• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eingang der Aussgrabungsstätte. - © APAweb/REUTERS, Dalsh

Archäologie

Grabkammer in Ägypten entdeckt4

  • Gräber südlich von Kairo stammen entweder aus römischer oder byzantinischer Zeit.

Kairo. In Ägypten haben Forscher Grabkammern mit etwa 40 gut erhaltenen Mumien entdeckt. Der Fund in der Provinz Al-Minya südlich von Kairo sei die erste archäologische Entdeckung des Jahres, teilte Antikenminister Khaled al-Anani mit. Es handle sich um aus Stein gehauene Gräber einer bürgerlichen Familie... weiter




2018 wurden mindestens 113 Menschen wegen öffentlicher Kritik festgenommen. Vielen wird der Prozess gemacht (Foto). - © APAweb, afp, Mohamed el-Shahed

Ägypten

Meinungsfreiheit unter al-Sisi erstickt2

  • Laut Amnesty International droht Oppositionellen das Gefängnis. Kritik zu äußern, gilt als gefährlich.

Kairo. Acht Jahre nach dem Beginn der folgenreichen Aufstände in Ägypten 2011 steht es um die Meinungsfreiheit im Land nach Einschätzung von Amnesty International so schlecht wie nie. Präsident Abdel Fattah al-Sisi habe abweichende Meinungen in dem Land am Nil seit 2014 erstickt... weiter




Abseits

Überdribbeln auf Afrikanisch

Dass es aus Fußball-Afrika nicht nur Sportliches, sondern auch Skurriles zu berichten gibt, zeigt unter anderem die Posse, die sich in den vergangenen Wochen im Zusammenhang mit dem Afrika-Cup 2019 zugetragen hat. Das Stück begann gleich einmal mit einem Paukenschlag... weiter




Kamele sind in den Bergen trittsichere Begleiter. - © Evelyn Runge

Wiener Journal

Die Menschen aus den Bergen8

  • Unterwegs mit den Beduinen im Hochgebirge des Sinai: Eine mehrtägige Wanderung rund um St. Katharina.

Um 3.30 Uhr am Morgen weckt Salem mich. Ich liege unter einem orangefarbenen Mückennetz im Schlafsack auf einer dünnen Matratze und habe weniger geschlafen als ich gehofft hatte. Salem und ich übernachten im Garten seines Vaters, im Hochgebirge des Süd-Sinai... weiter




Es war der erste Anschlag auf Urlauber in Ägypten seit Juli 2017 und bedeutet für die Tourismusbranche des Landes einen neuen Rückschlag. - © APAweb/AFP, Fethi Belaid

Terror

Vier Tote bei Anschlag auf Touristenbus nahe Pyramiden von Gizeh5

  • Drei Vietnamesen und ein Ägypter getötet, zudem sind zwölf Verletzte zu beklagen.

Kairo. Bei einem Bombenanschlag in der Nähe der Pyramiden von Gizeh sind drei vietnamesische Touristen sowie ihr ägyptischer Reiseführer getötet worden. Durch die Explosion seien am Freitag elf weitere Vietnamesen in einem Touristenbus sowie der ägyptische Busfahrer verletzt worden, teilten die ägyptischen Behörden mit... weiter




Ende September nahm Tui Deutschland seine Ägypten-Reisen "angesichts einer verringerten Risiko-Einschätzung des Auswärtigen Amtes" wieder auf. Die Entscheidung dürfte voreilig gewesen sein. - © apaWeb / EPA - Khaled Elfiqi

Ägypten

Drei Tote nach einem Anschlag3

  • Unbekannte zündeten eine Bombe neben einem Touristenbus.

Bei einer Bombenexplosion in der Nähe der Pyramiden von Gizeh in Ägypten sind nach offiziellen Angaben drei Urlauber getötet worden. Zehn weitere Touristen und zwei Ägypter wurden durch einen selbst gebauten Sprengsatz verletzt. Das teilte das ägyptische Innenministerium am Freitagabend mit... weiter




Ein Bild der Ausgrabungsstätte vom Frühjahr. - © Ministry of Antiquities

Archäologie

Uralte Inschriften in Ägypten gefunden23

  • Die Texte dürften bis zu 4000 Jahre alt sein.

Ein deutsch-ägyptisches Forscherteam hat in Kairo Kalksteine mit Tausende Jahre alten Inschriften entdeckt. Einige Funde lassen sich auf die 12. und 20. Dynastie des Alten Ägyptens zurückführen und sind damit bis zu etwa 4000 Jahre alt, wie das ägyptische Antikenministerium mitteilte. Dabei seien auch Teile von Statuen gefunden worden... weiter




Ägypten

19 Verdächtige nach Anschlag auf Christen erschossen3

  • Es gab ein Feuergefecht mit Sicherheitskräften in der Wüste.

Kairo. Nach dem Anschlag auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten haben Sicherheitskräfte eigenen Angaben zufolge 19 Verdächtige erschossen. Nach Darstellung des Innenministeriums vom Sonntag seien die Männer bei einer Razzia in einer abgelegenen Region nahe der Stadt Minya südlich Kairos gestellt worden... weiter




Der Suez-Kanal war eine der Fronten im Jom-Kippur-Krieg. - © Getty Images/Geneviève Chauvel

Geschichte

"Der Dritte Tempel ist in Gefahr"27

  • Vor 45 Jahren begann mit einem syrisch-ägyptischen Überraschungsangriff auf israelische Stellungen der Jom-Kippur-Krieg.

Am 6. Oktober 1973, Samstag, Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, griffen ägyptische und syrische Truppen in einer koordinierten Aktion gegen 14 Uhr israelische Stellungen an zwei Fronten gleichzeitig an: am Suezkanal und auf den Golanhöhen. Im Gefühl des Sieges von 1967 wurde Israel von dem Angriff vollkommen überrascht... weiter




Laura Wurm ist Studentin an der WU Wien. Für Ihre Master-Arbeit "EU economic response strategies to the Arab Spring in Tunisia and Egypt" wurde Sie mit dem Europäischen Nachbarschaftspreis des Zukunftsfonds der Republik Österreich ausgezeichnet. - © VYHNALEK.COM

Gastkommentar

EU-Konzepte auf den Kopf gestellt6

  • Ein partizipativerer Demokratisierungsprozess ist gefragt, um den Ansprüchen des Arabischen Frühlings gerecht zu werden.

Der Arabische Frühling, auch als "demokratisches Erwachen" bezeichnet, erweckte nicht nur Umbrüche in Nordafrika und im Nahen Osten, sondern sorgte auch international für Hoffnung auf ein Ende autoritärer Regime - einen Wandel hin zur Demokratie, den es seitens der EU zu fördern galt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung