• 27. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chinas Premier Li Keqiang und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel trafen sich zu Gesprächen in Peking. - © APAweb/AFP, Jason Lee

Diplomatie

Merkel und Li für Freihandel und Multilateralismus

  • Beide Länder rufen die USA und Nordkorea auf, an den Verhandlungen festzuhalten.

Peking. China und Deutschland haben in der Unsicherheit über den geplanten Gipfel zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump an beide appelliert, an den Verhandlungen festzuhalten. Es komme auf eine friedliche Lösung der Probleme durch Dialog an... weiter




"Es gibt so viel, das das österreichische Volk mit dem amerikanischen verbindet", sagte Traina bei seiner Ankunft in Schwechat. - © APAweb, Hans PunzVideo

Diplomatie

Neuer US-Botschafter in Wien eingetroffen7

  • Trevor Traina tritt in die Fußstapfen seines Großvaters, der Mitte der 70er in Wien stationiert war.

Wien/Schwechat. Der neue US-Botschafter in Österreich, Trevor Traina, hat die engen bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern unterstrichen. "Österreich war einer der ersten Freunde Amerikas, und wir sollten jeden daran erinnern, wie wichtig diese Beziehung heute, mehr als 180 Jahre später, ist"... weiter




Im April traf der südkoreanische Präsident Moon Jae-in den nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un. Ein weiteres Treffen wurde abgesagt, weil Südkorea an einer Militärübung mit den USA teilnimmt. Dennoch will Moon zwischen Nordkorea und den USA vermitteln. - © APAweb/Korea Summit Press Pool via AP

Diplomatie

Südkorea will zwischen USA und Nordkorea vermitteln6

  • Der südkoreanische Präsident Moon strebt eine aktivere Rolle an.

Seoul/Pjöngjang. Südkorea will sich als Vermittler zwischen den USA und Nordkorea darum bemühen, dass es tatsächlich zu einem Treffen zwischen Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong-un kommt. Die Regierung in Seoul werde den USA die Position des Nordens darlegen und umgekehrt, teilte das südkoreanische Präsidialamt am Donnerstag mit... weiter




Diplomatie

Nordkorea droht mit Absage von Trump-Gipfeltreffen1

  • Der Grund ist das geplante Militärmanöver Südkoreas mit den USA.

Pjöngjang/Washington. Nordkorea droht wegen Militärübungen der USA mit Südkorea das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen von Machthaber Kim Jong-un mit US-Präsident Donald Trump abzusagen. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstagabend... weiter




Diplomatie

Türkei fordert israelischen Botschafter zur Ausreise auf6

  • Der Botschafter war wegen der Zusammenstöße mit Dutzenden getöteten Palästinensern ins Außenministerium zitiert worden.

Ankara/Gaza. Nach dem harten Vorgehen Israels im Gazastreifen hat die türkische Regierung den israelischen Botschafter Medienberichten zufolge zur Ausreise aufgefordert. Das Außenministerium habe Botschafter Eitan Naeh übermittelt, dass es "angemessen ist, wenn er für einige Zeit in sein Land zurückkehrt"... weiter




Der iranische Außenminister Mohammed Javad Zarif startete am Sonntag eine diplomatische Offensive, um das Atomabkommen zu retten. Zunächst führte der Minister, der in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation reist, Gespräche in Peking. - © APAweb/AFP, Thomas Peter

Diplomatie

Iran setzt der EU ein Ultimatum für Atomdeal9

  • Paris, Berlin und London halten nach dem US-Ausstieg an dem Atom-Abkommen fest.

Teheran. Der Iran hat der Europäischen Union eine Frist von 60 Tagen gesetzt, um die Umsetzung des Atomabkommens auch nach dem Ausstieg der USA zu garantieren. Das sei bei einem Treffen am Sonntag festgelegt worden, an dem der iranische Vizeaußenminister Abbas Araqchi teilnahm, berichtete das Internetportal des Parlaments in Teheran... weiter




Trump hatte am Dienstag bekanntgegeben, dass die USA nicht länger an dem2015 von sechs Ländern mit dem Iran ausgehandelten Atomabkommen festhalten wollen. - © APAweb/AP, Carolyn Kaster

Diplomatie

Eskalation in Nahost nach Trumps Ausstieg aus dem Atomdeal6

  • USA rufen andere Länder auf, Druck auf Iran zu erhöhen

Teheran. Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran nährt die Eskalation zwischen Teheran und Jerusalem weltweite Sorgen vor einem Krieg in Nahost. Auf seit Wochen andauernde, Israel zugeschriebene Luftangriffe auf iranische Stellungen in Syrien reagierte der Iran unmittelbar nach der Bekanntgabe Donald Trumps... weiter




Bereits im Februar traf Putin Kanzler Kurz. - © APAweb, afp, Grigory Dukor

Diplomatie

Wladimir Putin besucht Wien am 5. Juni

  • Van der Bellen empfängt den russischen Präsidenten zu einem Arbeitsbesuch. Im Mittelpunkt werden wohl die außenpolitischen Spannnungen stehen.

Moskau/Wien. Der russische Präsident Wladimir Putin wird am 5.Juni nach Wien reisen. Es handle sich um einen eintägigen Arbeitsbesuch bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen, sagte dessen Sprecher Reinhard Pickl-Herk. Der Besuch sei "abgestimmt mit der Bundesregierung"... weiter




Chinas Außenminister Wang Yi (links) wird vom nordkoreanischen Vizeaußenminister Ri Kil Song begrüßt. - © APAweb/AFP, Kim Won Jin

Diplomatie

Chinas Außenminister reist nach Nordkorea3

  • Ein Dreiertreffen in Japan mit Südkorea ist für nächste Woche geplant.

Pjöngjang. Die Fortschritte im Atomkonflikt mit Nordkorea haben eine Fülle diplomatischer Aktivitäten ausgelöst. Chinas Außenminister Wang Yi reiste am Mittwoch zu Gesprächen nach Pjöngjang. Er ist der höchste chinesische Besucher seit Jahren in Nordkorea... weiter




- © ap/Evan Vucci

Diplomatie

Gute Miene zum Handelsstreit1

  • Angela Merkel bekam im Weißen Haus einen warmen Empfang - Zugeständnisse machte Donald Trump aber keine.

Washington. Diesmal nahm er ihre Hand, sogar mehrmals. Und auch sonst war US-Präsident Donald Trump, der Angela Merkel bei ihrer Ankunft im Weißen Haus auch Küsschen auf die Wangen drückte, um einen warmen Empfang bemüht. Ein Jahr zuvor, bei Merkels Antrittsbesuch im März 2017... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung