• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © StockAdobe/czeiser

Zoologie

Die Pinguine verschwinden4

  • Die größte Königspinguin-Kolonie der Welt ist seit dem Jahr 1982 um fast 90 Prozent geschrumpft.

Melbourne/Wien. Die größte Königspinguin-Kolonie der Erde ist in den vergangenen drei Jahrzehnten um fast 90 Prozent geschrumpft. Auf der französischen Ile aux Cochons, einer Insel zwischen der Südspitze Afrikas und der Antarktis, hätten 1982 noch zwei Millionen Königspinguine gelebt... weiter




Zoologie

Zu wenig Energie1

  • Wissenschafter fanden heraus, dass der Klimawandel zum Verschwinden der Braunbären in Europa beitrug.

Frankfurt am Main. Die Klimaerwärmung ist laut einer Studie verantwortlich für den dramatischen Rückgang der Braunbärenpopulation in Europa seit dem Ende der letzten Eiszeit. Steigende Wintertemperaturen während der vergangenen 12.000 Jahre verringerten die Fortpflanzungsrate der Tiere und trugen zu deren Verschwinden bei... weiter




Eine Biene ist fleißig unterwegs... - © APA/dpa/Frank Rumpenhorst

Zoologie

Viele Bienen haben den Winter nicht überlebt3

  • Uni Graz meldet dritthöchsten Wert der vergangenen zehn Jahre. Vor allem im Westen verendeten viele Bienen.

Wien/Graz. Die Verluste von Bienenvölkern in Österreich sind laut einer Auswertung von Zoologen an der Universität Graz hoch ausgefallen. Demnach haben rund 23 Prozent der bundesweit geschätzten 354.000 Bienenvölker den Winter 2016/17 nicht überlebt. Insgesamt haben 1.656 Imkereien österreichweit an der Befragung teilgenommen... weiter




"Die kleine Raupe Nimmersatt" auf ihrer Fresstour. - © F. Berthocchini

Biologie

Leibspeise Plastik13

  • Eine Raupe frisst sich durch Sackerln aus Polyethylen und könnte den Abbau fördern.

Madrid. (gral) Plastik ist, wenn es um die biologische Abbaubarkeit geht, definitiv eine harte Nuss. Vor allem dann, wenn es sich um den Kunststoff Polyethylen (PE) handelt, aus dem die handelsüblichen Plastiksackerln bestehen. Eine kleine Raupe kann hier wahre Wunder wirken, wie nun spanische Forscher im Fachblatt "Current Biology" berichten... weiter




Zoologie

Österreichs seltenste Eidechse könnte nicht so selten sein8

  • Mögliche Datenlücken könnten dazu führen, dass die Kroatische Gebirgseidechse doch häufiger anzutreffen ist.

Wien. Die Kroatische Gebirgseidechse gilt als seltenste Eidechse Österreichs. Die erst 1986 in Österreich entdeckte Art wurde bisher nur an ein paar Dutzend Fundstellen in Südkärnten und Osttirol nachgewiesen. Dass sie häufiger als bisher angenommen vorkommt, will die Zoologin Karin Ernst in einem Forschungsprojekt zeigen... weiter




Jeder Vogel hat ein persönliches Schicksal - so auch dieses Starenmännchen. - © Christoph Roland

Vogelkunde

Gefiederte Einzelwesen5

  • In der Ornithologie gibt es einen Trend zur individualisierten Vogelkunde, bei der nicht mehr "arttypisches Verhalten" im Vordergrund steht, sondern die repräsentative Persönlichkeit.

Zu den Vergnügungen der Antike gehörte es, Singvögeln dabei zuzusehen, ob und wie sie von ihrem Sitzplatz aus an einem Faden herunterhängende Futterstücke zu sich befördern. Seit je beschäftigen Vögel die Phantasie und Sinne des Menschen. Kultur- und kontinentübergreifend rankten sich um sie mannigfache Mythen und Geschichten... weiter




Befindet sich ein Bandwurm in stabiler Umgebung, werden Männchen unnötig. - © Fotolia/Kateryna Kon

Zoologie

Das Weihnachtswunder des Fadenwurms5

  • Die Jungfernzeugung ist kein weihnachtliches Spezifikum. Einige Tiere haben ganz ohne Männchen Nachwuchs.

Berlin. Das Weihnachtswunder dürfte für einen Fadenwurm fast schon zum Alltag gehören. Ist doch eine Jungfernzeugung für einige der "Nematoden" genannten Winzlinge durchaus üblich. In bestimmten Situationen verzichten die Weibchen auf männliche Schützenhilfe und bekommen trotzdem Nachwuchs... weiter




Zoologie

Der Bombay Night Frog liebt es abwechslungsreich

  • Forscher entdeckten siebente Paarungsvariante.

Neu-Delhi. Sechs verschiedene Paarungsstellungen waren bisher von den etwa 6.600 bekannten Froscharten weltweit bekannt. Nun wurde bei Fröschen im Westen Indiens eine siebente Variante entdeckt: Die Männchen der nachtaktiven Art setzen sich auf den Rücken eines Weibchens, ejakulieren darauf und verschwinden wieder... weiter




In Gesners "Thierbuch" hatte das Einhorn noch einen Platz. - © National Library of Medicine/Wikimedia Commons

Wissenschaftsgeschichte

Vertraut mit Mensch und Tier2

  • Vor 500 Jahren kam der Schweizer Universalgelehrte Konrad Gesner zur Welt. Er leistete Pionierarbeiten in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, wobei vor allem seine Tierbeschreibungen hervorragen.

Den Beginn der Neuzeit und damit den Anfang eines fulminanten Aufschwungs der Naturwissenschaften markieren bedeutende und bekannte Persönlichkeiten wie Leonardo da Vinci, Nicolaus Copernicus, Paracelsus und Giordano Bruno.Weniger bekannt, aber nicht minder bedeutend ist Konrad Gesner... weiter




Nashörner werden häufig ohne ausreichende Diagnose mit Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. - © Foto: Vetmeduni Vienna/Chris Walzer

Veterinärforschung

Gesundheit von Zoo-Nashörnern auf dem Prüfstand1

Wien. Breitmaulnashörner zählen zu den gefährdeten Tierarten. Ihre artgerechte Haltung in Zoos ist deshalb von großer Bedeutung. WildtierexpertInnen der Vetmeduni Vienna haben mit Hilfe einer europaweiten Onlineumfrage in Zoos erhoben, welche Probleme es bei der Haltung der Tiere gibt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung