• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Bild der Ausgrabungsstätte vom Frühjahr. - © Ministry of Antiquities

Archäologie

Uralte Inschriften in Ägypten gefunden23

  • Die Texte dürften bis zu 4000 Jahre alt sein.

Ein deutsch-ägyptisches Forscherteam hat in Kairo Kalksteine mit Tausende Jahre alten Inschriften entdeckt. Einige Funde lassen sich auf die 12. und 20. Dynastie des Alten Ägyptens zurückführen und sind damit bis zu etwa 4000 Jahre alt, wie das ägyptische Antikenministerium mitteilte. Dabei seien auch Teile von Statuen gefunden worden... weiter




Ägypten

19 Verdächtige nach Anschlag auf Christen erschossen3

  • Es gab ein Feuergefecht mit Sicherheitskräften in der Wüste.

Kairo. Nach dem Anschlag auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten haben Sicherheitskräfte eigenen Angaben zufolge 19 Verdächtige erschossen. Nach Darstellung des Innenministeriums vom Sonntag seien die Männer bei einer Razzia in einer abgelegenen Region nahe der Stadt Minya südlich Kairos gestellt worden... weiter




Der Suez-Kanal war eine der Fronten im Jom-Kippur-Krieg. - © Getty Images/Geneviève Chauvel

Geschichte

"Der Dritte Tempel ist in Gefahr"25

  • Vor 45 Jahren begann mit einem syrisch-ägyptischen Überraschungsangriff auf israelische Stellungen der Jom-Kippur-Krieg.

Am 6. Oktober 1973, Samstag, Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, griffen ägyptische und syrische Truppen in einer koordinierten Aktion gegen 14 Uhr israelische Stellungen an zwei Fronten gleichzeitig an: am Suezkanal und auf den Golanhöhen. Im Gefühl des Sieges von 1967 wurde Israel von dem Angriff vollkommen überrascht... weiter




Laura Wurm ist Studentin an der WU Wien. Für Ihre Master-Arbeit "EU economic response strategies to the Arab Spring in Tunisia and Egypt" wurde Sie mit dem Europäischen Nachbarschaftspreis des Zukunftsfonds der Republik Österreich ausgezeichnet. - © VYHNALEK.COM

Gastkommentar

EU-Konzepte auf den Kopf gestellt6

  • Ein partizipativerer Demokratisierungsprozess ist gefragt, um den Ansprüchen des Arabischen Frühlings gerecht zu werden.

Der Arabische Frühling, auch als "demokratisches Erwachen" bezeichnet, erweckte nicht nur Umbrüche in Nordafrika und im Nahen Osten, sondern sorgte auch international für Hoffnung auf ein Ende autoritärer Regime - einen Wandel hin zur Demokratie, den es seitens der EU zu fördern galt... weiter




Bauarbeiten für die neue Hauptstadt Ägyptens, rund 40 Kilometer östlich von Kairo. - © afp/Khaled Desouki

Kairo

Rette sich, wer kann19

  • Präsident Abd al-Fattah al-Sisi lässt eine Verwaltungsmetropole aus dem Boden stampfen.

Kairo. Modern, sauber und smart soll sie sein, die neue Hauptstadt Ägyptens. Geht es nach den Plänen von Präsident Abd al-Fattah al-Sisi, wird die Baustelle an der Autobahn von Kairo nach Suez in wenigen Jahren das Zentrum von Politik, Verwaltung und Business sein, mit Wohnungen für fünf Millionen Menschen... weiter




Die vergoldete Mumienmaske von Sakkara. - © APAweb/AFP, DESOUKI

Ägypten

Sensationsfund in Sakkara11

  • Ägyptologen entdecken vergoldete Mumienmask. Nur wenige solcher Masken sind heute noch erhalten.

Tübingen. Ägyptologen der Universität Tübingen haben bei Ausgrabungen in der ägyptischen Stadt Sakkara eine vergoldete Mumienmaske entdeckt. Sie soll aus saitisch-persischer Zeit stammen, der Zeit 664 bis 404 vor Christus, wie die Universität Tübingen am Samstag mitteilte... weiter




Explosion

Heftige Explosion auf Flughafen in Kairo

  • Feuer nun aber unter Kontrolle, Ursache waren hohe Temperaturen.

Kairo. Eine riesige Explosion hat am späten Donnerstagabend die Umgebung des Flughafens Kairo erschüttert. Fotos und Videos, die in sozialen Netzwerken geteilt wurden, zeigten eine riesige Rauchwolke über der Stadt und Flammen. Aus Flughafenkreisen hieß es zunächst, dass sich die Explosion nicht auf dem Gelände des Flughafens selbst ereignet habe... weiter




Artem Dzyuba (r.) jubelt mit Roman Zobnin. Der bullige Stürmer sprang spät auf den WM-Zug, erweist sich nun als wichtig. - © ap/Lukatsky

Fußball-WM

Zweiter klarer Sieg für Russland1

  • Der Aufstieg ist nach 3:1 praktisch fix. Ägypten half auch die Rückkehr von Mohamed Salah nichts.

St. Petersburg. (sir) Wer den Auftritt von Russland in Innsbruck vor wenigen Wochen noch im Gedächtnis hat, kann sich dieses Wissens auch schon wieder entledigen, es hat an Relevanz verloren. Das blutleere Spiel der Russen am Tivoli hat mit dem Auftreten bei der WM nichts mehr gemeinsam... weiter




Geburtenkontrolle

"Zwei sind genug"7

  • Ägypten will eine demografische Bombe entschärfen. Das Bevölkerungswachstum ist enorm, es belastet die knappen Ressourcen. Durch Aufklärung soll erreicht werden, dass jede Frau möglichst nur noch zwei Kinder bekommt.

Kairo. (ce) Im bevölkerungsreichsten Land des Nahen Ostens werden bis Ende des Jahres 99 Millionen Menschen leben. Wenn es bei den derzeit 3,2 Kindern pro Frau bleibt, würde die Einwohnerzahl Ägyptens bis 2030 auf 128 Millionen steigen. Die Regierung will das vermeiden... weiter




José Giménez (l.) stieg am höchsten - und köpfelte in der letzten Minute das Goldtor für Uruguay. - © afp/Guerrero

Fußball-WM

Glückliches Köpfchen5

  • Gruppe A: Uruguay siegt in letzter Minute mit 1:0 gegen Ägypten.

Jekaterinburg. (may) Als am Freitagnachmittag in Jekaterinburg Ägyptens Rückkehr auf die WM-Bühne nach 28 Jahren Pause begann, waren zunächst die Abwesenden das Thema: Denn zum Auftaktmatch gegen Uruguay konnte Ägyptens Star von FC Liverpool, Mohamed Salah... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung