Präsidentschaft erfolgreiche Programme zur Armutsbekämpfung auflegte. - © APAweb / Reuters, Rodolfo Buhrer

Brasilien

Ex-Staatschef Lula darf bei Präsidentenwahl nicht antreten

  • Lula kann gegen die Entscheidung des Obersten Wahlgerichts Brasiliens noch in Berufung gehen.

Brasilia. Das Oberste Wahlgericht Brasiliens hat sich mehrheitlich gegen eine Kandidatur des inhaftierten Ex-Staatschefs Luiz Inácio Lula da Silva bei der Präsidentenwahl im Oktober ausgesprochen. Vier von sieben Richtern stimmten nach einer achtstündigen Marathonsitzung am Freitag (Ortszeit) in Brasília gegen den von der Arbeiterpartei (PT)... weiter




Brasilien

Inhaftierter Lula offiziell Präsidentschaftskandidat

  • Ob Brasiliens Ex-Staatschef tatsächlich bei der Wahl Anfang Oktober antreten darf, ist aber noch ungewiss.

Brasilia. Brasiliens inhaftierter Ex-Staatschef Luiz Inacio Lula da Silva ist offiziell als Kandidat für die Präsidentschaftswahl im Oktober registriert. Rund 10.000 Anhänger der Arbeiterpartei (PT) zogen am Mittwoch zum Obersten Wahlgericht in der Hauptstadt Brasilia, wo Vertraute Lulas die Kandidatur des Ex-Präsidenten einreichten... weiter




Brasilien

Ex-Bürgermeister von São Paulo kandidiert in Brasilien mit Lula1

  • Fernando Haddad könnte inhaftierten Spitzenkandidaten und Ex-Präsidenten vertreten.

São Paulo. Die brasilianische Arbeiterpartei hat den ehemaligen Bürgermeister von São Paulo, Fernando Haddad, zum Vizepräsidentschaftskandidaten des inhaftierten Ex-Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva ernannt. Die Arbeiterpartei gab die Entscheidung am Sonntag auf Lulas Twitter-Konto bekannt... weiter




Lulas Anhänger rechnen dem ehemaligen Gewerkschafter unter anderem hoch an, dass er erfolgreiche Programme zur Armutsbekämpfung auflegte.  - © APAweb/AFP, ALMEIDA

Brasilien

Lula soll kandidieren1

  • Trotz Haftstrafe soll der ehemalige Präsident bei den Präsidentschaftswahlen im Oktober antreten.

Brasilia. Die brasilianische Arbeiterpartei (PT) hat am Samstag Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva trotz seiner Haftstrafe zu ihrem Präsidentschaftskandidaten gekürt. Die Entscheidung war erwartet worden. In einer Botschaft an die Delegierten forderte der inhaftierte 72-Jährige, dass "Brasilien seine Demokratie wiederherstellen muss"... weiter




Jair Bolsonaro kandidiert für die stramm rechte Sozial-Christliche Partei "Partei für Sozialismus und Befreiung" bei den Präsidentenwahlen in Brasilien. - © REUTERS

Brasilien

Der Trump der Tropen4

  • Brasiliens Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro outete sich als Fan der Militärdiktatur.

Rio de Janeiro. Mord und Totschlag, Bandenkriminalität, Drogenhandel, Entführungen, Raub, Korruption. Das sind die Themen, um die sich die Schlagzeilen in den brasilianischen Boulevardblättern drehen. In Brasilien gab es im Jahr 2017 56.101 Morde - das entspricht einer Mordrate von 29,2 Morden pro 100... weiter




Unterstützer fordern die Freilassung von Lula. - © APAweb, ap, Denis Ferreira Netto

Brasilien

Wirbel um Freilassung von Ex-Präsident Lula6

  • Erst hieß es, Lula da Silva solle freigelassen werden. Dann erklärte dies ein anderer Richter für ungültig.

Porto Alegre. Ein brasilianischer Richter hat am Sonntag die Anordnung zur umgehenden Freilassung des inhaftierten Ex-Staatschefs Luiz Inacio Lula da Silva für ungültig erklärt. Ein Richterkollege hatte Stunden zuvor angeordnet, Lulas Entlassung aus dem Gefängnis in Curitiba müsse umgehend erfolgen... weiter




Das Gefängnis in der Nähe der Stadt Belem. - © APAweb / AFP, Celso Rodrigues, Diario Do Para

Brasilien

Mindestens 21 Tote nach versuchtem Gefängnisausbruch

  • Eine "extrem schwer bewaffnete Gruppe" soll die Ausbrecher unterstützt haben.

Rio de Janeiro. Bei einem versuchten Gefängnisausbruch im Norden von Brasilien sind am Dienstag mindestens 21 Menschen getötet worden. Eine "extrem schwer bewaffnete Gruppe" habe den Ausbruchsversuch unterstützt, teilten die Sicherheitsbehörden des Teilstaates Para mit. Zu den Toten sei es bei Zusammenstößen mit der Polizei gekommen... weiter




Brasilien

Ex-Präsident Lula legt Rechtsmittel gegen Haftbefehl ein

  • Zuvor hatte ein Richter zwölf Jahre Haft wegen Korruption erlassen.

Sao Paulo. Der brasilianische Ex-Präsident Inacio Lula da Silva wehrt sich gegen den gegen ihn erlassenen Haftbefehl. In der Nacht auf Freitag legten seine Anwälte Rechtsmittel ein, um eine Inhaftierung des früheren Staatschefs zu verhindern, wie örtliche Medien berichteten... weiter




Brasiliens ehemaliger Übervater, Luiz Inacio Lula da Silva, fährt nach dem Urteilsspruch fassungslos nach Hause. - © reuters/Whitaker

Brasilien

Das Zeitalter Lula ist Geschichte1

  • Der ehemalige Präsident Brasiliens scheitert einmal mehr vor den Gerichten.

Brasilia. (wak) Ob er tatsächlich eine Haftstrafe antritt, ist noch offen. Fix ist aber, dass er bei den kommenden Wahlen im Oktober nicht antreten wird. Brasiliens linker Übervater, Luiz Inacio Lula da Silva, hat diese Woche in zweiter Instanz verloren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung