• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Assange hatte auch schon angekündigt, sein Exil aufzugeben undfreiwillig in die USA zu gehen, falls Whistleblowerin Chelsea Manningfreikomme. - © APAweb/AP, Frank Augstein

Diplomatie

Es wird enger für Wikileaks-Gründer Assange3

  • Ecuadorianischer Präsident will laut Bericht das Asyl entziehen.

Quito/London. Ecuador könnte laut einem Medienbericht WikiLeaks-Gründer Julian Assange der Londoner Botschaft des Landes verweisen und ihn den britischen Behörden übergeben. Präsident Lenin Moreno wolle in nächster Zeit eine entsprechende Vereinbarung mit Großbritannien aushandeln und Assange das Asyl entziehen... weiter




Die beiden Präsidenten bei ihrer gemeinsamen Pressekonferenz. - © APAweb/AP, Schreiber

Diplomatie

Keine konkreten Gipfelergebnisse

  • Trump und Putin rücken zusammen: "Wir haben die ersten Schritte in eine strahlendere Zukunft gemacht."

Helsinki/Washington. Trotz tief greifender Differenzen haben US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin bei ihrem ersten Gipfeltreffen eine enge Zusammenarbeit bei der Lösung internationaler Krisen und Konflikte vereinbart. "Wir haben die ersten Schritte in eine strahlendere Zukunft gemacht"... weiter




Diplomatie

Sobotka in Jerusalem: Pro-israelische Position "unverrückbar"

  • Israel verweigert den Kontakt zu freiheitlichen Ministern.

Jerusalem/Wien. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) ist am Montag vom israelischen Parlamentspräsidenten Yuli Edelstein in der Knesset empfangen worden. Österreich vertrete eine "klare und pro-israelische Position, die unverrückbar ist", betonte Sobotka. Israel leiste auch einen "bedeutenden Beitrag", um die gesamte Region stabil zu halten... weiter




Am Montag wird das Treffen Putin-Trump den Hype um die Fußball-WM schnell vergessen lassen. Fotos wie diese, geknipst in Moskau, können schon jetzt gekauft werden. - © APAweb/REUTERS, Hartmann

Diplomatie

Ein Strich durch Trumps Rechnung19

  • Am Montag findet das Gipfeltreffen zwischen Putin und den US-Präsidenten statt. Doch die Anklage gegen russische Spione erhöht Druck auf Trump.

Glasgow. US-Präsident Donald Trump plaudert gerade mit der Queen, als in den USA zwölf russische Spione wegen Einmischung in seine Wahl zum Präsidenten angeklagt werden. Während die Nachricht die Teestunde mit Königin Elizabeth II. kaum beeinflusst haben dürfte... weiter




Gorbatschow und Reagan beim Treffen in Reykjavik 1986. - © afp

Diplomatie

Gipfel, die Geschichte schrieben1

  • US-Russland-Treffen sind immer noch oberste Liga.

Wien/Washington. (apa) Die Welt ist multipolar geworden, aber Treffen von amerikanischen und russischen Präsidenten sind immer noch etwas Besonderes. Vor allem im Kalten Krieg wurde bei solchen Gipfeln oft Geschichte geschrieben. Mitunter zeigte sich die Bedeutung dieser Sitzungen aber erst nach vielen Jahren... weiter




- © afp/Kudryavtsev

Diplomatie

Haudegen gegen Strategen10

  • Nach einer Reihe beispielloser Eklats trifft US-Präsident Trump auf seinen russischen Widerpart Wladimir Putin. Die ganze Welt blickt gebannt nach Helsinki.

Wien. Donald Trump setzt den Verbündeten der USA das Messer an den Hals, den Widersachern Washingtons klopft er auf die Schultern. Die Reise des Amerikaners durch Europa, die Treffen mit den Verbündeten wurden von Teilnehmenden mit einer Hochschaubahnfahrt verglichen: Auf den Vernichtungsschlag folgte Lob in höchsten Tönen... weiter




Der deutsche Innenminister Horst Seehofer, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache beim Treffen in Wien. - © APAweb/REUTERS, Leonard Föger

Diplomatie

Berlin und Wien wollen "Südroute" schließen9

  • Laut Kanzler Kurz wird Deutschland "keine Maßnahmen zum Nachteil Österreichs" setzen.

Wien. "Wir haben in einem sehr freundschaftlichen Gespräch beraten, wie wir die Südroute für Migranten schließen können", so kommentierte der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstagnachmittag das Ergebnis eines Gespräches mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Innenminister Herbert Kickl... weiter




Diplomatie

Mazedoniens Parlament berät erneut zur Namenslösung8

  • Präsident Ivanov lehnt Vereinbarung ebenso ab, wie Athos-Mönche und griechischer Verteidigungsminister.

Skopje. Mazedoniens Parlament soll sich am kommenden Donnerstag erneut zu der am 17. Juni mit Griechenland abgeschlossenen Vereinbarung über die Lösung des langjährigen Namensstreites äußern. Das Parlament hatte die Vereinbarung am 20. Juni bereits einmal mit 69 Stimmen ratifiziert, allerdings hatte es Präsident Gjorge Ivanov danach abgelehnt... weiter




Diplomatie

Treffen in Wien für Rettung des Iran-Atomdeals7

  • Chefdiplomaten aus Deutschland, China, Frankreich, Großbritannien und Russland sollen Zarif treffen.

Teheran. In Wien soll nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Irna am Freitag ein Außenministertreffen zur Rettung des Atomdeals mit dem Iran stattfinden. Die Chefdiplomaten der sogenannten 4+1-Gruppe - die Außenminister aus Deutschland, China, Frankreich... weiter




Zwischen Trump und Putin herrscht ein angespanntes Verhältnis. - © APAweb, afp, Mikhail KLIMENTYEV

Diplomatie

Trump und Putin wollen sich treffen

  • Wien ist aus dem Rennen. Die Präsidenten werden sich offenbar in Helsinki treffen.

Moskau/Washington. Die Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Donald Trump, werden bald zu einem Gipfeltreffen zusammenkommen. Das teilte der Kreml nach einem Gespräch Putins mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton am Mittwoch in Moskau mit. Das Treffen werde in einem "Drittstaat" stattfinden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung